Skip to content

Legionär! Multi-cache

Hidden : 05/30/2013
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

"Quare verbis parcam? Gratuita sunt!" - Warum soll ich mit Worten sparen? Sie sind doch umsonst! (Seneca)

Werde Legionär in der römischen Armee! Ein Ratgeber für die Karriere. Und ein Eignungstest.

Um den Cache finden zu können, benötigt ihr die unten verlinkte PDF-Datei!


Ein Geocache zur Geschichte Bonns während der Römerzeit. Die Stationen sind teilweise wahrscheinlich bereits bekannt. Es ist eine längere Strecke zu marschieren. Wer dies nicht will oder schafft, wäre als Legionär ungeeignet und braucht sich hier erst gar nicht zu bewerben.
Rollifahrer nehmen ggf. einen Sklaven als Begleiter mit.
Außerdem sind Texte zu lesen. Längere Texte. Man könnt fast sagen: "ungewöhnlich lange Texte". Wer entsprechende Kenntnisse erfolgreich nachweist, kann sich am Ende in die Legionsstammrolle eintragen und qualifiziert sich vielleicht für höhere Aufgaben.

Bewirb dich also als Soldat der tödlichsten Streitmacht der Welt! Die römische Armee gibt dir Orientierung, Karrieremöglichkeiten, ein gesichertes Einkommen für die nächsten 25 Jahre und die Möglichkeit, exotische Länder zu bereisen. Glänzende Aussichten also. Falls du überlebst.

So, nun stillgestanden zur Lagebesprechnung!

Wir schreiben das Jahr CI. Es ist bereits rund 150 Jahre her, dass der große Gaius Iulius Caesar das Gebiet westlich des Rheins für unser unbesiegbares Imperium Romanum unterworfen hat. Wir haben seitdem unsere militärische Präsenz hier in der Provinz Germania inferior kontinuierlich verstärkt. Entlang der Rheingrenze liegen heute jeweils einen leichten Tagesmarsch voneinander entfernt befestigte Kastelle und Legionslager. Nördlich von hier kommt zunächst die Provinzhauptstadt Colonia Claudia Ara Agrippinensium, dann das Castrum Novaesium (Neuss), südlich liegt als nächstes das Lager Rigomagus (Remagen). Etwas weiter südlich davon haben wir auf der anderen Rheinseite begonnen, den obergermanischen Limes zu errichten, der auf einer Strecke von 550 km gegen einfallende Barbarenhorden schützten wird. Die nördlichen Provinzen des römischen Reichs sind heute gesichert, feindliche Eingeborene in ihren Urwald jenseits des Flusses vertrieben. Der letzte größere Militäreinsatz gegen Germanen hier in der Gegend, die Niederschlagung des Aufstands der Bataver, ist bereits 30 Jahre her.

Karte

Den Standort Bonna haben wir für ein Lager gewählt, weil wir uns hier auf einer 10 – 15 Meter hohen Halbinsel mitten im Rhein befinden und so bestens geschützt sind. Zunächst entstand hier vor ungefähr 130 Jahren ein Dorf der mit uns verbündeten Ubier. Einige Zeit später kamen die ersten Soldaten unserer Armee in den Ort und errichteten dort im Jahre 11 ante Christum natum ein erstes Erkundungslager. Dies gilt als offizielles Gründungsjahr unseres Ortes. In den folgenden Jahrzehnten wurde Bonna weiter ausgebaut. Mit der Verstärkung der Truppen an der Rheingrenze wurde schließlich nördlich der Ubiersiedlung ein festes Legionslager errichtet, in dem nun eine komplette Legion und zwei Auxiliareinheiten stationiert sind. Auf der Karte siehst du die Lage des ehemaligen Dorfs, des heutigen Lagers und der wichtigsten Straßen auf der Halbinsel. In diesem Gebiet hast du heute deinen Musterungstest zu absolvieren, falls du tatsächlich in unsere Armee eintreten willst.

Unsere Legion, die Legio I Minervia, ist seit fast 20 Jahren in Bonna. Momentan schieben wir hier eine ruhige Kugel. Allerdings bereitet Imperator Caesar Trajan einen Feldzug gegen die Daker vor. Wir werden wohl demnächst unseren Marschbefehl in Richtung Dacia westlich des Schwarzen Meeres erhalten. Vorher wollen wir noch offene Stellen in der Legion besetzten. Das ist die einmalige Chance für Bewerber, die Welt zu sehen und unvergessliche Abenteuer zu erleben. Man kann auf Feldzügen nach Herzenslust brandschatzen und plündern. Vielleicht überlebt man sogar.

Um der Legion beitreten zu können muss zunächst der Rekrutierungsoffizier aufgesucht werden, der einen Fragebogen ausfüllt und dir erste Informationen gibt. (Achtung: Du bist gerade dabei, eine PDF-Datei herunterzuladen, die weitere Informationen enthält, um den Cache zu finden. Lager Als Cache-Besitzer versichere ich, dass diese Datei sicher ist. Sie wurde weder von Groundspeak noch von einem Reviewer auf schädlichen Inhalt überprüft. Du lädst diese Datei auf Dein eigenes Risiko herunter. Falls sie doch unsicher ist, wird der Ersteller 10 Jahre als Sklave in den Marmorsteinbrüchen arbeiten.) Der Besuch kann ->hier<- am Bildschirm erledigt werden. (Ausdruck nicht nötig, aber Ergebnisse notieren!)

Nach diesem Vorgeplänkel gehst du mit den Ergebnissen aus dem Bewerbungsbogen zum Nordtor des Lagers an den angegebenen Koordinaten. Dort wartet schon der geschwätzige Publius Clodius auf euch. Du erkennst ihn daran, dass er die Legionsstammrolle in der Hand hat. Er wird dich heute führen und deine Fragen beantworten (auch die, die du überhaupt nicht gestellt hast).

Mitnehmen musst du auf jeden Fall den umfangreichen Laufzettel. Falls du alle Aufgaben lösen kannst und zum Schluss immer noch Legionär werden willst, kannst du deinen Eid leisten und dich in die Stammrolle eintragen. Du bist dann in die Legio I Minervia offiziell aufgenommen. Es wäre aber eine gute Idee von dir, vor der entscheidenden Unterschrift nochmals in dich zu gehen. Du verpflichtest dich damit schließlich für 25 Jahre. Oder für den Rest des Lebens, falls das aus einschlägigen Gründen kürzer dauern sollte. (Achtung: Du bist gerade dabei, eine Datei herunterzuladen. Es gilt das oben gesagte. Als Cache-Besitzer versichere ich, ... anderenfalls ... Sklave ... Steinbruch... eigenes Risiko et cetera.) Den Laufzettel findest du ->hier<-.

Falls es an Station 12 Probleme wegen der Bauarbeiten am Münster gibt, ist eine Ersatzaufgabe im Hint zu finden.

Keine Fragen mehr? Wegtreten!

Ausweis

Mit dem Eintrag in die Stammrolle der Legion ist man berechtigt, den nebenstehenden Dienstausweis, das Signaculum, mit sich zu führen (und in sein Profil einzubinden).

Aber Achtung: Wer den Ausweis unberechtigt benutzt, wird zu nicht weniger als 20 Jahren Dienst als Galeerensklave im östlichen Mittelmeer verurteilt.




Additional Hints (Decrypt)

Refngmnhstnor Fgntr 12: Trur mhe vz Ynhsmrggry orfpuevrorara Uryraraxncryyr haq svaqr qbeg orvz Rvatnat qnf Qraxznyfpuvyq (Onaxirerva). Qvr qevggr Mvssre qre Wnuerfmnuy vfg = Z. Qvr mjrvgr Mvssre qre Wnuerfmnuy vfg = E.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)