EarthCache

Kugelgranit - Orbicular Granite

A cache by Motskuh Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/8/2013
In Berlin, Germany
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Kugelgranit - eine einzigartige Gesteinsoptik im Herzen Berlins.

Orbicular Granite - a unique appearance of rock in the middle of Berlin.


Deutsch: An den angegebenen Koordinaten steht ihr inmitten eines beeindruckenden Kreises von fünf Steinen bzw. Steingruppen. Diese fünf Steingruppen sind Teil eines Kunstwerks und Ergebnis des Projektes "Global Stone". Sie sollen zusammen mit ihren Geschwistersteinen auf den fünf Kontinenten unserer Erde die fünf Schritte auf dem Weg zum Frieden symbolisieren. Warum diese Steine hier liegen und wer sie hier aufgestellt hat, könnt ihr auf der offiziellen Projektseite und auf Wikipedia nachlesen.

Eine der Steingruppen ist ein herausragendes Beispiel für Kugelgranit, einer exotischen Granitart, die schalenförmige Kugeleinschlüsse enthält, wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist:



Verschiedene Kugelgesteine


Über den Ursprung dieser Kugeleinschlüsse ist man sich nicht vollständig im Klaren, wahrscheinlich sind sie in einem abkühlenden Magmaherd durch Kristallisierung entstanden. Die Unterschiede in Art und Struktur der Kugeln können mit einem mehrstufigen Kristallisierungsprozeß erklärt werden.

Wer Kugelgranit in seiner ursprünglichen, unbehandelten Form betrachten möchte, kann diese skandinavischen Earthcaches besuchen:
Nuuksio Orbicular Rock - Nuuksion Pallokivi
Klotgranit / Orbicular granite - Earthcache
Klotgranit i Småland

Was sind Kugelgesteine?

Es handelt sich um seltene kristalline magmatische Gesteine, die rundliche Gebilde (Orbicule) von teilweise beträchtlicher Größe enthalten. Diese "Kugeln" haben einen regelmäßigen Aufbau und sind in eine gleichkörnige oder porphyrische Grundmasse eingebettet. Diese Gesteine werden gern pauschal als Kugelgranite bezeichnet. Die Kugelbildungen kommen jedoch in allen magmatischen Gesteinen vor und sind keineswegs auf Granite beschränkt. Die runden Objekte zeigen immer einen zweiteiligen Aufbau aus innerem Kern und äußeren Schalen. Die Grundmasse zwischen den Orbiculen bezeichnet man als Matrix.

Die Orbicule bestehen meist aus den gleichen Mineralen, die auch die Matrix zwischen den Kugeln, also das "Restgestein" bilden. Nur gelegentlich weichen Matrix und Orbicule in ihrer Zusammensetzung stark voneinander ab. In den hellen Gesteinen überwiegen naturgemäß Feldspäte und Quarz, wobei der dominierende Feldspat Plagioklas ist. Alkalifeldspat tritt nur untergeordnet auf und auch der Quarzgehalt ist oft nur mäßig. Daher gehören die Orbiculite in ihrer Mehrzahl zu den Dioriten, Monzoniten, Syeniten und verwandten Gesteinen. Echte Granite mit mehr als 20% Quarz und einem Gehalt von mehr als 35% Alkalifeldspat gibt es auch, sie bilden jedoch nur einen kleinen Teil der Kugelgesteine.

Die hier vor Ort befindlichen Kugelgranite stellen eine geologische Besonderheit dar und stammen aus einem der ältesten, bekannten Vorkommen in der Nähe von Mount Magnet, welches ein Alter von über 2 Milliarden Jahren hat. Durch die vorgenommene Polierung und Positionierung im Tiergarten zeigen Sie auf eindrucksvolle Weise die Schönheit von Kugelgranit.

Um diesen Earthcache loggen zu können, müssen die fünf Steingruppen im Berliner Tiergarten besucht, die Gruppe mit dem Kugelgranit identifiziert und folgende Fragen beantwortet werden (Lupe und Maßband können hier von Vorteil sein):

  1. Wie würdet ihr die Form der Kugeleinschlüsse beschreiben, die charakteristisch für das Vorkommen in der Nähe von Mount Magnet ist?
  2. Wie groß schätzt ihr den mittleren Durchmesser der Kugeleinschlüsse?
  3. Wie würdet ihr die Ränder der Kugeleinschlüsse beschreiben? Klar abgetrennt von der Matrix (umgebende Grundmasse) oder eher verwoben mit ihr?
  4. Ist die Matrix homogen oder findet man dort kleinere Kristalle?
  5. Von welchem Kontinent stammen die, hier im Tiergarten vorliegenden Kugelgranite?

