Skip to Content

This cache has been archived.

ddrb: meine oybiner basis wurde zum jahreswechsel gekappt, so dass meine aufenthalte hier recht wahrscheinlich nur noch sehr sehr sporadisch sein werden. da ist es wohl besser, ich archiviere diesen cache.
viel spaß noch und vielleicht bis bald mal wieder im zittauer gebirge - anreise mit der bahn ist natürlich pflicht [;)]
viele grüße aus dresden von
ddrb

More
<

Zittauer Schmalspurbahn - Bahnhof Oybin

A cache by ddrb Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/14/2014
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Bahnhof Oybin

Zittau wurde, verglichen mit vielen anderen Städten, schon recht frühzeitig an das wachsende europäische Eisenbahnnetz angebunden. Schon 1848, neun Jahre nach der ersten Ferneisenbahn von Dresden nach Leipzig, gab es in Zittau einen Bahnhof. Einige Jahre später folgten weitere Bahnlinien.

Die Planungen einer Eisenbahn ins Zittauer Gebirge reichen in die frühen 1880er Jahre zurück. Angetrieben durch die Projektierung und den Bau der Strecke Zittau-Reichenau (heute Bogatynia) 1883 gründete sich noch im gleichen Jahr zunächst ein Bürgerkomitee, aus dem am 15. August 1888 schließlich die Zittau-Oybin-Jonsdorfer Eisenbahn-Gesellschaft (ZOJE) entstand.

Baubeginn der insgesamt reichlich zwölf Kilometer langen Schmalspurstrecke war Ende Juni 1889, die feierliche Streckeneröffnung fand am 24. November des darauf folgenden Jahres statt.

Der Bahnhof Oybin ist neben Zittau und Jonsdorf einer der drei Endbahnhöfe der Linie. Am Streckenkilometer 12,23 auf 391,123 Metern (viel exakter wirds nicht...) über dem Meeresspiegel gelegen, begann die Erbauung des Stationsgebäudes am 10. Mai 1890 mit der Grundsteinlegung. Nach nur fünf Monaten Bauzeit wurde der Bahnhof nebst einem Wasserhaus und einem "Abortgebäude" am 1. Oktober 1890 fertiggestellt. Im Norden wurde dazu ein Güterverladeraum errichtet, wohingegen auf der Ortsseite zunächst eine offene hölzerne Wartehalle bestand, die erst später der jetzigen Gebäudestruktur weichen musste. Das gesamte Gebäude ist wie auch einige andere in Oybin im Schweizerhaus-Stil gehalten.

Heute sind im Bahnhof Oybin neben den Einrichtungen der Schmalspurbahn auch ein Kaffee und im ehemaligen Lokschuppen seit Mai 1993 das Museum zur Geschichte der Bahnlinie eingerichtet.

Es wird vom Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahn e.V. betreut und betrieben und ist sommers jeweils am Nachmittag geöffnet. Ein Besuch lohnt sich.

 

Zum Cache:

Nach meiner Zählung der letzte unbedoste Bahnhof der Schmalspurbahnstrecke Zittau-Oybin/Jonsdorf. Konnte ich mir nicht entgehen lassen . Der Cache befindet sich etwas abseits des Bahnhofs, was angesichts der Menschenmengen, die hier zumindest in der Saison ankommen und abfahren, auch opportun erscheint.

Am besten, ihr nehmt den gesamten Cache von seiner Halterung und loggt nicht unmittelbar vor Ort, sondern ein paar Meter abseits. Viel Spaß wünscht euch ddrb.

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.