Skip to content

This cache has been archived.

Sabbelwasser: Hallo Zwergeni,

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Sollten sich neue Umstände ergeben, kontaktiere mich bitte unter Angabe der GC*****-Nummer oder noch besser dem Link zum Cache. Ich kann den Cache innerhalb von 3 Monaten auch wieder aus dem Archiv holen, wenn er den Guidelines entspricht.

Falls Du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.
Viele Grüße

Sabbelwasser
Volunteer Reviewer in Deutschland

Tipps & Tricks gibt es auf den Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de/

More
<

Steiner TB-Hotel

A cache by Zwergeni Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/10/2014
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Hier findet ihr eine reloaded Version vom Steiner TB-Hotel am Steiner Bahnhof.


Ich bewegt euch hier auf dem stillgelegten Teil des Bahnhofs.

Verhaltet euch trotzalledem

unauffällig und ruhig!

 

Die Zahl

214

werdet ihr noch brauchen!

Merkt sie euch gut!

 

 

Jetzt noch ein paar allgemeine Infos zum Bahnhof:

Der Bahnhof Nürnberg-Stein liegt an der Bahnstrecke Nürnberg–Crailsheim und befindet sich im Westen der Stadt zwischen den Stadtteilen Gebersdorf und Röthenbach bei Schweinau. Er ist in die Bahnhofskategorie 5 eingeteilt und verfügt über insgesamt fünf Bahnsteiggleise, wovon derzeit (Stand: DB-Jahresfahrplan 2011) nur die Gleise 2/3 für den Personenverkehr genutzt werden.

Der Bahnhof wird von der S-Bahn-Linie S4 (Nürnberg – Ansbach) sowie zweier Frühverbindungen der Regionalbahnlinie R7 (Nürnberg – Schnelldorf) bedient und ist mit der Stadtbuslinie 69 verknüpft. Für Pendler stehen 9 PKW- und 30 Fahrradstellplätze zur Verfügung.

Eröffnet wurde der Bahnhof sowohl für den Personen- als auch den Güterverkehr am 15. Mai 1875 durch die K.Bay.Sts.B zusammen mit dem Abschnitt Nürnberg – Ansbach der späteren Bahnstrecke Nürnberg–Crailsheim. Sein ursprünglicher Name Stein (b. Nürnberg) wurde zum Sommerfahrplan 1939 in Nürnberg-Stein geändert. Zum Knotenbahnhof wurde er mit der Inbetriebnahme der vom Bahnhof abzweigenden Gleisverbindung zur Ringbahn am 1. Oktober 1898 und der Eröffnung der Bibertbahn nach Dietenhofen am 22. Mai 1914. Bereits 1913 wurde das Großkraftwerk Franken I eröffnet, das von Anfang an einen Gleisanschluss besaß. Dadurch stieg das Güteraufkommen in den folgenden Jahren stark an und erreichte 1964 mit 621.000 Tonnen Kohle seinen Höchststand, ehe es nach Umstellung des Kraftwerks auf Gas- und Ölfeuerung wieder zu sinken begann. Am 26. September 1986 erfolgte die endgültige Einstellung des Personenverkehrs auf der Bibertbahn, deren Trasse im Jahr 2007 bis auf die Bahnhofsausfahrt fast vollständig demontiert wurde. Im Jahr 1993 wurde der Bahnsteigtunnel zum neu entstandenen Südwestpark hin geöffnet. Eine Aufwertung erhielt der Bahnhof mit der Ende 2010 in Betrieb gegangenen S-Bahn nach Ansbach, wofür der Bahnsteig 2 ab dem Jahr 2009 barrierefrei umgebaut, und zusammen mit der Beendigung der Streckenbauarbeiten am 14. September 2010 wieder in Betrieb genommen wurde. Mit Eröffnung der S-Bahn-Linie war die Umbenennung des Bahnhofs in Nürnberg-Südwestpark vorgesehen, die jedoch aus Kostengründen vorerst nicht umgesetzt wird.

(Quelle: wikipedia.org)

Additional Hints (No hints available.)