Skip to Content

<

Waldecker Schlossberg

A cache by Stardust2008 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/05/2013
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Waldecker Schlossberg

In der fruchtbaren Landschaft im südwestlichen Teil des Landkreises Tirschenreuth liegt Kemnath. Hier findet man rund ein Dutzend ehemaliger Vulkane, welche sich aus einer ebenen Landschaft erheben. Jedoch sind diese keine richtigen Vulkane, sondern Eruptionsschlote steckengebliebener Vulkane. Hier ist also die Lava noch vor dem Austritt erkaltet und durch die später verwitterte Keuperschicht trat der Basalt an die Oberfläche. Diese entstanden in der Tertiärzeit vor fast 50 Millionen Jahren, wie auch weitere Hochgebirge und die Alpen. Die wichtigsten Erhebungen sind hier zwischen 566m und 731m hoch. Zudem gibt es noch mehrere kleinere Vulkanberge zwischen 500 und 600m welche oft durch Basaltsteinbrüche ausgebeutet werden. Der Waldecker Schlossberg mit 641m hier ist eine Vulkanerhebung. Am Schlossberg selbst befindet man sich nun direkt auf einer massiven Basaltfüllung des ehemaligen Förderschlotes. Zu finden gibt es hier den Basalt in Form von Basaltsäulen. Charakteristisch für dieses Vorkommen sind Olivinfels-Einschlüsse im Basalt, in denen folgende Mineralien nachgewiesen wurden: Olivin, Forsterit, Diopsid, Chrom-Diopsid, Augit, Enstatit, Bronzit, Sanidin, Magnetit bzw. Picotit. Olivine zählen als Restgesteine.

Olivin:

Olivin entsteht durch Kristalisierung. Je mehr Eisen der Olivin enthält, um so kräftiger ist seine grüne Farbe. Stücke mit weniger Eisen enthalten dann entprechend mehr Magnesium und dieses verleiht ihnen dann eine gelbliche Tönung. Bei uns findet es Verwendung als Schmuckstein, aber nur wenn er besonders rein ist. Ansonsten findet es Verwendung bei der Herstellung von hitzebeständigen Glas, aber auch als Wärmespeicher. Erstmals wurde es als Kathodenmaterial in Lithium-Ionen-Akkus verwendet.

Quelle Wikipedia

Fragen:

1. Aus welcher Tiefe stammen Olivine?

2. Beschreibe bei N49°51.503 E11°56.878 die Basaltsäulen genauer in ihrer Form und Verlauf und wie ist Olivin in ihnen eingeschlossen?

3. Welche 4 Vulkanberge sind von der Bergruine aus sichtbar?

Ein Bild von dir/euch am höchsten Punkt der Burgruine freiwillig

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

104 Logged Visits

Found it 103     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 104 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.