Skip to content

<

Wöhrder See

A cache by UHU15 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/21/2012
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Wöhrder See zu Nürnberg

Der künstlich geschaffene Wöhrder See im Osten Nürnbergs ist ca. 2,6 km lang, ca. 100 – 200m breit und erstreckt sich von Erlenstegen und Mögeldorf bis Wöhrd.
1955 gab es erste Planungen für einen Wöhrder See, 1959 wurden diese Planungen von der Stadt Nürnberg besiegelt und 1981 wurde die Erschaffung des Wöhrder Sees vollendet.

Vorher war hier anstatt des Wöhrder Sees eine von der Pegnitz zweiarmig durchflossene Auen- und Wiesenlandschaft, die oft durch Hochwasser unter Wasser stand und nach 1945 von Bombentrichtern geprägt war. Die Pegnitz kam bereits im Bereich des heutigen Oberen Wöhrder Sees zweiarmig von Mögeldorf und vereinigte sich kurz vor dem Damm der Bahnlinie zum Ostbahnhof (Eisenbahnbrücke - Station 2), um sich kurz danach in Höhe des Oberen Veilhofes (das ist ungefähr die Stelle, wo sich Station 1 am Boulevard befindet) wieder zu trennen. Der Nordarm der Pegnitz reichte bis an die Kreuzung der Bauverein-, Wöhrder Haupt- und Bartholomäusstraße heran, an deren östlicher Seite sich die bekannte Pulvermühle befand. Der Südarm der Pegnitz floß in Windungen auf die Tullnau und den Wöhrder Talübergang zu und vereinigte sich dort mit dem Goldbach, der von Gleißhammer her kam.
Das große Hochwasser von 1909, das Teile von Wöhrd, die Wöhrder Wiese und Teile der Nürnberger Altstadt in einen riesigen See verwandelte, bescherte den Wöhrdern damals auch den Spottnamen See- und Hafenstadt. Und schon damals hieß es: Der Wöhrder See.
Die Hauptaufgabe des heutigen Wöhrder Sees ist der Hochwasserschutz Wöhrds und der Nürnberger Altstadt. Er hat also die Funktion eines Stausees.

Allgegenwärtig ist am unteren Wöhrder See das sogenannte "Norikus" an der Südseite. Für viele ist es ein Heim, aber für andere wirkt es einfach störend. Hier befand sich früher die Zeltner-Brauerei. Am 30. Mai 1969 wurde am Zeltner-Hügel der Grundstein für den „Noricus am Wöhrder See“ gelegt. Der Schornstein der Zeltner Brauerei an der Ostendstraße wurde gesprengt. In den Felsenkellern der Brauerei entstanden die Tiefgaragen für die ersten drei Hochhäuser.

Seit 2011 wird der Wöhrder See, dem die akute Verschlammung bzw. Verlandung droht, umgestaltet. Wasserwelt heißt dieses Projekt. So ist neben dem bereits hier bestehendem Boulevard (eine Art Seebrückensteg) ein Fischweg, eine Inselwelt/Insel mit Riff, eine Bucht am Norikus und ein Sandstrand geplant. Die Fertigstellung ist für 2014 angedacht. (Der Sandstrand - unmittelbar an den P-Koords von P1 - wurde am 3. August 2013 eröffnet). Es bleibt abzuwarten, ob das alles realisiert und die drohende Verschlammung/Verlandung somit abgewendet werden kann.

Der Seebrückenboulevard (Station 1) wurde am 2. Oktober 2012 eröffnet. In der Nacht spendet eine im nördlichen Geländer eingelassene LED-Lichtleiste dem gesamten Seebrückensteg ein raffiniertes Licht, so das er auch bei Nacht ohne weiteres betreten werden kann und ein besonderes Ambiente abgibt.
Weitere Info's zur geplanten Wasserwelt gibt es hier:
wasserweltwoehrdersee.de

Dieser Multi führt Euch um den unteren Wöhrder See herum. Alle Stationen sind QTA-Stages und können sehr leicht beantwortet werden. Die Reihenfolge der Stationen ist dabei völlig egal. Der Cache war mal ganz anders geplant, aber Abstandskonflikte ließen nur diese Alternative zu. Ihr braucht eigentlich nur das, was ein Cacher immer dabei haben sollte!!! (BYOP)

Parken könnt ihr am Parkplatz Wöhrder Talübergang (P1) bei
N49° 27.250 E11° 05.950.
Der Parkplatz (P1) am Wöhrder Talübergang ist an Schultagen von ca.7:30 - ca.15:00 Uhr oft überbelegt!!! Dann weicht bitte zum Parkplatz am Norikus (P2) aus,
bei N49° 27.070 E11° 06.195. Dieser ist leider aber Mo-Fr von 9-16 Uhr gebührenpflichtig!

Am besten macht man die Runde mit dem Fahrrad.

Mit dem ÖPNV lässt sich der Wöhrder See auch sehr gut erreichen.
Bus 36 Haltestelle Technische Hochschule
oder Strablinie 5 Haltestelle Dürrenhof oder Tullnaupark
(ehemals Norikerstr.).
Die S-Bahnlinien S1 und S2 halten ebenfalls in Dürrenhof.

Station 1: Boulevard „Seebrücke“: N49° 27.464 E11° 06.505
Hier befindet sich der neue sogenannte Boulevard. Wieviele große Lichtspender findet ihr hier am zentralen Punkt dieser „Seebrücke“? =A

Station 2: Eisenbahnbrücke: N49° 27.430 E11° 06.737
Überquert die Eisenbahnbrücke, diese Strecke verbindet übrigens Nürnberg mit Bayreuth. Welchen „Namen“ trägt der Erheller, der hier über der Insel steht? =B

Station 3: Südufer, beim Pulverbad: N49° 27.378 E11° 06.464
Südöstlich von Euch befindet sich das Pulverbad, auch bekannt als „Bayern 07“. Wieviele Ausruhtools findet ihr hier? =C

Station 4: Norikus - Am kleinen Brücklein: N49° 27.069 E11° 06.083
Ihr steht auf dem Brücklein und seht nördlich und südlich von euch jeweils eine Treppe. Von der Stufenanzahl der südlichen Treppe (hier genau hinschauen, Wert ist keine Primzahl!!!) subtrahiert ihr die Stufenanzahl der nördlichen Treppe , das Ergebnis multipliziert ihr mit dem Wert von C und von diesem Ergebnis subtrahiert ihr nochmal den Wert von C. =D

Station 5: Das spuckende Pferd: N49° 27.044 E11° 05.860
Hier seid ihr beim allseits bekannten spuckendem Pferd. Auf einer Tafel findet ihr mehrere Jahreszahlen.
Die niedrigste Jahreszahl =E.
In welche Richtung (in °) etwa spuckt das Pferd?
Vorgaben: Entweder 40°, 100°, 160°, 220°, 280°, Richtung =F

Final: N49° (A*C*E+12068) E11° (B*D*F-3195)

Für Rollstuhlfahrer ist dieser Cache bedingt geeignet, ein Helfer ist dann Voraussetzung evtl. für Station 2 (Eisenbahnbrücke - hier gibt es an beiden Enden stufenlose Auffahrten) und für das Bergen. Aber der Weg selber bis einschließlich rauf auf den Brückensteg ist für Rollies machbar.
Am Wochenende und bei gutem Wetter herrscht hier sehr hohe Muggelgefahr. Es handelt sich hier halt um ein Naherholungsgebiet einer Großstadt, da lassen sich Muggelströme nicht immer vermeiden. Die Nacht oder die frühen Morgenstunden und/oder schlechtes Wetter eignen sich besser für das Heben dieses Caches.
Bitte vorsichtig und umsichtig agieren und den Cache auch bitte wieder genau so platzieren – Vielen Dank!!!

Viel Spaß beim Heben wünscht Euch UHU15.
CacherCounter

Additional Hints (No hints available.)