Skip to content

Im Land der vier Meere EarthCache

Hidden : 06/25/2014
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der geologische Aufbau der Gegend im Trauntal

Der Aufbau des Untergrundes im Bereich des Trauntals zwischen Hochberg und Ruhpolding ist von vier verschiedenen geologischen Bauelementen geprägt. Die Entstehungsgeschichte dieser vier unterschiedlichen Meeresablagerungen und die daraus resultierende Stapelung der Bauelemente in Folge der Kontinentaldrift soll mit diesem Earthcache verdeutlicht werden.

Vor ca. 200 Millionen Jahren

Die Erdkruste wurde gedehnt, Europa (links, beige) und Afrika (rechts, beige) drifteten auseinander und es entstand der Penninische Ozean mit seinem Boden aus erstarrter Lava (rot). Auf dem südlichen Kontinentalrand Europas (also am Nordrand des Penninischen Ozeans) lagerten sich die Gesteine des Helvetikums (orange) ab, südlich des Ozeans bildeten sich die Gesteine der heutigen Kalkalpen (blau).

Vor ca. 100 Millionen Jahren

Die inzwischen einsetzende Bewegungsumkehr bewirkte eine Einengung der bisherigen Ablagerungsräume. Die Gesteine der späteren Kalkalpen sind bereits über das Becken des ehemaligen Penninischen Ozeans geschoben. Nördlich der nach Norden wandernden Kalkalpenmassen senkte sich die Tiefseerinne des Flyschs (grün) ein.

Vor ca. 40 Millionen Jahren

Die Kalkalpenmassen hatten auch die Tiefseerinne des Flyschs überfahren und trafen allmählich auf den Südrand Europas. Die Gesteine des Flyschs und Teile des südlichen Helvetikums wurden als geologische Schubspäne vor den Kalkalpen hergeschoben. Die in der Tiefe des Erdmantels umgewandelten Ozeangesteine begannen aufzusteigen und verursachten die Trennung der nördlichen von den südlichen Kalkalpen. Im Norden der Gebirgsfront überlagert der Abtragungsschutt der jungen, aufsteigenden Alpen die Ablagerungen des Helvetikums. Diese Ablagerungen aus alpinem Schutt werden als Molasse bezeichnet (gelb).

Heute

Mehrere Gesteinsstapel der nördlichen Kalkalpen, die früher nebeneinander gelegen haben müssen, liegen heute übereinander. Sie wurden durch die aufsteigenden, aus den umgewandelten Ozeanablagerungen bestehenden Zentralalpen angehoben, glitten dadurch nach Norden und wurden aufeinander geschoben. Die dadurch hervorgerufenen Einengungsbewegungen haben auch die Molassegesteine an der Knautschzone zwischen Europa und den Alpen in Mulden gelegt.

Quelle: Infotafel der Gemeinde Siegsdorf (Geländemodell 25 des Bayerischen Landesvermessungsamtes)


Die Aufgaben:

An den Headerkoordinaten findest du eine Informationstafel mit den gezeigten Bildern und einer ausführlichen Beschreibung der "vier Meere".

1. Welche beiden Berge in der Nähe werden vom Flysch geprägt und sind bis zum Gipfel bewaldet?

2. Wie lange (in Mio. Jahren) wurden die Basalte und Ablagerungen des Penninischen Ozeans durch die Massen der Kalkalpen in den Erdmantel gedrückt.

Am Referenzpunkt "STONE" findest du gegenüber des Naturkundemuseums eine Ansammlung von verschiedenen Steinen aus der Erdgeschichte, unter anderem den "Pfunderer Monolithen".

3. Wie alt ist dieser Monolith und wie lange bräuchte er von seinem Entstehungsort bei normaler Kontinentaldrift, bis er hier in Siegsdorf angekommen wäre?

Eine wesentliche Gesteinsart prägt die Gegend in und um Siegsdorf

4. Wie heißt dieses Gestein und wie alt ist es?

An der Wand des Naturkundemuseums findest du eine ca. 10 Meter hohe Nachbildung der Gesteinsschichten, die eindrucksvoll die Überlagerung der "vier Meere" hier im Trauntal darstellen.

5. Wie viele verschiedene Gesteinsschichten kannst du oberhalb des schwarzen Lehmbodens erkennen?


Die Lösung:

Schicke die Antworten auf die Fragen über die Kontaktdaten in meinem Profil. Du kannst daraufhin den Besuch des Earthcaches gleich loggen. Sollten die Fragen falsch beantwortet sein, werde ich mich mit dir in Verbindung setzen.

Logeinträge ohne Beantwortung der Fragen werden von mir ohne Nachfrage gelöscht!

Additional Hints (No hints available.)