Skip to Content

This cache has been archived.

LaraJonesDE: Leider ist die Ente wohl für immer ausgeflogen.... Vor Ort sind nur noch die Hinterlassenschaften zu finden.
(siehe Foto von Ökoheinz)
Ich bedanke mich für all die tollen Logeinträge.

Mr. Jones

More
<

Alone in the D(ar)uck

A cache by Mr.Jones von LaraJonesDE Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/23/2013
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

ACHTUNG!! Für die Expedition benötigt Ihr unbedingt eine GUTE! Taschenlampe und Gummistiefel (lange Schaft höhe!) oder Wathose. Verhaltet euch unauffällig. Macht diesen Cache nur bei TAGESLICHT und schaltet die Taschenlampe erst dann ein, wenn Ihr sie braucht!! Noch eins..das Tier ist sehr scheu Menschen gegenüber, bitte äußerst vorsichtig behandeln.

Vampirente

Lamia platyrhynchos

Sie ist die seltenste aller Enten und galt schon als ausgestorben: Die unauffälligen braunen gefärbten Vampirenten kommen ursprünglich aus Transsilvanien. Augenzeugenberichten zufolge ist ein Exemplar im Osnabrücker Land gesichtet wurden. Vampirenten gehören zur Familie der Entenvögel und dort zu den Schwimmenten.  Im Gegensatz zu normalen Enten werfen sie keinen Schatten und sind daher schnell auf dem Wasser auszumachen. Zudem sind sie Einzelgänger

Aussehen

Der Bauch ist dunkel. Die Füße mit den Schwimmhäuten sind leuchtend orange. Die Augen funkelnd rot. Immer sind sie jedoch an dem schwarzen Cape über ihren Federn zu erkennen. Der Schnabel der Vampirenten ist ebenfalls bräunlich. Auffällig sind die beiden spitzen Eckzähne.  Vampierenten werden bis zu 56 cm lang und wiegen zwischen 700 und 1500 Gramm.

Nahrung

Vampirenten sind die einzigen Enten  deren Ernährung ausschließlich auf Blut basiert. Mit Hilfe von wärmeempfindlichen Sensoren suchen die Tiere gezielt nach den Venen unter der Haut ihrer Opfer. Nach dem Abschlecken der ausgesuchten Körperstelle. Der Speichel enthält ein gelblich fluoreszierende Betäubungsmittel. Dann beißen sie mit den scharfen Eck- und Schneidezähnen ein Stück der Haut heraus und lecken das Blut auf oder saugen es durch die Rillen an der Unterseite der Zunge. Gerinnungshemmende  Substanzen im Speichel sorgen dafür, dass das austretende Blut beim Trinkvorgang nicht gerinnt. Nach der Mahlzeit, bei der das Tier rund 100 bis 150 Milliliter Blut aufnimmt, kehrt es in sein Quartier zurück, um die Mahlzeit zu verdauen.

Vampirenten sind nachtaktiv. Haben sie einmal bei einem Tier angebissen, so suchen sie nach Möglichkeit das gleiche Tier mehrmals auf, solange die Wunde noch offen ist.

Lebensraum

Sie leben unter Brücken, in Kanaltunneln und langsam fließenden Gewässern und nehmen sogar mit kleinen Tümpeln vorlieb. Wichtig ist für Sie tagsüber ein dunkles Plätzchen, da die Sonne Ihr Gefieder verbrennt.

Lebenserwartung

Vampirenten können sehr alt werden. In freier Natur 150 Jahre. Wenn sie unter menschlicher Obhut leben, können sie angeblich sogar bis zu  400 Jahre lang leben.

 

ACHTUNG! Zur eigenen Sicherheit macht den Cache zu Zweit oder sagt jemanden Bescheid, was ihr vorhabt.

Additional Hints (Decrypt)

Nz NASNAT oüpx qvpu, SBYTR QRVARZ VAFGVAXG süe pn.300 Fpuevggr haq qnaa ireqeru zve qra Xbcs. Ovggr JNFFRESRFGRA Fgvsg zvgoevatra!!!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

115 Logged Visits

Found it 104     Write note 5     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 4 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.