Skip to Content

This cache has been archived.

Sabbelwasser: [b]Hallo Wühlscheibe,[/b]

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Sollten sich neue Umstände ergeben, kontaktiere mich bitte [u]unter Angabe der GC*****-Nummer oder noch besser dem Link[/u] zum Cache. Ich kann den Cache innerhalb von 3 Monaten auch wieder aus dem Archiv holen, wenn er den Guidelines entspricht.

Falls Du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Danke und Gruß,

[b][blue]Sabbelwasser[/blue][/b]
Volunteer Geocaching.com Reviewer

Tipps & Tricks gibt es auf den Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de
Und speziell für Bayern auf: http://www.reviewer-bayern.de
Erklärungen zur Winterpause findest Du hier: http://www.geocaching-franken.de/reviewer-news-bayern/reviewer-bayern-info-winterpause-so-gehen-wir-vor/

More
<

Wasserstautechnik Kernmühle

A cache by Wühlscheibe Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/20/2013
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Wasserstautechnik - Kernmühle


BITTE NICHT ÜBER DEN ACKER LAUFEN UND AUCH NICHT NACHTS SUCHEN, DA TEILWEISE NICHT GESICHERT! DIE ANLAGE MUSS NICHT BETRETEN WERDEN!

EDIT 17/12/13 BITTE KEINE COINS UND TBs! MIKRO DA NICHT MUGGELSICHER


Alternativtext Alternativtext

In der Nähe des Caches könnt Ihr Euch ein Bild davon machen, wie das Aufstauen eines Mühlbaches, in diesem Fall des Flusses "Bibert", funktioniert. Der Cache liegt direkt am Wanderweg "Rangau-Ostweg", bitte benutzt diesen auch um zum Versteck zu gelangen. Einfach dem blauen Kreuz folgen.


Solltet Ihr Euch für die Stautechnik näher interessieren, so kann ich diese Internet-Seite empfehlen:


Stautechnik


Geschichte der Kernmühle


1464 wurde die Kernmühle erstmals in Ansbach als Gishuebelmühle erwähnt.

1532 - 1676 wurde das Gehöft von der Familie Kern als Mühle geführt, daher leitet sich wahrscheinlich auch der Name "Kernmühle" ab. Noch 1846 hatte die Kernmühle eine Branntweinbrennerei! Seit 1906 ist die Kernmühle im Besitz der Familie Horneber.

1966 wurde der Mühlenbetrieb beendet und die Landwirtschaft wurde zum Haupterwerb. Aktuell, Stand 2013, ist die Mühle ein biologisch wirtschaftender Bauernhof an dem ein Seminarhaus angegliedert ist.


Erstinhalt:


Logbuch und Stift (bitte im Cache lassen)


1 Rosenquarz

1 Bergkristall

Urkunden für die Erst-, Zweit- und Drittfinder.


Additional Hints (Decrypt)

ivre xz / frpuf xz

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

150 Logged Visits

Found it 115     Didn't find it 8     Write note 11     Archive 1     Temporarily Disable Listing 5     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 12 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.