EarthCache

TUFF und BASALT in Xanten

A cache by Bohnie Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/12/2014
In Nordrhein-Westfalen, Germany
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Eins vorab in eigener Sache. Einen Earthcache zu legen und freigeschaltet zubekommen, bedeutet viiiiiel Arbeit. Daher freut man sich als EC Owner auch über Logs die mehr als nur einen Satz enthalten. Danke schön !
Ich habe die Fragestellung auf die VOR MEGA Event Zeit zurückgestellt. Natürlich lassen ich die Antworten zu den EVENTfragen noch einige Zeit gelten.

 

TUFF und BASALT in Xanten

Den meisten wird die Stadt Xanten als die „Stadt der Römer“ bekannt sein und nicht nur im Römer Museum trifft man fast an jeder Ecke auf die Spuren dieser Vergangenheit. Die Mühle, um dessen Mahlsteine es hier eigentlich geht, ist einer der letzten der noch LAUFENDEN Mühlen in Deutschland. Geht einfach mal hinein und genießt es. Hier kann man auch prima frisches Brot mit Mehl aus der Mühle kaufen. Sehr lecker !

Schlendert man durch die Strassen der Altstadt, kommt man irgendwann sicherlich an Tuff vorbei…

Bild vom Tuff als NEGATIV (wir wollen ja nicht spoilern) *Grins*

Aber was ist TUFF eigentlich?

Erst mal muss gesagt werden das der Tuff, den wir hier sehen aus dem „Römer Bergwerk Meurin“ stammt und von den Römern hierher transportiert wurde.

Der Vulkanismus in diesem Bereich der Eifel ist geologisch gesehen noch sehr jung. Den Vulkan  den die meisten in der Eifel kennen ist der Laacher See Vulkan. Hier hatte sich in ca. 3000 Meter Tiefe eine Kammer aus Magma gebildet. Gase aus dem Magma steigen auf und irgendwann kam es dann zum Kontakt mit dem Grundwasser…..

So enstand durch den immensen Druck der Gase, die durch die Oberfläche brachen eine GEWALTIGE EXPLOSION vor rund 13 000 Jahren durch dessen Kraft es zu einer Trichterförmigen Schlotbildung kam (siehe Abbbildung).

Da das in der Magmakammer befindliche Gas sich nun ausdehnen konnte führten diese Gase zu einer Eruptionssäule von ca. 30 KM Höhe !!!! Man kann sich das ganze wie eine Sektflaschen vorstellen die man öffnet. Die in der Flasche befindliche Kohlensäure will sich ausdehnen, drückt den Korken aus der Flasche und der Sekt schäumt über......

Als der Gasnachschub geringer wurde, brach diese Säule in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Dies führte zu einer 600°C heißen Lawine aus Glut und Asche welches mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100km/h in die Täler raste.

So einen Strom bezeichnet man als „Pyroklastisch“ und besteht aus Feststoffe und Gase

Als das Magma erkaltete entstand der „Bims“ welches ein sehr poröses Gestein ist. Diese Porösität stammt durch die großen Mengen an Gas und flüchtigen Bestandteilen. Weiterhin zeichnet sich Bims durch einen großen Anteil von Fremdkörpern, wie Schiefer und Basalt aus. Die Mächtigkeit an Bims betrug rund 4 Meter. Durch weitere Pyroklastische Ströme ging diese Mächtigkeit der Ablagerung bis auf 35 Meter! Durch Einwirkung von Grundwasser wandelte dieser „Bims“ sich um in unseren „TUFF“ der sich direkt vor uns befindet. TUFF ist somit ein sogenanntes UMWANDLUNGSGESTEIN.

Als Tuff bezeichnet man , geologisch gesehen, Gesteine die >75 % aus Vulkanischer Material bestehen. Tuff zeichnet sich dadurch aus das es sehr leicht ist und somit auch einfach zu bearbeiten. Weiterhin wurde Tuff, wie in unserem Fall als Ziegel zum Hausbau verwendet (eine kleine Infotafel am Zaunpfeiler weist dir den Weg /Ort), weil er aufgrund seiner Porösität eine gute Wärmedämmung aufweist. Da das Gestein in unterschiedlichen Farben von Grau bis Rot vorkommen kann, gibt es 2 einfache Möglichkeiten um festzustellen ob es sich tatsächlich um TUFF handelt. Die eine Variante ist optischer Natur. Tuff hat sehr viele Löcher (die besagten Gaseinschlüsse) und ist teils durch Fremdgestein durchsetzt. Die zweite Möglichkeit findest du heraus wenn Du Aufgabe 1 angehst.

Laacher See Vulkan

Weiter geht es zu unserem BASALT den wir einige Meter weiter vorfinden. Auch dieser stammt aus der Eifel.

BASALT ist ein sogenanntes  Eruptivgestein und entsteht durch aktive Vulkane. Beim Ausbruch erkaltet die Magma an der Erdoberfläche oder schon im Vulkanschlot. Je nach Zusammensetzung der Schmelze und Abkühlungsgeschwindigkeit kann der Basalt unterschiedliche Formen und Farben annehmen. Er ist meist gräulich bis schwarz und entwickelt unterschiedliche Körnungen. Durch Gaseinschlüsse kann es zu „Lochbildung“ im Gestein kommen. Der BASALT wird aufgrund seiner hohen Abriebfähigkeit in vielen Bereichen sehr geschätzt.

