Skip to content

This cache has been archived.

kiki10023-IBA: Tja, das war's dann wohl - auch dieses Listing wandert nach irreparablen Schäden am Container ins Archiv :-(

Wie schon bei anderen archivierten Mysteries von uns gilt natürlich: Wer das Rätsel gelöst hat und uns die Koordinaten in den nächsten 4 Wochen schickt, darf natürlich noch loggen. ;-)

More
<

xocolatl

A cache by kiki10023-IBA Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/10/2014
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Die Enstehung dieses Rätsels begann mit einer gemütlichen Tour durch das Zentrum unserer italienischen Lieblingsstadt Lucca. Dort - um genau zu sein in der Via Fillungo - entdeckten wir einen sensationellen Laden, der ausschließlich "Fanartikel" rund um Schokolade im Sortiment hat. kiki10023 hatte sofort einige Cache-taugliche Utensilien im Blick und so verließen wir kurze Zeit später mit passender "Dosenausstattung" das Etablissement. 2 Wochen später hatten wir uns auch auf einen geeigneten Container geeinigt, so dass "nur" noch ein Rätsel her musste.

Nun gut - DAS ist dabei herausgekommen:


Bei der Recherche ist uns aufgefallen, dass viele Logos durchaus künstlerischen Ansprüchen gerecht werden (von klassisch bis modern) und einen hohen Wiedererkennungswert besitzen. Stellt sich also die Frage, ob ihr diese kleine (vollkommen subjektive) Auswahl an Schokoladenmarken ebenfalls identifizieren könnt.

Aber seht selbst:


Gefragt ist hier der Buchstabenwert des ERSTEN Buchstabens der Marke. Wenn ihr alle Werte ermittelt habt, so berechnet sich die Position der wahrhaft süßen Schatztruhe wie folgt:

N49° J+A.(C+1)(L-1)(E-2) E011° 0K.(B-D)(F-G-H+C)(I/4)


Und jetzt auf zum Final!

Viel Spaß beim Rätseln und Suchen. :-)

PS: Für die ersten sieben Finder sind verschiedene kleine, dem Thema angepasste Belohnungen im Container. ;-)
PPS: An den oben angegebenen Koordinaten befindet sich die Dose natürlich nicht!

---

Epilog

Geschichte der Schokolade


Das erste Mal wurde der Kakaobaum (Theobroma cacao) vermutlich um 1500 v. Chr. von den Olmeken genutzt, die im Tiefland der mexikanischen Golfküste lebten. Um 600 n. Chr. wurde der Kakao dann von den Maya angebaut.

Die Azteken gaben dem mit kaltem Wasser vermischten Kakaogetränk den Namen: xocolatl. Mit Hilfe eines Holzquirls, heute spanisch „Molinillo“ genannt, schlug man die Flüssigkeit schaumig auf. Nach Überlieferung der Maya war die Kakaopflanze göttlichen Ursprungs. Zu Ehren des Kakaogottes Ek Chuah wurde im April ein Fest mit Tieropfern und Verteilen von Geschenken gefeiert. In Mexiko sind vergleichbare Feiern belegt. Dort wurden die Samen der Kakaopflanze ausschließlich als Getränk zubereitet. Dieses Getränk war allerdings dem Adel entstammenden erwachsenen Männern vorbehalten. Kakao galt als berauschendes Lebensmittel und war damit – nach Ansicht der Azteken – für Frau und Kind ungeeignet. Bevorzugt wurde es von Kriegern, Priestern oder zur Opferung vorgesehenen Personen getrunken. Sowohl Hernán Cortés als auch ein Mitglied seiner Expedition, Bernal Díaz del Castillo, berichteten, dass der aztekische König Montezuma kakaohaltige Getränke in großer Menge zu sich genommen hat. Teilweise diente die Kakaobohne auch als Zahlungsmittel. Moctezuma II. verfügte über eine gewaltige Anzahl dieses Zahlungsmittels Kakao. Als Zahlungsmittel taugten sie nur, wenn sie von perfekter Gestalt waren, eine gleichmäßige Farbe aufwiesen und aus bestimmten Gegenden Mexikos stammten. Die damalige Kaufkraft von Kakaobohnen verdeutlicht folgendes Beispiel: Für einen guten Sklaven musste man etwa 100 gute Kakaobohnen bezahlen. Insgesamt wurde auf die Qualität des Kakaos sehr großer Wert gelegt. Besonders beliebt war der Kakao aus Xoconochco, dem heutigen Bundesstaat Chiapas. Aus dieser Gegend musste man den üblichen Tribut in Form von Kakao sehr guter Qualität an den Herrscher abliefern.

Quelle: Wikipedia.de

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.