Skip to Content

<

Gerasmühler Triathlon

A cache by Hiersl Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/20/2013
Difficulty:
4.5 out of 5
Terrain:
5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser ziemlich sportliche Cache führt Euch in die Gerasmühle und besteht aus den Disziplinen Rätseln, Paddeln und Klettern.


Aber bevor Ihr nun loslegt, habe ich zum "Warm-up" ein paar Informationen über die Gerasmühle vorbereitet:

Die Gerasmühle liegt an der Rednitz im Stadtgebiet von Nürnberg und ist heute ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger. Der nahegelegene Gasthof "Winzerhof" hält gute deutsche Küche zur Stärkung für die Triathleten bereit. Die Mühle wurde bereits vor über 700 Jahren, nämlich 1273, erstmals urkundlich erwähnt als Ritter Bruno aus dem Geschlecht der Laufenholzer den Nonnen des Klosters Engelthal bei Hersbruck die "Mühle zu Genherstorf" zusammen mit anderen Besitzstücken in Deutenbach schenkte. Es ist wahrscheinlich, dass die Mühle bereits um 1150 bestand und den ritterlichen Burgbesitz in Deutenbach versorgte. Um 1300 wurde die Mühle wohl neu gebaut und im Salbuch des Jahres 1312 des Klosters ist zu lesen, dass die Mühle und auch Fischwasser an der Rednitz "Ulrich dem Mulner von Genhartstorf" als Erblehen überlassen sind. Das hieß, dass die Mühle ohne weiteres auf seine Erben übergeht. Das Kloster erhält hierfür Geld und gemahlenes Korn als Zins. In der während des "Ersten Markgrafenkrieges" aufgestellten Wehrliste der Nürnberger Bauernschaft von 1449 ist "Fritz Mulner von der Gerherßmul" zur Musterung bestellt. Da nur der Müller allein genannt wird, ist anzunehmen, dass er den Mühlbetrieb allein besorgte und die Mühle von eher geringer Bedeutung war. Ob die markgräflichen Soldaten die Mühle wie so viele andere Ortschaften in der Umgebung niederbrannten ist nicht überliefert aber anzunehmen. Sein Sohn Cunz Mullner bittet 1492 das Kloster Engelthal auf der "Geresmühle" einen Messinghammer ("Zainhammer") errichten zu dürfen, was auch genehmigt wurde. Zur Mühle gehörte mittlerweile auch Wiese und Wald aus dem Besitz der Waldstromer. Der Müller Endres und sein Sohn Conz bauten bis in die Zeit um 1545 die Mühle weiter aus: Eine Pulvermühle, eine Schleifmühle und eine Stampfmühle wurden hinzugefügt sowie weitere Gebäude errichtet. Diese Umbauten führten zu einigen Klagen vor Gericht, denen wir genaue Auflistungen der Mühlenbesitztümer verdanken. Da die Mühle nun hauptsächlich dem Nürnberger Rüstungshandwerk diente, wurde sie am 9. Mai des Jahres 1552 im "Zweiten Markgrafenkrieg" von den ansbachischen Truppen niedergebrannt.  Dank der Waldrechte der Mühle konnte sie bald wieder aufgebaut werden und den nachfolgenden Gerichtsprozessen um Nachbarschaftsstreitigkeiten entsprang 1563 ein recht genaues Bild des Rednitzlaufes mit der Gerasmühle. Um 1594 kaufte Peter Reichart die Mühle von der Familie Mullner, welche diese seit mindestens 1440 betrieben hatte. Im Jahr 1619 ist ein Feuer ausgebrochen und die ganz Mühle brannte ab. Halb wieder aufgebaut wurde sie dann 1622 an Nicolaus Bühler verkauft, um die erdrückenden Schulden bezahlen zu können. Aber auch der neue Besitzer hatte nicht viel Glück mit der Mühle, denn im 30-jährigen Krieg kam es immer wieder zu teils tödlichen Konflikten mit durchziehenden Truppen bis dann 1632 kaiserliche Truppen alle Gebäude in Brand steckten. Die Ruinen wurden im Sommer 1635 an den Nürnberger Patrizier Sigmund Gabriel Holzschuher verkauft. Dieser ließ die Werke der Mühle nach und nach bis um 1650 wieder aufbauen. Der Müllermeister Johann Leonhard Weidner kaufte 1708 die Gerasmühle. Unter ihm wurde die alte Schleifmühle 1732 in eine Klingenschleifmühle umgebaut. Seine Nachfahren bauten die Mühle über die nächsten 2 Jahrhunderte immer weiter aus und kamen zu solchem Reichtum, dass die Familie Weidner weiteren Grundbesitz einschließlich dem Schlossgut Weiherhaus (im heutigen Faberpark gelegen) erwerben konnte. Auch das neue Hammerwerk "Neuwerk" an der Rednitz wird von den Weidners gegründet. Die wirtschaftlichen Glanzzeiten der Mühle dauerten bis etwa zum ersten Weltkrieg, in dem der Mühlenbesitzer Fritz Weidner 1916 bei Verdun fiel. Ab da ging es stetig abwärts. 1940 explodierte das Neuwerk als Bronzepulverfabrik und wurde völlig zerstört. 1954 wurde die Gerasmühle endgültig stillgelegt.

