Skip to Content

This cache has been archived.

clödy: so, wie bereits vor 6 wochen angekündigt, landen die säue im archiv.
an dieser stelle ein dickes dankeschön an komaba für´s einfangen und mitbringen der kleinen.

es ist schon komisch anzusehen, dass es cacher gibt, die so garkeine zeit zu haben scheinen und statt selber auszusteigen und ins logbuch zu schreiben einfach mal eine handvoll logaufkleber aus dem auto zu werfen scheinen, wenn sie eine dose in der nähe vermutet hatten.

auch ist es komisch, dass an einigen stellen 2 dosen eingesammelt werden konnten (eine ori
ginale und eine filmdose). längeres suchen als 30 sekunden ist wohl für einige cacher nicht mehr drinnen, da wird lieber eine ersatzdose ausgelegt, die ein logbuch für 20 einträge beherbergt...

das soll jetzt kein rundumschlag gegen alle filmdosenausleger sein sondern lediglich ein anstoß für einige, auch einmal länger als 1 minute nach ner dose zu suchen.

dann möchte ich mich entschuldigen, dass die petlinge gegen ende der runde etwas überfüllt waren aber mann wird es uns hoffendlich nachsehen, dass wir kurz vor rundenende keine wartung mehr gemacht hatten.

nun noch einmal eine entschuldigung an alle die, die durch unser kurzfristiges terminchaos bezüglich rundenende etwas in planungs- und umplanungsstress gekommen sind aber der dienst geht bei uns noch vor dem hobby (betroffene wissen bescheid)

zu guter letzt darf ich auch im namen von hypnos0171 ein recht herzliches dankeschön sagen für die meißt positiven rückmeldungen nach der runde; vorgebrachte verbesserungsvorschläge werden in evtl. zukünftige projekte eingebracht.

viele grüße aus hupperath und thalfang

hypnos0171 & clödy

More
<

Säubrenner Runde #001

A cache by clödy Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/8/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Achtung: Diese Serie wird mit Ablauf des Monats September 2012 archiviert !!! Mit dieser Mitteilung wollen wir den Leuten, die diese Runde noch auf dem Radar haben die Möglichkeit zum baldigen Besuch noch ermöglichen. Wir hoffen, Ihr hattet euren Spaß an der Runde und an dem Absolvieren solch eines Powertrails. Wie werden die Erfahrungen und Loginhalte aufjedenfall aufarbeiten und in unser kommendes Projekt einfließen lassen. Thalfang, 20.08.2012 clödy(mann)

Diese Serie rund um die Säubrennerstadt Wittlich besteht aus mehreren
PET-lingen und einem BONUS.

Zu allen Dosen solltet ihr einen Stift mitbringen. Manche PET-linge
enthalten im Kopf vom Logbuch einen Hinweis für den Bonus.



In unmittelbarer Nähe der Dose befindet sich ein "Kurzzeitparkplatz"
neben der Fahrbahn. Diesen bitte benutzen.

 

 

Um uns die Wartung zu erleichtern, bitte darauf achten,
daß die PET-linge genau dort wieder hingehangen
werden, wo sie auch waren als ihr sie gefunden hattet.

DANKE

 

 

Säubrennersage

Geschichte zur Entstehung der Säubrennerkirmes:

Eine Sage (von althochdeutsch sage “Gesagtes”) ist eine auf volkstümlicher, ursprünglich mündlicher Überlieferung beruhende, meist kurze Erzählung von oft wunderbaren, fantastischen Ereignissen, die jedoch als Wahrheitsbericht gemeint ist. Im Gegensatz zum orts- und zeitlosen Märchen knüpft die Sage an einem wirklichen äußeren Anlass an, den sie in freier Fantasie ausgestaltet und ausschmückt.
Der Ursprung der Wittlicher Säubrennerkirmes beruht auch auf einer Sage, die wie folgt seit vielen Jahren erzählt wird:

Wittlich umgeben von Stadtmauern wurde vom Feind belagert. Vergebens hatten die Belagerer versucht, die Stadt zu erobern. Da geschah es, dass der Torwächter in einem der vier Stadttore eines Abends in der Dunkelheit den Riegel zum Verschließen des Tores nicht finden konnte. In seiner Not nahm er eine Rübe und steckte sie in das Riegelloch. In der Nacht nun brach eine Sau aus ihrem Stall aus und streunte durch die Stadt. Sie kam auch an das Stadttor, fand die Rübe und fraß sie auf. Nun öffnete sich das Stadttor und der Feind drang in die Stadt ein und konnte plündern und brandschatzen. Als er nach der Belagerung wieder abgezogen war, trieben die Wittlicher in ihrem Zorn sämtliche Säue auf dem Marktplatz zusammen und verbrannten sie bei lebendigem Leibe. Wie viele Säue so endeten, dass vermerkt die Sage freilich nicht. Vielleicht waren es auch nicht mehr als die, die heute zur Wittlicher Säubrennerkirmes im Röstbratofen enden.

Nun, wie dem auch sei, die Wittlicher haben es sehr wohl verstanden, aus der Geschichte unter dem ihnen hieraus anhaftenden Ruf ein Fest zu machen. Da das Wort “Säubrenner”, mit dem die Wittlicher im Umland bedacht werden, seit Menschengedenken ein Schimpfwort ist, konnte sich die Auslegung dieses Wortes seit Initiierung der Wittlicher Säubrennerkirmes grundlegend wandeln.

Der geschichtliche Hintergrund ist die Belagerung der Stadt Wittlich im Jahre 1397 durch Ritter Friedrich von Ehrenburg. Damals wurde die Stadt von den Belagerern eingenommen und nieder gebrannt.

Alt-Bürgermeister Matthias Joseph Mehs (1893-1976) hat zur Säubrennersage das Säubrenner-Geschichte verfasst, das noch heute in den Veranstaltungsprogrammen zu finden ist. Auch die Wittlicher Künstlerin Ursula Hess beschäftigte sich mit der Säubrennersage und stellte diese in einem Zyklus grafisch dar.

Additional Hints (Decrypt)

vz Qervrpx

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,060 Logged Visits

Found it 1,042     Write note 16     Archive 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.