Skip to Content

<

Schwarbachtal-Runde

A cache by siid&welola Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/15/2012
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Cache ist besonders für die Wanderfreunde (und für Profi-Mountenbiker) unter euch gedacht. Die Runde ist insgesamt knapp 10 km lang, für die ihr ca. 3,5h einplanen solltet. Teilweise ist die Strecke anspruchsvoll!

Motiviert durch die netten Logbucheinträge von unserem ersten Cache Daubachtal-Runde (GC2ZQV5), wollen wir euch mit der Schwarbachtal-Runde den zweiten Bach im Wappen von Langenscheid zeigen. Der Ort Langenscheid (langen Scheyde) hat seinen Namen von dem langgestreckten Höhenrücken, der als Wasserscheide den Daubach und den Schwarbach als Nebenbäche der Lahn trennt.

Das Schwarbachtal ist ein teilweise sehr ursprüngliches Tal. Auf der Runde erwarten euch zwei wundervolle Aussichtspunkte mit Blick über das Lahntal und in die Esterau.

Ausgangspunkt des Caches ist der Dorfplatz von Langenscheid [N50°21.415 E007°56.975].
Bei der letzten Umgestaltung des Platzes wurde der schwarze Fels aus dem Steinbruch Schwarzlei mehrfach verwendet: Der Pilz im Brunnen und der Menhir (Hinkelstein) sind Exemplare des massiven Basalt.

Start: In welchem Jahr wurde der Brunnen auf dem Dorfplatz erbaut? Letzte Ziffer ist A.

Auf geht es nach [N50°21.2(4+A)1 E007°56.48(A+2)]. Kurz vor der Station führt an dem überdachten Aussichtspunkt links ein Pfad zum Ziel. Hier erwartet euch ein grandioser Ausblick auf das Lahntal, der zum Verweilen einlädt. Der Mineralbrunnen von Geilnau - das nächste Ziel - ist hier schon zu sehen.

Station 1: Finde den Hinweis (es ist ungefährlich!): Wie viel kohlensaures Natron hat die Mineralquelle in Geilnau? Erste Ziffer ist B.

Die Koordinaten der zweiten Station lauten [N50°21.2(B+13) E007°56.3(A+1)(B-3)]. Geht zunächst zurück zum überdachten Aussichtspunkt und dann an der nächsten Möglichkeit links. Über den sogenannten "Konfirmanden-Pfad" gelangen wir nach Geilnau.
Der Mineralbrunnen von Geilnau war im 19. Jahrhundert sehr bekannt und das Wasser wurde weltweit verkauft, wie eine Zeitungsanzeige von 1851 zeigt:


Der Brunnen ist geöffnet und kann "auf eigene Gefahr" besichtigt werden. Der Hinweis "kein Trinkwasser" hat vermutlich rechtliche Hintergründe. Das Wasser hat eine feine Kohlensäure und ist sehr eisenhaltig.

Station 2: Wann wurde der Mineralbrunnen in der jetzigen Form erbaut? Letzte Ziffer ist C.

Nach der Brunnenbesichtigung bietet sich ein kleiner Abstecher an die Lahn an (vom Brunnen aus gesehen einfach der Straße rechts folgen, wir vermuten, dass der direkte Zugang vom Brunnen privat ist).
Der Eingang in das Schwarbachtal markiert das alte Mineralbrunnenhaus gegenüber. Das Tal ist besonders im unteren Bereich sehr ursprünglich und lädt zum Wandern ein. Die nächste Station findet ihr am Ende des Tals bei [N50°21.9(5+C)4 E007°55.2(B-3)8].
Hinweis: Überquert den Schwarbach - im Tal - bei der zweiten Wegkreuzung (Waypoint Q1). Danach liegt der Bach immer rechts von euch.

Station 3: Finde den Hinweis D.

Es geht zur nächsten Station nach [N50°21.(B)39 E007°55.(D+293)].

Station 4: Finde den Hinweis E.

Das nächste Ziel ist der Basaltbruch "Schwarzlei" - also der schwarze Fels, abgeleitet aus dem rheinische Wort "Lei" für Schiefer, Felsen. Der Bruch wurde mitte der 90er Jahre wieder für den Bau der ICE Trasse Frankfurt-Köln reaktiviert und ist seitdem aktiv. Hinter Station 4 an Waypoint W1 habt ihr einen guten Ausblick über den Steinbruch und blickt in die Esterau.
Die Station 5 findet ihr bei [N50°21.48(B+2) E007°55.4(E+4)].

Station 5: Wie lautet die Telefonnummer der "Open Grid Europe" - letzte Ziffer ist F.

Folgt nun zunächst der Lichtschneise bis zu dem gelben Gashinweisschild (Nr. 373) bei Waypoint W2. Jetzt rechts in den Wald (Richtung Süd-West) und ca. 150m quer durch den Wald bis ihr auf einen Weg stoßt. Wir haben einige Markierungen im Wald angebracht.


Jetzt geht es zur letzten Station vor dem Final nach [N50°21.(420+D) E007°55.9(70+E)].

Station 6: Welche zwei Wanderwege von Langenscheid (L) sind hier markiert. Die größere Zahl ist G.

Das Final findet ihr bei [N50°21.4(F+G+1)8 E007°56.(87+D+E)].

Hat euch der Cache gefallen? Dann besucht auch unseren Cache "Daubachtal-Runde" (GC2ZQV5)

Viel Spaß wünschen, Welola & Siid

Hinweise / Nicht vergessen:

  • Festes Schuhwerk
  • Leere Flasche zum Auffüllen mit frischem Brunnenwasser (auf eigene Gefahr)
  • Die vorbereitete Karte zur Orientierung (fett gedruckte Begriffe aus der Beschreibung findet ihr in der Karte) Die Strecke ist sehr genau beschrieben. Bitte haltet euch auf den beschriebenen Wegen und Pfaden und nehmt nicht den direkten Weg.

Weiterführende Links:

Karte:

First-to-Find:





Glückwunsch zum First-to-Find an die Teams Waage & Steinbock und EDMAJA

Additional Hints (Decrypt)

Fgneg: Qre Oehaara jheqr vz tyrvpura Wnue reonhg, nyf qre Uvaxryfgrva trsbezg jheqr.
Fgngvba 1: Aruzg cyngm.
Fgngvba 2: Nhtra nhs - rf vfg rvasnpu.
Fgngvba 3: Nhtra nhs - rf vfg rvasnpu.
Fgngvba 4: Mhfnzzra - nhfrvanaqre - mhfnzzra.
Fgngvba 5: Nhtra nhs - rf vfg rvasnpu.
Fgngvba 6: rf trug jvrqre ubpu.
Svany: rf vfg abpu hatrsäueyvpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

42 Logged Visits

Found it 38     Didn't find it 1     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 29 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.