Eine Zeichnung der Gerasmühle von 1563:

Das Aufwärmtraining "Lesen" habt Ihr nun geschafft. Stellt Euch jetzt an die geistige Startlinie des Triathlons und startet mit Vollgas in den Rätselteil:

L12 L147 L16 L3 L32 L15 W63 L21 L93 L75 L41 L53 L36 L43 L8 L70 L161 W78 L4 L47 L7 L11 L177 L195 L6 L24 W27 L36 L35 L65 L7 L57 L177 L181 L51 L96 L94 L9 L91 L238 L26 L63 L15 W12 L51 L31 L158 L58 L20 L82 L123 W38 L92 W6 L109 W19 L55 L32 L158 L116 L31 L98 L96 L26 L122 L128 L8 L65 L148 L72 L100 L74 L44 L35 L34 L105 L13 L158 L45 L63 L3 L59 L15 L56 L8 L177 L12 L123 L32 L26 L146 L10 L18 L59 L36 L47 L147 L158 L44 L92 L2 L139 L40 L124 L10 L2 L41 L4 L195 L16 L26 L34 L34 L6 L116 L8 L75 L91 L122 L57 L95 L145 L168 L139 L45 L123 L60 L93 L168 L10 L36 L42 L94 L96 L24 L8 L59 L45 L26 L13 L42 L32 L31 L26 L34 L128 L31 L53 L116 L145 L123 L91 L177 L73 L112 L20 L35 L181 L2 L100 L175 L46 L166 W27 L15 L148 L85 L75 L9 L91 L112 L47 L238 L118 L116 L34 L110 L190 L96 L22 L12 L7 L20 L4 L1 L143 L10 L2 L169 L123 L32 L147 L18 L41 L2 L63 L15 L60 L158 L253 L169 L105 W11 L36 L16 L8 L232 L111 L6 L141 L85 L3 L70 L26 L32 L128 L35 L75 L10 L123 L96 L33 L32 L112 L104 L186 L8 L65 L96 L68 L162 L152 L23 L238 L6 L37 L176 L72 L164 L205 L144 L20 L17 L32 L63 L195 L158 L53 L29 L1 L114 L197 L93 L145 L132 L59 L82 W19 L109 L70 L11 L204 L214 L224 L183 L213 L219 L47 L147 L45 L179 L129 L10 L210 L139 L75 L145 L18 L59 L124 L43 L116 L18 L2 L128 L271 L36 L59 L75 L16 L214 L92 W12 L207 L220 L194 L11 L177 L181 L206 L24 L65 L139 L44 L3 L122

 

Bevor Ihr die beiden nächsten Disziplinen antretet noch die wichtigsten Regeln:

  • Cacheattribute beachten
  • Nicht in der Rednitz schwimmen - die Strömung ist stark und Baumverhaue unter Wasser sind nicht sichtbar!
  • Motorisierte Wasserfahrzeuge sind auf der Rednitz verboten
  • Von den Mühlenbauten und Wehren in der Rednitz unbedingt fernhalten. Todesgefahr!
  • Den Cache bitte nur mit Sicherheitsausrüstung und Erfahrung (Boot und Klettern) im Team unternehmen
  • Wie immer beim Cachen handelt Ihr auf eigene Gefahr

Falls etwas kaputt geht, ins Wasser fällt oder Euch sonst ein kleines Missgeschick passiert, gebt mir bitte Bescheid, damit ich es in Ordnung bringen kann und sich die nächsten Cacher auch über einen Erfolg freuen können.

Für das FTF-Team ist ein Goldmedaillen-Schlumpf in der Box.

 

Und zu guter Letzt ein großes Dankeschön an rage_of_hadschi, der mir beim Auslegen des Caches geholfen hat, und an Andarion, der mit einer guten Idee der Sache die entscheidende Wendung gab.

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.