Basalt ist ein Siliziumdioxid (SiO2) armes Gestein. Sprich, es hat nur wenig "Sand-" oder "Quarzanteile". Es enthält viel Magnesium und Eisensilikate, daher auch die Dunkle Färbung des Gesteins. Um Basalt als solches zu erkennen, gibt es eine sehr spannende Erscheinungsform. Sicherlich sind dir schon einmal SECHSECKIGE Dunkle Steinsäulen aufgefallen. Siehe dazu obenstehende Bild. Diese sind nicht von Menschenhand, sondern durch Mutter Natur geschaffen. Wenn die Lava sich nur laaaaangsam abkühlt, zieht das Gestein sich zusammen. Aufgrund seiner chemischen Struktur der Gesteinsmoleküle (Pyramidenförmig) kommt es daher zu der Bildung dieser Hexagonalen Erscheinung.

Infos: Stadt Xanten, Mineralatlas, ; Bilder: Eigene / Magmatismus und Geodynamik Deutschland

 

Erledige bitte nachstehenden Aufgaben und schicke die Antworten an mich über meinen GC Account. Nach Absendung kannst Du gleich loggen! Eine Logfreigabe braucht NICHT abgewartet werden. Ich melde mich schon wenn was völlig falsch sein sollte.

  1. An den Cachekoodinaten siehst du das Haus mit einer Infotafel vor Dir. Aus welchen Gestein besteht laut der Infotafel die Fassade und sind die Gasbläschen Deiner Meinung nach eher klein oder GROOOOß? Was ist Deiner Meinung nach der größte Unterschied zum Basalt an WP1?
  2. An WP1 (links unten, wenn Du vor der Mühle stehst) triffst du auf den Basalt. Der Basalt hier hat ebenfalls Gaseinschlüsse (Löcher) . Die Größe der Löcher lässt deiner Meinung nach auf ein schnelles oder eher auf ein langsames Erkalten schließen? Hast Du eine Theorie? Als kleine Hilfestellung...Vergleiche die Löcher mit denen des Tuffs und bedenke wie eine bestimmte Erscheinungsform des Basalts daher kommt
  3. An WP2 findest du eine GELBE Infotafel über die Mühle . Was wird hier scherzhaft über den Basalt gegenüber modernen Steinen gesagt? Probier es einfach mal aus, wenn Du Dich traust... ;-) (Senf oder Ketchup und nen Zahnstocher nicht vergessen) *Grins* Aufgrund der Bebauung ist der Empfang hier etwas schlecht. Wenn Du VOR der Mühle stehst , ist es das Gebäude in deinem Rücken auf der LINKEN Strassenseite
  4. Über ein freiwilliges Foto von euch / GPS an der Mühle , würde ich mich sehr freuen. Das sollte aber die Earthcacherehrensache sein :-) Für Logeinträge MIT Bild gibt es meinen Earthcache Fetischisten Coin zum discovern. Einfach den Tracking Code bei mir anfragen.

[ENGLISH Translation] Most of our caches include an English translation, unfortunately, this cache is not possible to accomplish without intimate knowledge of the German language. The questions are hidden in the Context of the story and the information board at the site. For international cachers that despite the limitation of the language still want to visit and log the cache we approve any logs with pictures where the cacher clearly recognizable in the picture on the right cache location. This after giving permission by e-mail.

[Netherlands]De meeste van onze geheime voorgeheugens bevatten een English vertaling, helaas, deze cache is niet mogelijk om te bereiken zonder intieme kennis van de Duitse taal. De vragen zijn verborgen in de Context van het verhaal en het informatiebord op de site. Voor internationale cachers dat ondanks de beperking van de taal nog wilt bezoeken en de cache log keuren wij alle logboeken met foto's waar de cacher duidelijk herkenbaar in de afbeelding aan de rechterkant cache locatie. Dit na het geven van toestemming per e-mail.

[France]La plupart de nos caches comprennent une traduction en anglais, malheureusement, ce cache n'est pas possible d'accomplir sans une connaissance intime de la langue allemande. Les questions sont cachées dans le contexte de l'histoire et le panneau d'information sur le site. Pour internationales cacheurs qui, malgré la limitation de la langue, encore envie de visiter et de connecter le cache, nous accordons tous les journaux avec des images où le cacher clairement reconnaissable sur la photo de droite cache emplacement. Ceci après avoir donné l'autorisation par courriel.

Nun viel Spass wünscht euch

 

Bohnie

-Earthcache Fetischist-

Additional Hints (Decrypt)

Trear ZRUE nyf 1 Fngm vz Ybt qraa rvara RP servtrfpunygrg mh orxbzzra vfg avpug jvvvvvvvvvveyvpu rvasnpu. Jve RP Bjare yrora iba fpuöara Ybtrvageätra. Qnaxr fpuöa :-)

Tehff
Obuavr
-Rnegupnpur Srgvfpuvfg-

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,836 Logged Visits

Found it 1,822     Write note 13     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 1,235 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/19/2017 11:11:22 AM Pacific Daylight Time (6:11 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum