Skip to Content

<

Süderhafen

A cache by okoeagle + wanderer0408 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/19/2012
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Zur Geschichte dieses Ortes:

Nach der Eindeichung des Morsum-Kooges 1866 rückte der Hafen bei England ins Innere der Insel. Am Deich des Morsum-Koogs wurde ein neuer Hafen eingerichtet.

Der Süderhafen.

Er entstand 1866/67.
Verloren gingen mit der Eindeichung des Morsum-Koogs natürlich auch die Fährstelle am Moordeich und eine weitere Fährstelle, die vom 1771 eingedeichten Elisabeth-Sophien-Koog mit Plattbooten die Verbindung nach Husum und zur Arlau-Schleuse sicherstellte. Das Fährhaus auf der Schlosswarft erhielt später den Namen 'Pharisäer-Krug', weil die Wirtin Annkathrin Nommensen, die die Wirtschaft von 1893 - 1917 bewirtschaftete, das hochprozentige Getränk besonders gut zubereiten konnte. Der Krug wurde 1945 durch einen Blitzschlag zerstört.
Nach der Anlage des Süderhafens wurde von dort der Verkehr mit Husum aufgenommen. Von Nordstrander Bauern und Geschäftsleuten der Insel und aus Husum wurde eine Dampfschifffahrtsgesellschaft gegründet, mit einem ersten einfachen Dampfer wurde der Fracht-, Vieh- und Personentransport nach Husum aufgenommen. Die 'Nordstrand I' fuhr bis 1889, die 'Nordstrand II' wurde 1926 außer Dienst gestellt, da aufgrund der Inflation die Wartung des Kessels vernachlässigt worden war. 1927 wurde die 'Nordstrand III' in Dienst gestellt, 31 m lang und 6 m breit, mit Kabinen der ersten und zweiten Klasse sowie einem Verschlag für 10 Tiere. Nach dem Ausbau des Lahnungsdamms zu einer festen Straßenverbindung im Jahr 1935 war es vorbei mit der Dampfschifffahrt nach Husum. 1936 wurden auch die Frachtfahrten eingestellt.
Süderhafen war auch ein wichtiger Frachthafen, Bau- und Brennstoffe wurden verschifft und natürlich die Ernte der fruchtbaren Nordstrander Felder. Zeitweise gab es sogar eine kleine Lorenbahn, die Ziegel aus der der Ziegelei Süderhafen - heute befindet sich auf dem Gelände die Süderhafen Töpferei - zum Hafen brachte. 1963 wurde der Hafen ausgebaut und erhielt das Getreidesilo, das inzwischen zu einem Wahrzeichen der Insel geworden ist. Ende der 1980er Jahre wurde allerdings auch dieser Verkehr auf die Straße verlegt.

Während unseres Nordstrand-Aufenthalts in der Familienpension Kühlmann-Seiler wurden wir zu diesem Cache inspiriert. Das Cachen hat uns geholfen die Insel in all ihren Facetten zu erkunden und hiermit möchten wir einen weiteren interessanten Ort hinzufügen.

Privatgelände muss nicht betreten werden!

Viel Spass beim Suchen, Erkunden und Erholen!
Vielen Dank auch den Bewohnern für die Versteckmöglichkeit und Wartung.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

1,238 Logged Visits

Found it 1,215     Didn't find it 13     Write note 7     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 31 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.