Skip to Content

This cache has been archived.

Gamersearchingexit: Heute mal vorbeigeschaut, die Konstruktion hat nun vollständig den Geist aufgegeben. Aufgrund der Kontroverse um die erste, der Banalität der zweiten und des Defekts der dritten Variante habe ich die Lust an einer Überarbeitung dieses Sorgenkindes verloren. Möge ein anderer Cache seinen Platz einnehmen. Danke an alle, die hier waren.

More
<

Leubnitz-Neuostra: Klosterteichplatz

A cache by Gamersearchingexit Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/23/2012
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Leubnitz-Neuostra: Klosterteichplatz





02.10.2012: Achtung! Koordinaten geändert!
13.09.2013: Achtung! D/T/S geändert! Der Cache liegt nicht am DREWAG-Häuschen!




Euch erwartet:


 - Ein nun nicht mehr rollstuhlgerechter, aber immer noch einfach zu findender und nun auch in der Regel einfach zu hebender Tradi.
 - Zeitaufwand: etwa 5 Minuten
 - Gut zu verbinden mit:
  • einem Besuch in der Leubnitzer Kirche
  • einem Spaziergang zum Heiligenborn oder zum Heydenreichweg (GC3X9FJ)



Zur Geschichte von Leubnitz-Neuostra: 



Leubnitz geht auf das 13. Jahrhundert zurück und stammt begrifflich vom altsorbischen „Lubanicz“ ab, und bedeutet „Leute des/der Luban“. Wie bei vielen anderen Stadtteilen in Dresden beschreibt der Ortsname also nicht eine geographische Lage oder Besonderheit, sondern eine Besitzzuordnung, die einst vorlag.

Leubnitz gehörte seit dem Jahr 1288 zum Kloster Altzella bei Nossen. Da es mit seinen umgebenden Fluren und weiteren Dörfern der Gegend zu den wichtigsten Anbaugebieten der Klosters gehörte, entstand als Verbindungsweg zum Kloster der „Zellesche Weg“, der die Stadt Dresden umging. Der „Zellesche Weg“ ist als Straße bis in die Gegenwart erhalten. Das weltliche Gut wurde in ein Klostergut umgewandelt.

Das Gut wurde 1550 durch Kurfürst Moritz wieder säkularisiert und der Stadt Dresden unterstellt, aber nicht im heutigen Sinne eingemeindet.
Der Ort Leubnitz-Neuostra existiert seit 1560 als Doppeldorf. Das kurfürstlich-sächsische Königshaus errichtete damals ein Kammergut auf der Elbhalbinsel von Ostra (heute Ostragehege). Die dort ansässigen Bauern wurden nach Leubnitz umgesiedelt. Sie gründeten hier ein zweites Dorf Neu-Ostra und schlossen sich bald mit Alt-Leubnitz zusammen. Schon 1569 wurden beide Dörfer wieder selbstständig. Dadurch erhielten sich die Dorfkerne Altleubnitz und Neuostra bis in die Gegenwart. Zu Dresden eingemeindet wurde Leubnitz-Neuostra 1921 .


Quelle: Wikipedia




Zum Namen des Klosterteichplatzes


Der Klosterteichplatz verdankt seinen Namen dem ehemals durch den Klosterhof bewirtschafteten, jetzt aber verlandeten Fischteich.




Zum Cache


Vom Cache aus habt ihr einen guten Überblick über den Klosterteichplatz.
Der Cache ist nun nicht mehr rollstuhlgerecht, aber leicht zu finden.
Die Muggelpräsenz ist nun deutlich minimiert. Von der Straße ist man aber dennoch gut zu sehen, ein gewisses Maß an Unauffälligkeit sollte man schon an den Tag legen.

LB und Stift verbleiben im Cache.






Viel Spaß wünscht euch Gamersearchingexit



Additional Hints (Decrypt)

Qvr Zötyvpuxrvgra fvaq üorefpunhone, qnf fpunssg vue nhpu fb.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.