Skip to Content

This cache has been archived.

John_Koenig: Hallo Cacheowner,

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Falls Du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln. Solltest Du nochmals Interesse an einem Cache hier haben, so musst Du nun leider ein neues Listing dazu anlegen.

Mit freundlichem Gruß

John_Koenig
Volunteer Geocaching.com Reviewer

More
<

Stadt im Berg

A cache by Dr. Dolor Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/13/2014
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Stadt im Berg

Silberbergtunnel Gedenkstätte




Der Silberbergtunnel ist ein etwa 660 Meter langer Tunnel durch den Silberberg bei Bad Neuenahr-Ahrweiler. Heute erinnert die Tunnel-Gedenkstätte am ehemaligen Ostportal an den Schutz, den das Bauwerk im Zweiten Weltkrieg 2.500 Menschen bot.

Der Tunnel wurde für die ab 1910 erbaute Eisenbahnstrecke des Strategischen Bahndamms angelegt, wegen eines Baustopps 1923 wurde er jedoch nie mit Gleisen versehen. Westlich des Bauwerks schließt sich der Kuxbergtunnel an, östlich sollte das Weinbaugebiet der Ahr mit dem Adenbachviadukt überspannt werden, von dem nur die Pfeiler errichtet worden sind.


Nach dem Baustopp stand der Tunnel leer, Mitte der 1930er Jahre wurde eine Champignonzucht eingerichtet, um den Import des Edelpilzes aus Frankreich zu verringern. Hierfür wurde unter Leitung des Ahrweiler Bürgermeisters Eiden die "Ahr-Edel-Pilzzucht-GmbH" gegründet.

In den letzten Kriegsjahren suchten die Bewohner von Ahrweiler Schutz vor Bombenangriffen und zimmerten provisorische hölzerne Behausungen, "Büdchen" genannt, in den rund einen Kilometer langen Tunnel. Es entstand eine "Stadt im Berg", die zwischenzeitlich 2.500 Personen Schutz bot. In der Mitte des Tunnels wurde die "Adolf-Hitler-Allee" freigehalten, um den Verkehr mittels Fahrrädern zu ermöglichen, alle Häuser waren mit Hausnummern markiert.
Abends liefen die Bewohner hinunter in die Stadt, um ihr Vieh zu versorgen und Lebensmittel zu holen. In den engen Hütten gab es Läuse und Flöhe, doch die Bevölkerung bevorzugte das Leben im Tunnel gegenüber der Gefahr durch Luftangriffe. Trotzdem starben 86 Menschen bei den Bombenangriffen auf die Altstadt von Ahrweiler am 29. Januar 1945. In den ungenutzten Tunneln des strategischen Bahndamms wurden im Rahmen der U-Verlagerung Rüstungsgüter hergestellt, wozu auch Zwangsarbeiter eingesetzt wurden. Von den Produktionsanlagen ausgehend wurde eine notdürftige elektrische Versorgung für die Tunnelstadt aufgebaut.




Am 3. Juli 2004 wurde ein kleines Freilichtmuseum als Gedenkstätte am ehemaligen Ostportal durch den Heimatverein Alt-Ahrweiler eröffnet. In unmittelbarer Nähe des Westportals befindet sich heute der Eingang zum Museum im Regierungsbunker.


An den Startkoordinaten findest du den Zugang zur Gedenkstätte am Silberbergtunnel.

Unterziehst du die auf der rechten Seite des Tunneleinganges angebrachte Informationstafel ("Freilichtmuseum") einer näheren Untersuchung, so wirst du sicherlich auch bald den kleinen Hinweis erblicken, der dich dem Final einen Schritt näher bringen wird.



Bei der Untersuchung der Infotafel ist es nicht notwendig, diese zu beschädigen, oder die Schutzkappen und Verschlüsse abzuziehen. Der Hinweis ist ohne den Einsatz von Gewalt, Werkzeugen, Schaffen von Löchern und umpositionieren von Steinen, etc. zugänglich! Ferner befinden sich an den weiteren Infotafeln vor Ort keinerlei Informationen, welche für den Cache relevant sind. Schon gar nicht die nächste Station. Also hier nur schauen und nicht anfassen!


Zusatzinformationen

  • Die Finaldose bietet ausreichend Platz für Geocoins und artverwandte Reisende.
  • Bleistift und Spitzer verbleiben natürlich wie immer im Cache.



Bemerkungen
20.04.2017: Cachekontrolle (Log)
26.07.2016: Cachekontrolle (Log)
27.11.2015: Cachekontrolle & Listing um zwei weitere Hints erweitert (Log)
17.05.2015: Cachekontrolle (Log)
17.02.2015: Cachekontrolle (Log)
29.10.2014: Final verlegt; Listing angepasst (Log)
18.08.2014: FTF durch js333 (
Log)
18.08.2014: Veröffentlicht (Log)



 


Additional Hints (Decrypt)

[Hinweis Infotafel:] Zntargvfpu

[Station:] Rva xyrvarere hagre xyrvara arora rvarz tebßra; AVPUG na qra naqrera Vasbgnsrya! G-Jreghat ornpugra

[Final:] Qre Ubymcsnuy znexvreg qra Rvafgvrt

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

144 Logged Visits

Found it 101     Didn't find it 22     Write note 5     Archive 1     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 3     Publish Listing 1     Owner Maintenance 6     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 6 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.