EarthCache

Der Salzstock bei Helgoland

A cache by nordie69 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/14/2014
In Schleswig-Holstein, Germany
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Salzstock bei Helgoland


Helgoland mit seiner markanten rot gefärbten Klippe besteht überwiegend aus Gesteinen aus des sog. Buntsandstein im Trias (ca. 252-242 Mio. Jahre). Exakter ausgedrückt besteht die sichtbare Helgoländer Klippe aus Steinen des Mittleren Buntsandstein. Südlich der Klippe liegen Schichten des Unteren Buntsandstein und nördlich (zur Düne hin) findet sich Oberer Buntsandstein.

Bei Helgoland befindet sich ein Salzstock und die sog. Salztektonik hat mit dafür gesorgt, dass Helgoland in seiner jetzigen Form entstanden ist. Die Salzablagerungen des Perm (298-252 Mio. Jahre) wurden in der Zechstein-Zeit (deutsche Bezeichnung für einen Zeitraum im Lopingium von ca. 259 – 252 Ma während des Perm) gebildet. Damals herrschte eine Phase wärmeren Klimas und während Unterbrechungen der Meerwasserzufuhr entstanden durch Verdunstung großen Mengen an Salzmineralen, die sich in den vorherrschenden flachen Gewässern ablagerten. Dabei entstand eine charakteristische, sich wiederholende Schichtfolge aus Evaporiten (durch Verdunstung entstandene Gesteine), die aus Gipsen, Steinsalzen, Kalisalzen und Kalken besteht. Aufsteigende Bewegungen dieser Salze gegen Ende der Kreidezeit (ca. 84–66 Ma) haben die oberhalb liegenden Deckschichten aufgewölbt und so die Form eines Sattels (Höhenzug) gebildet.

Wie kam es zu dieser aufsteigenden Bewegung? Durch die Ablagerungen späterer Erdzeitalter wurden die Salze durch den zunehmenden Druck „fließfähig“ und konnten sich plastisch verformen. Sie wichen aufgrund ihres geringeren spezifischen Gewichts dem Druck aus, der entlang von aufwärts gerichteten Schwäche- und Störungszonen herrschte, und bildeten die heutigen Salzstöcke. Die ursprünglich horizontale abgelagerten Schichten über den Salzstöcken wurden durch deren Aufwärtsbewegung deren Flanken emporgehoben.

So wurde bei Helgoland der normalerweise ca. 3.000 m tief liegenden Buntsandstein emporgehoben und aus der Horizontalen heraus in ihre heutige Lage gekippt. Die ursprünglich horizontalen Schichten sind dabei "vom emporsteigenden Salzstock weggedrückt worden", zeigen mit ihrer Neigung (die tiefere Seite / Stelle) von diesem weg.

Auf Helgoland gibt es übrigens auch eine seismologische Station der Uni Kiel und das Seismogramm kann man sich hier anschauen: Seismogramm!

Um diesen Earthcache zu loggen, beantwortet bitte folgende Fragen. Hierbei gibt es diesmal keine Infotafel, von der die Antworten abgeschrieben werden können. In der Geologie basieren die meisten Erkenntnisse auf Beobachtungen "im Feld" und anschließenden Folgerungen - diese Fertigkeiten wollen wir mit Hilfe dieses EC bei euch etwas trainieren:

  1. Entlang des Klippenrandweges findet ihr viele schöne Ausblicke auf die Steilküste aus Buntsandstein. Sucht euch eine Stelle aus und fertigt eine SKIZZE von dieser Stellen / Ausblick an. Mit Hilfe solcher Skizzen dokumentieren Geologen ihre Beobachtungen. Wer möchte kann seine Skizze abfotografieren und sehr gerne an das Log mit anhängen!
  2. Schaut euch die Lagerung der deutlich erkennbaren Schichten an. Sind diese immer gleich stark (dick) und immer identisch gefärbt? Dies gibt einem Geologen Rückschlüsse auf einzelne Ereignisse und Zeiträume während der Ablagerung der Schichten.
  3. Liegen die Schichten horizontal oder sind diese unter einem Winkel gelagert? Wenn ja, wie groß schätzt ihr den Winkel? Sind die Schichten zum Meer hin oder vom Meer aus weg geneigt? Aufgrund dieser Beobachtung können Rückschlüsse gezogen werden, ob und in welche Richtung die ursprünglich horizontal liegenden Schichten / Ablagerungen nachträglich gekippt wurden.
  4. Schaut am Ende des Klippenrandwegs (bei der langen Anna) zurück zum FUNKMAST. Befindet sich der Salzstock bei Helgoland rechts oder links von euch?

Bitte schickt mir die Antworten über das Kontaktformular von geocaching.com und LOGGED DEN CACHE ANSCHLIESSEND SOFORT! Ich melde mich nur bei euch, wenn etwas in euren Antworten NICHT korrekt sein sollte!

Über ein Foto von euch oder eurem GPS vor Ort würde ich mich freuen!

Have fun!
nordie69
EC #21

Additional Hints (Decrypt)

Qvr Yöfhatra xöaara qvrfzny ahe qhepu rvtrar Orbonpughat na qra Xbbeqvangra urenhftrshaqra jreqra!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

521 Logged Visits

Found it 516     Didn't find it 1     Write note 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 358 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 4/24/2017 2:41:52 PM Pacific Daylight Time (9:41 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum