Skip to content

This cache has been archived.

tabula.rasa: Leider wurde der Cache nicht verlegt, daher erfolgt heute die Archivierung des Listings.

More
<

Merrell Barracks (Back in Time VIII)

A cache by IndianaSmokey Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/02/2013
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Geocache-Beschreibung/Listing:

Heute führt euch die Back in Time Serie nach Nürnberg, genauer zu den ehemaligen Merrell Barracks.



Bis Mitte der 1990er Jahre prägte der „american way of life“ das Zusammenleben der Menschen besonders in der Fürther Südstadt aber auch im Umland von Fürth. In dieser Zeit sind viele Freundschaften zwischen Deutschen und Amerikanern geschlossen worden. Es entstand ein Klima, das von Verständnis und Vertrauen gekennzeichnet war. Aus ehemaligen „Besetzern“ und „Besetzten“ wurden Verbündete und Weggenossen fürs Leben.

Gut 50 Jahre lang, bis 1995, hieß die Fürther Südstadt nur "Klein Amerika". Seit 1945 waren amerikanische Soldaten in drei Kasernen stationiert (und weiteren in der näheren Umgebung) und machten bis zu 10% der Fürther Bevölkerung aus.
Bis zu ihrem Abzug waren in teilweise weit über 10.000 amerikanische Soldaten hier stationiert. Dies hat das Bild der Südstadt nachhaltig geprägt. Die Amerikaner sind längst weg, aber einige Erinnerungen gibt es noch - wenn man genau hinschaut. "Back in Time" bringt euch an einige dieser Orte

Diesmal führt euch "Back in Time" zu den Merrell Barracks in Nürnberg. Eine der wenigen Kasernen der Serie, die inklusive Nebengebäude noch vollständig erhalten ist.

Die "Südkaserne" (im Sprachgebrauch auch noch als SS Kaserne bekannt) wurde als Teil eines Komplexes der Nazionalsozialisten entworfen, neben der Kongress-Halle, dem Zeppelin Feld und dem (nie gebauten) Stadion. Das letzte SS Regiment benutzte die Kaserne noch bis 1944.

Während des Zweiten Weltkrieges wurden Funker für verschiedene Einheiten ausgebildet. Außerdem hatte die SS-Nachrichten-Ersatzabteilung (Nürnberg) hier ihren Sitz. Ab Mai 1940 waren auch Polizisten stationiert, die Polizei-Division-Nachrichten-Abteilung wurde 1942/43 in die Waffen-SS übernommen.
Im Mai 1940 kamen Häftlinge aus dem KZ Dachau für Bau- und andere Arbeiten in die Kaserne.
Als im April 1945 Nürnberg von den Amerikanern erobert wurde, leisteten deutsche Einheiten von der SS-Kaserne aus letzten Widerstand. Am 18. April wurde die Kaserne von Truppen der 45. US-Infanteriedivision eingenommen.
Außer Einschusslöchern am Hauptgebäude wurde die Kaserne im Krieg kaum beschädigt. Noch im April wurde der Gebäudekomplex in "Merrell Barracks" umbenannt, nach einem gefallenen Soldaten der 3. US-Infanteriedivision.

In den leeren Gebäuden wohnten nun ehemalige ausländische Zwangsarbeiter (Displaced Persons, DP). Von anfangs 30.000 waren im Juni 1945 noch 13.300 in Nürnberg und die Hälfte wohnte im "Lager SS-Kaserne". Nachdem die letzten Bewohner 1946 die Kaserne verlassen hatten, wollte die Stadt Nürnberg die Gebäude nutzen, doch 1948 bezogen amerikanische Soldaten die Kaserne.

Ab 1952 war hier das 2. US-Panzeraufklärungsregiment (2nd Armored Cavalry Regiment, 2nd ACR) stationiert (von 1955 bis 1959 durch das 3. US-Panzeraufklärungsregiment ersetzt). Dieser ca. 2.300 Mann starke Verband sicherte während des Kalten Krieges die Grenze zur Tschechoslowakei zwischen Hof und Zwiesel. Die Große Straße wurde als Landebahn verwendet, bis 1968 der Flugplatz Army Airfield Feucht auf dem Gelände der ehemaligen Muna Feucht fertiggestellt war.
Seit den fünfziger Jahren luden die Amerikaner am jährlichen Tag der offenen Tür die Bevölkerung in die Kaserne ein. In den siebziger Jahren wurde der marode Zustand der Kaserne kritisiert. Erst 1985 wurden die seit langem von Nachbarn geforderten Maßnahmen zur Lärmreduzierung von Generatoren und Maschinen umgesetzt. 1986 wurden Fassade und Fenster erneuert.

Das 2. US-Panzeraufklärungsregiment wurde 1990 nach Saudi-Arabien verlegt und nahm 1991 am Golfkrieg teil. Der vollständige Abzug aus Nürnberg zurück in die USA (nach Fort Lewis) wurde 1992 durchgeführt und im September des gleichen Jahres die Kaserne an deutsche Behörden übergeben.


Hier ein paar Bilder von früher:


Zum Cache:
Im August 2018 wurde der Final versetzt und die Koordinaten aktualisiert. Er sollte jetzt deutlich einfacher zu finden sein.


die anderen Caches zum Thema:

Additional Hints (Decrypt)

tebßre Unhsra nz Onhz

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.