Traditional Geocache

Hol' über Pritzerbe

A cache by Schnatteranja adoptiert von doro69 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/17/2012
In Brandenburg, Germany
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Dieser Cache führt Euch zur Fähre Pritzerbe:

 

Für Interessierte etwas Geschichtliches zur hre:

In den Grundbüchern findet man zwar wesentlich spätere Angaben, aber laut der Pritzerber Chronik existiert bereits seit 1341 eine Fähre von Pritzerbe nach Kützkow. Gestakt, wie heute noch die Spreewaldkähne, gelangte sie von einem Ufer zum anderen.

Im Februar 1883 wird über den Antrag vom Kaufmann Robert Hartwig, dem Besitzer der Fähre, verhandelt, um die Genehmigung eines Seiles oder Kette für die Sicherung der Fähre zu entscheiden. Die Risiken, die sich durch die Wetter- und Wassertiefenverhältnisse für den gestakten Fährbetrieb ergeben haben, machen laut seinen Angaben den Fährbetrieb fast unmöglich. Unter dem Argument, dass eine solche Anlage mit Kette schon für die städtische Fähre über den See besteht, wurde der Antrag eingereicht und am 18.5.1883 auch genehmigt.

Für das Fährseil wurde eine jährliche Anerkennungsgebühr von 5 RM erhoben, die auch von den späteren Eigentümern eingefordert wurde. Mit der Auflassung vom 27.12.1922 wurde die Fähre an den Rittergutsbesitzer Gustav von Schnehen aus Kützkow, den Rittergutsbesitzer Botho von Knoblauch aus Buschow, den Kaufmann Friedrich Stimming aus Pritzerbe zu gleichen Rechten und Anteilen verkauft. Am 3.7.1925 wurde der Besitzerwechsel der Fähre an den Verkehrsverein Pritzerbe- Kützkow e.V. Pritzerbe eingetragen. Die Stadt Pritzerbe hat die Fähre am 7.9.1932 als Eigentümer übernommen.

Nachdem die Fähre, wie auch alle Brücken, im Krieg gesprengt wurde, schaffte man nach dem Krieg eine andere herbei. Vermutlich kam diese aus Strodehne und wurde von Wilhelm Schwarz, Fritz Dammasch und Walter Wernsdorf als Pächter betrieben. Sie arbeiteten als Fährmänner im 3- Schichtbetrieb. Die Fähre wurde an zwei Seilen geführt und mit Holzklemmen herüber gezogen. Ende der 50er Jahre wurde die Fähre erstmals motorisiert. Zum Einsatz kam ein Einzylinder Dieselmotor, der die Fähre bis 1990 betrieb. Vermutlich war die damit einhergehende Pachterhöhung der Grund für die Aufgabe des Pachtverhältnisses. Schwarz und Dammasch schieden aus dem Fährdienst aus und Walter Wernsdorf arbeitete als Fahrmann im Dienste der Stadt Pritzerbe weiter.

1990 wurde die alte Fähre abgewrackt und durch einen Neubau ersetzt. Diese wird bis heute durch eine Kette in Verbindung mit einem Dieselmotor angetrieben. Auf der anderen Seite dient ein Drahtseil als Führung.

Quelle: http://www.pritzerbe.eu/die-stadt/sehenswertes/32-faehre.html

Betriebszeiten:

Montag bis Freitag: 04:50 bis 22:10
Samstag: 07:00 bis 22.10
Sonntag / Feiertag: 08:00 bis 22:10

Fährpausen:

07:30 bis 08:00 12:00 bis 12:30
18:00 bis 18:30 20:00 bis 21:00

 


Die Fährmänner sind übrigens eingeweiht und besitzen für den Notfall (Dose weg oder Logbuch voll etc.) auch eine Ersatzdose. ;)

Viel Spaß beim Suchen und Finden,
wünscht Euch Doro69

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

644 Logged Visits

Found it 624     Didn't find it 4     Write note 6     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Owner Maintenance 5     

View Logbook | View the Image Gallery of 36 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/22/2017 7:43:38 AM Pacific Daylight Time (2:43 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum