Skip to Content

Letterbox Hybrid

Geo Post Office Insel Rügen - Reloaded

A cache by geoGreifer Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/11/2013
In Mecklenburg-Vorpommern, Germany
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Wer kennt ihn nicht, den Hidalgo, der mit seinem treuen Begleiter Sancho Panza verrückte Abenteuer bestanden hat. Weniger bekannt dürfte sein, dass Don Quijote auch in unserem Landstrich unterwegs war.

Um der "Ruta de Don Quijote" zu folgen, beginnt eure Suche am besten an den oben angegeben Koordinaten und folgt den beiden auf ihrem Abenteuer mit den Windmühlen.

La Route de Don Quijote
Durch die Lektüre unzähliger Cachelistings hatte der verarmte Don seinen Verstand verloren. Er beschloss, nun selbst als cachender Ritter auszuziehen, um das Abenteuer zu suchen und mit dem Finden vieler Dosen zu ewigem Namen und Ruhm zu gelangen.

Seine Abenteuer führten Don Quijote auch nach Rügen, weil er die Geschichte vom Dobberworth und der Riesin gehört hatte. Hätten wir es nicht mit eigenen Augen gesehen, wir hätten es niemals geglaubt, dass die vier Riesen tatsächlich von dieser Stelle bei Sagard vertrieben wurden.

Völlig erschöpft von des Kampfes Mühen, suchte der Don nun eine Herberge für Pferd und Reiter. Er fand sie in der Nähe von Samtens. Schon von weitem erblickter er einen feurigen Hengst auf einer Anhöhe. Dort wollten sie sich ein paar Tage niederlassen und bei Wein und Gesang erholen. Schon am ersten Abend erzählte unser Held dem Wirt von seiner Mission und erfuhr von dem Mann, den er für den Kastellan hielt, dass ganz in der Nähe wieder vier Riesen ihr Unwesen trieben. Zwei Höfe, die rechts und links des Weges in südliche Richtung lagen, wären schon verwüstet und die Riesen hätten es sich nicht weit davon entfernt gemütlich gemacht. Don Quijote überlegte nicht lange. Einen Kampf gegen Riesen zu gewinnen, war sein höchstes Streben. Er vermutete, dass die Riesen immer noch ihr Unwesen dort trieben und spornte sein Schlachtroß Rosinante an, um zu der Stelle zu gelangen, die nur 260 Feldruten* entfernt liegen sollte.

Don Picasso Dort angekommen, entdeckte der Hidalgo schon die ersten beiden Riesen. Als tapferer Ritter von der traurigen Gestalt entschied er sich mutig für die direkte Konfrontation mit den Riesen. Sie ritten aber zunächst weiter geradeaus. Sancho Panza versuchte unterdessen, seinen Herrn davon zu überzeugen, dass dies doch nur Windmühlen seien. In der Nähe der dritten Windmühle eskalierte die Diskussion. "Es scheint", antwortete Don Quijote, "dass du in Abenteuern nicht sonderlich bewandert bist. Es sind Riesen, und wenn du dich fürchtest, geh beiseite und ergib dich dem Gebet, indes ich die schreckliche und ungleiche Schlacht beginne."
Ohne weiter auf Sancho zu achten, gab er Rosinante die Sporen. Zugleich erhob sich ein kleiner Wind, der die großen Flügel in Bewegung setzte. Als Don Quijote dies gewahrte, rief er: "Und streckt Ihr noch mehr Arme aus, so sollt ihr es dennoch bezahlen!" In vollem Galopp sprengte er auf den ersten Flügel zu und versetzte ihm einen Stich, so dass die Lanze in Stücke sprang und Pferd samt Reiter ein großes Stück auf das Feld zurück geschleudert wurden. Sancho trabte mit der größten Eilfertigkeit seines Esels herbei, um seinem Herrn wieder auf die Füße zu helfen. Als der Don die Sprache wieder erlangt hatte, schrieb er seine Niederlage einem mächtigen, ihm feindlich gesinnten Zauberer zu, der die Riesen in Mühlen verwandelt hätte, um ihm den Siegesruhm zu entreißen.

Was die überlieferte Geschichte aber verschweigt, ist die ganz in der Nähe liegende Poststation, die gerade neu eröffnet wurde. In ihr fanden die beiden Hilfe und Unterschlupf. Als Dank dafür hatte der freundliche Sancho nachgefragt, ob es Post gäbe, die sie ein Stück weiterbefördern könnten, da sie ja sehr viel herumkämen. Bald darauf setzte Sancho Panza seinen Herrn auf Rosinante und sie trabten neuen Abenteuern entgegen.

Zum Cache:

Über das Post Office können Postkarten eingeliefert und weitertransportiert werden. Entweder bringt ihr eine solche Karte mit oder benutzt eine der im Postausgang liegenden Ansichtskarten, um befreundeten Cachern einen Gruß zu schicken. Wichtig ist die Adressierung mit dem GC Code des Post-Offices oder eines anderen in der Nähe des Empfängers liegenden Caches, der groß genug ist.

Dieses Post Office ist gleichzeitig eine Letterbox. Neben dem Posteingang und Postausgang enthält sie Logbuch, Stift, Stempelkissen und einen speziellen Stempel. Diese Gegenstände dürfen nicht getauscht werden.
Nach alter Letterboxtradition darf das Logbuch nur mit einem eigenen Stempel oder Aufkleber versehen werden. Aber auch andere Stempel sind möglich. Mit dem im Cache liegenden Stempel könnt ihr im Gegenzug euer eigenes Letterboxbuch verzieren und eventuell abzuschickende Geopost abstempeln.

Im Post Office gibt es auch ein Schließfach für Travelbugs und Geocoins. Bitte verzichtet hier auf andere Tauschartikel.

Viel Spaß wünschen die geoGreifer.


Flag Counter

Additional Hints (Decrypt)

*) 1 Sryqehgr = 14 Shß
Mhz Össara: Zrffchaxg cyhf rvauhaqregrys

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

366 Logged Visits

Found it 346     Didn't find it 3     Write note 9     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 14 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 10/15/2017 10:18:46 AM Pacific Daylight Time (5:18 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page