Skip to Content

<

Schönes Wetter

A cache by Zweisternweiss, Legostein1 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/14/2014
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser Schatz ist ein Kombi-Schatz, d.h. der erste Teil ist als Tag-Schatz gedacht und der zweite Teil als Nacht-Schatz.
Die Reihenfolge der Stationen von Teil 1 ist beliebig. Ich habe als Start einen Ort gewählt, an welchem zu allen Tages- und Nachtzeiten ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen.
 


Los geht’s mit Teil 1:

Station 1: Der Brunnen
N  50  54  245     E  008  43  357
An diesem Brunne sind Bilder zu sehen, die mit der Geschichte der Stadt Wetter zu tun haben:
- Das Vogelbärbchen ist eine Figur, deren Schicksal in einem Theaterstück dargestellt wird, welches oft zu den Grenzegangsfesten aufgeführt wird.
- Pincier und Croll sind zwei berühmte Persönlichkeiten der Stadt Wetter.
- Auf der Karte von 1752 ist die herzförmige Form der alten Stadtmauer gut zu erkennen.
- Die drei abgebildeten Häuser am Marktplatz haben als einzige (außer den Stiftsgebäuden auf dem Klosterberg) den großen Brand der Stadt 1649 überstanden.
- Auf dem Brunnen stehen Almudis und Digmudis, die Gründerinnen des Stifts Wetter.

Frage: Wie viele Partnerstädte hat Wetter? Antwort = A

 

Station 2: Der Plan
N  50  54  211     E  008  43  498
Hier kannst du einen Überblick über die Stadt Wetter und ihre Umgebung erhalten.

Frage: Auf dem Plan findest du die Nummern mehrerer Bundesstraßen. Eine der Nummern ist eine dreistellige Zahl, welche aus drei gleichen Ziffern besteht. Wie lautet diese Ziffer. Antwort = G


Frage: Ganz in der Nähe findet du das Datum eines ‚gelben Hochwassers‘. Es war am 7.2.19B4. B =

 

Station 3: Die Synagoge
N  50  54  077     E  008  43  279
Die Synagoge ist so dicht von Häusern umstanden, dass sie in der Pogromnacht im November 1938 nicht angezündet wurde. Trotzdem wurde sie geschändet. Nach dem Dritten Reich war sie lange Zeit Lagerraum eines Landwirtes bis sie dann renoviert wurde und als Veranstaltungsraum für Konzerte, Vorträge und Ausstellungen genutzt wird.

Frage: Auf einem Stadtplan siehst du große, hervorgehobene Häuser. Teile die Anzahl dieser Häuser durch die Hausnummer (!!! – nicht laufende Nummer !!!) des Hauses von Hermann Strauss. Lösung = C

 

Station 4: Das Gesicht
N  50  54  044     E  008  43  261
An dieser Kreuzung weisen die Straßennamen auf die geschichtlichen Gegebenheiten hin: In der einen Straße war früher die Feuerleiter untergebracht, die andere Straße führt durch ein Tor der Stadtmauer aus der Stadt hinaus und die Häuser der dritten Straße stehen direkt an der Stadtmauer. Der Verlauf der Mauer ist im Teer durch eine Pflasterung dargestellt, die Reste eines Turmes sind heute von Efeu überwachsen.

Frage: Suche die folgende Standortnummer: WE 0D5.1  Welche Zahl steht an der Stelle des Buchstaben D?

 

Station 5: Das Tor
N  50  54  038     E  008  43  372

Auch hier stand ein Stadttor, welches den Eingang zur Stadt über die Weinstraße (Wagenstraße) bewachte.
Ein Teil der Stadtmauer ist hier erhalten.
Das würfelförmige Gebäude auf der anderen Straßenseite war früher Gericht. Im Hof sind noch die Reste des Arrestbereiches zu erkennen.

Frage: Wann wurde mit dem Bau des Obertors begonnen? Die zweite Ziffer der Jahreszahl sei E.

 

Station 6: Das Wappen
N  50  54  080     E  008  43 358

Das Wappen der Stadt Wetter weist eine Besonderheit auf: Da Wetter lange Zeit gemeinsamer Besitz der hessischen Landgrafen und des Erzbischofs von Mainz war, tauchen sowohl der hessische Löwe als auch das Mainzer Rad im Stadtwappen von Wetter auf. Der hessische Löwe steht auf der heraldisch rechten Seite und müsste eigentlich in die andere Richtung schauen. In diesem Fall würde er aber dem Wappen des Erzbischofs von Mainz sein Hinterteil entgegenstrecken – eine unfreundliche Geste. Also hat man die Blickrichtung des hessischen Löwen geändert.

Frage: Wann wurde das große Holzwappen gestiftet? Die letzte Ziffer der Jahreszahl sei F.

 

Station 7: Der Turm
N  50  54  064     E  008  43  508

Nachdem die mittelalterliche Stadtmauer und ihre Türme durch die Einführung weitreichender Feuerwaffen keinen effektiven Schutz mehr boten wurde dieser Turm Unterkunft für ganz spezielle ‚Gäste‘. Eine weitere Nutzung ist auf einem Schild am Turm genannt.

Frage: Diese Nutzung des Turmes endete 1945. Wann begann sie? Die zweite Ziffer der Jahreszahl sei H.

 

So, jetzt habt ihr alle Infos zusammen um den Start von Teil 2 zu ermitteln.


Teil 2 beginnt hier:

 

North     5  0     5  A     E  B  C          East     0  0  8     4  F     G  H  D

Auch hier gibt es die Möglichkeit ein Auto abzustellen.
Folgt jetzt den Leuchtkeksen, sie bringen euch zum Schatz. Der erste Leuchtkeks ist rot, die übrigen sind weiß. Am Ende des Weges erwartet euch wieder ein roter Leuchtkeks.
Achtung: Dieser Weg ist kein Rundweg. Der Schatz liegt nicht unmittelbar am Parkplatz. Den Weg vom Schatz zum Parkplatz zurück habe ich nicht markiert, aber ihr habt ja euer GPS oder geht den Weg einfach zurück, so weit ist es nicht. In der Vegetationszeit ist der Weg etwas zugewachsen - tlw. auch mit Brombeeren.

 

Für die Erstfinderin / den Erstfinder gibt es eine kleine Belohnung.

Außerdem gibt es noch eine kleine Belohnung für die Erstfinderin / den Erstfinder, die / der kein Premium-Mitglied ist.

 

Ausführlichere Infos zur Stadt Wetter, einen Stadtrundgang mit weiteren Erläuterungen sowie Anregungen für eine Erkundung der Umgebung von Wetter und viele weitere Infos gibt es auf www.wetter-hessen.de oder / und auf www.wetter-in-hessen.de

 

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

41 Logged Visits

Found it 34     Didn't find it 2     Write note 4     Publish Listing 1     

View Logbook

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.