Skip to Content

This cache has been archived.

Susi Sonnenschein: Hallo gabba53,

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Bitte denke daran, eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Mit (trotzdem) sonnigen Grüßen

Susi Sonnenschein
('Official Geocaching.com Volunteer Reviewer ™')

Respect the Game!

More
<

Dresdner Kirchen: Thomaskirche Gruna

A cache by gabba53 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/21/2013
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die Thomaskirche an der Bodenbacher Straße im Dresdner Stadtteil Gruna ist ein denkmalgeschützter Sakralbau. Sie wird von der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Gruna-Seidnitz genutzt.

Achtet bitte auf die Muggel von allen Seiten!
Für die drei ersten sind Urkunden drin.

Geschichte


Am 8. Oktober 1891 wurde im Ort Gruna auf der Bodenbacher Straße 24 der Grundstein für eine Kirche gelegt. Gruna gehörte zu der Zeit zur Dresdner Kreuzkirchgemeinde, der neue Sakralbau war eine Stiftung zweier Grunaer Bürger. Die Kirche entstand nach Entwürfen von Christian Gottfried Schramm als Verblendziegelbau mit Südturm im neoromanischen Stil. Die Kirchweihe erfolgte am 31. August 1892. Der Bau kostete insgesamt rund 34.000 Mark. Im Jahr 1901 wurde Gruna nach Dresden eingemeindet. Am 1. Januar 1908 wurde Gruna aus der Kreuzkirchgemeinde ausgepfarrt und, da der Sakralbau als Thomaskirche geweiht wurde, als Thomaskirchgemeinde eigenständig. Die Kirche wurde bis 1932 erweitert, sodass sie nun 500 Gläubige fasste. Bei den Luftangriffen auf Dresden im Zweiten Weltkrieg brannte die Kirche bis auf die Umfassungsmauern aus. Nur der Glockenturm blieb erhalten. Am 29. Oktober 1950 wurde die Kirche als erste nach dem Krieg wiederhergestellte Kirche Dresdens wieder geweiht.

Beschreibung


Helmar Helas (1914–1981) gestaltete die Altarfenster, im Jahr 1955 die Kanzel und das Lesepult. Taufschale, Taufbecken und Gestühl des heute bis zu 350 Gläubige fassenden Baus stammen aus der Kirche des Ehrlichschen Gestifts. Ein von 1932 bis 1934 von Edmund Moeller gestalteter Altar mit den beiden Reliefs „Die zu bekehrende Gemeinde“ und „Die bekehrte Gemeinde“ schmückt die Kirche. Sie wurden aus Untersberger Marmor hergestellt. Eine Darstellung des Satan wurde aus den Marmorreliefs entfernt. Diese hatte der Künstler nach einem langwierigen Rechtsstreit mit der Gemeinde, aus der er als Verlierer hervorging, in die Reliefs eingefügt. Im Jahr 1952 erhielt die Thomaskirche eine Jehmlich-Orgel. Sie hat zwei Manuale, ein Pedal und 1016 klingende Pfeifen. Drei 1921 aus Stahl in Bochum gegossene Glocken befinden sich im Turm.

Quelle: Wikipedia

Additional Hints (Decrypt)

Ynff rf rvasnpu syvrßra...

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,994 Logged Visits

Found it 1,956     Didn't find it 12     Write note 10     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 4     Owner Maintenance 6     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 19 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.