Bitte schickt mir die Antworten an meinen GC-Account. Loggen könnt ihr den Cache sofort, ich melde mich, wenn etwas nicht stimmt. Logeinträge ohne vorherige E-Mail werden gelöscht.

Logbitte des Owners: ein Foto von Euch oder Eurem GPS vor den Steinen würde mich sehr freuen! (Es darf auch gespoilert werden.)

Viel Spaß!

English: At the given coordinates you stand surrounded by a circle of impressive stones. These five stone groups are part of an art work and results of the project "Global Stone". Together with their siblings on the five continents they symbolize the five steps on the path to peace. More details about this project can be found on the official project page and Wikipedia.

One of the groups of stones is an outstanding example of orbicular granite, a rather rare kind of granite, that contains spheroidal structures, as shown in the images above. The origin of these structures is not clarified completely, probably they are created in a cooling magma by crystallization. The differences in type and the structure of the spheres can be explained by a multi-stage crystallization process.

In case you want to see orbicular granite in its original form you might want to visit these earth caches in Scandinavia:
Nuuksio Orbicular Rock - Nuuksion Pallokivi
Klotgranit / Orbicular granite - Earthcache
Klotgranit i Småland

What is an orbicular rock?

Orbicular rocks are rare textural varieties of magmatic (plutonic) rocks. They occur in all types of composition from granitic to mafic, ultramafic and carbonatic rocks. Most of them are composed of the same minerals as lots of plutonic rocks: K-feldspar and plagioclase, quartz, dark minerals like hornblende or biotite and some other minerals. The typical features of orbicular rocks are round bodies, called "orbicules" or sometimes just "orbs". These orbicules show a wide variation in size and composition. Some of them are elongated due to deformation.

All of them contain a core in the middle surrounded by radially grown crystals. The outer part of an orbicule shows concentric lines - called "shells". Some rocks have only got one single shell, but most of the rocks contain a lot of concentric shells.

As said above – orbicular rocks are rare. One reason for that is the tiny size of their occurences. Nearly all orbicular rocks are located at small dykes and lenses at the margin of magmatic intrusions. The average size of such an occurence is about some ten meters (!) in length and 3-5 meters in width. Bigger outcrops may be found but they are extremely rare. On the other hand a couple of very little occurrences is known and some of them are smaller than 5 meters in diameter.

The Orbicular Granite placed here provides a geological oddity and comes from one of the oldest known deposit near Mount Magnet, which has an age of more than 2 billion years. Due to the polishing and their position here in the Tiergarten the stones show the beauty of Orbicular Granite in an impressive way.

To log this earth cache you must visit the five stone groups in the Tiergarten, identify the stone group containing the Orbicular Granite and answer the following questions (Magnifier and measuring tape are recommended here):

  1. How would you describe the form of the orbicules typical for the deposit near Mount Magnet?
  2. How much do you estimate the average diameter of the orbicules?
  3. How would you describe the edges of the orbicules? Clearly separated from the surrounding matrix or rather interwoven with her?
  4. Is the matrix rather homogeneous or can you find smaller crystals embedded into it?
  5. From which continent the Orbicular Granite shown here in the Tiergarten comes from?

Please send me the answers to my GC account. You can log the cache immediately, I will contact you if something is wrong. Logs without a previous e-mail will be deleted.

Request of the owner: a photo of you or your GPS in front of the stones would be great! (Spoiler pictures are ok, too.)

Enjoy!

Quellen/Sources:
http://www.kristallin.de
http://www.globalstone.de
http://de.wikipedia.org




Additional Hints (Decrypt)

Zbhag Zntarg vf abg va Nfvn.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

2,626 Logged Visits

Found it 2,608     Didn't find it 1     Write note 15     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2,066 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/27/2017 5:15:17 AM Pacific Daylight Time (12:15 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum