Skip to Content

<

Kaschlsteig (reloaded)

A cache by ptom Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/04/2011
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


V1.01

Ich habe mich schon oft gefragt, warum es entlang des Kaschlsteiges keinen Cache gibt, bis ich über ein archiviertes Listing gestolpert bin. Der Cache wurde nach dem Schaden, den das Sturmtief Kyrill angerichtet hat, entfernt. In der Zwischenzeit sind die meisten Bäume entfernt worden, leider sind dafür auch einige neue Forststraßen entstanden. Die Wegführung dieses Caches hält sich im Großen und Ganzen an den Vorgänger, nur die Stages wurden anders gewählt.

Am besten stellt läßt das Auto im Walchergraben bei den angegebenen Parkkoordinaten stehen und geht von dort entlang der Sandstraße bis zum Hörgaspauli (Referenzpunkt) und biegt dort rechts Richtung Kaschlsteig ab. Von nun an folgt man dem gut markierten Wanderweg bis zur ersten Stage.

Stage 0: N47 10.252 E15 16.467 (Headerkoordinaten) Ein schöner Rastplatz
Nach dem ersten Aufstieg kann man sich hier eventuell kurz hinsetzen, jedoch nicht ohne vorher einen Blick auf die Plakette auf dem Stein geworfen zu haben. Wandle den ersten Buchstaben des Namens des Steines um (=E). Weiter geht es zu Stage 1, die befindet sich etwas abseits des Weges auf der linken Seite.

Stage 1: N 47° 10.323 E 015° 16.318 - Nummer am Baum
Hier findest du an einer Kiefer in ca. 2m Höhe eine Nummer, nimm die Quersumme dieser für A. Achtung: Auf der Südseite bricht der Grat zum Teil felsig ab, man muss sich hier nicht in Gefahr begeben. Am besten findet man die Nummer, wenn man zuerst zu weit geht und dann von der anderen Seite zu suchen beginnt.
Nun folgt man dem Steig bis zur Mühlbacherhütte, diese ist zwar in den seltensten Fällen bewirtschaftet, jedoch befinden sich im zugänglichen Winterraum gekühlte Getränke. Das entsprechende Kleingeld sollte man jedoch schon hinterlegen.
Von nun an gibt es keine Wanderwegmarkierungen mehr. Grob gesagt folgt man am besten immer dem Grat, falls sich eine Forststraße anbietet, kann man diese auch benützen. Leider ist der Baumbestand rund um den Mühlbacher Kogel fast zur Gänze dem Sturmereignis von 2007 zum Opfer gefallen. Am besten versucht man den ersten Gipfel auf der Westseite zu umgehen um dann auf den Mühlbacher Kogel aufzusteigen.

Stage 2: N 47° 10.652 E 015° 15.176 - Mühlbacher Kogel
Bei den Koordinaten findest du eine Grenzmarkierungsstange, schaue dir den roten Bereich etwas genauer an (B). Weiter geht es dem Grat folgend bis zur nächsten Stage.

Stage 3: N47 10.836 E15 16.290 - Erster Felsen & Stein
Hier gibt es auf einer kleinen Anhöhe eine Felsformation, suche im vorderen Bereich nach einem losen faustgroßen Stein in einer waagrechten Felsspalte in 40cm Höhe. Die Variable die du suchst befindet sich direkt auf ihm (C).
Weiter geht es immer dem Grat entlang, hier ist dann auch endgültig Schluss mit den Forststraßen und der für mich schönste, weil unberührteste Teil der Landschaft beginnt.

Stage 4: N47 10.573 E15 16.802 - Zweiter Felsen & Stein
Auch hier suchst du wieder einen losen Stein, der in einer kleinen Felsnische in 2,1m Höhe in einer 4m hohen Felswand liegt (D).

Nun gilt es die Koordinaten zu berechnen, verwende dazu folgende Formel:

Final: N47° 10.000+(360+A*E)/1000 E15° 16.000+(639+B*C*D)/1000

Der Cache liegt nicht direkt am Grat, daher immer schön vorsichtig suchen! Vom Cache kann man entweder rechts Richtung Walchergraben absteigen oder was meiner Meinung nach einfacher ist, den Grat einfach Richtung Osten ausgehen. In diesem Fall kommt man direkt beim Parkplatz wieder heraus.

Die Runde hat ca. 11,5km bei 750 Höhenmeter, ich habe dafür 2h45 gebraucht, wovon ca. 2h in Bewegung waren. Ich denke nicht, dass es wesentlich schneller möglich ist. Die Stages und die Dose sind durchaus auch im Winter zu finden, allerdings kommen die größten Schwierigkeiten erst zum Schluss der Runde. Daher empfehle ich nicht, den Cache bei Schnee zu absolvieren.

Viel Vergnügen, ptom.

Additional Hints (Decrypt)

[Stage 1] Söuer 2z Uöur, mheüpxfpunhra.
[Stage 2] Teramfgnatr, ebgre Orervpu.
[Stage 3] Jnnterpugr Sryffcnygr, 0,4z Uöur, Füqfrvgr, Fgrva.
[Stage 4] Sryfavfpur, 2,1z Uöur,Abeqfrvgr, Fgrva.
[Final] Xyrvar Sryfsbezngvba.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.