Skip to Content

<

Die Siedlung Schenefeld

A cache by Chrischie110 und Mattis99 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/8/2014
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Wie und wann ist die Siedlung Schenefeld entstanden?

Warum heißt es überhaupt "Siedlung"?

Und wo ist das Pulver am Pulverberg?

‚Auf dem Hofe Friedrichshulde gehörenden nordöstlichen Gelände der Gemeinde Schenefeld wurde im 1. Weltkrieg (1916) nach Rodung des dort vorhandenen Tannen und Mischwaldes eine größereAnzahl Munitionsschuppen vom Militärfiskus erbaut.

Nach Beendigung des Weltkrieges erfolgte auf Grund der Bestimmungen von Versailles die Entschärfung der hier noch lagernden Munition sowie der Abbruch eines Teiles der Munitionsschuppen. Die verbleibenden 50-60 Gebäude wurden von der damaligen Höfebank Kiel erworben und im Zusammenwirken mit der Heimstätte zu Wohnhäusern umgebaut und so etwa 80 Siedlerstellen geschaffen“

So schrieb der damalige „Bürgermeister von Schenefeld am 4.März 1942.“

(Quelle: Chonik der Stadt Schenefeld von M. Mulsow; Schenefeld 1969; S 195)

 

Die heutige Siedlung Schenefeld war geboren.

 

Zu erkennen sind die Spuren noch an verschiedenen Stellen:

* An der Fünf-Finger-Kreuzung (Lornsenstraße, Friedrich-Ebert-Allee etc.) steht (noch) die Wache. Allerdings verfällt diese zusehends. (Nachtrag: sie ist nun nicht mehr zu sehen, da sie im November 2014 abgerissen wurde)

* Im ehemaligen Verwaltungsgebäude ist man, wenn man chinesisch in der Lornsenstraße isst.

* In der Mittelstraße sind noch vereinzelt „Rampenhäuser“ zu sehen, von denen die Munition direkt auf Eisenbahnwaggons verladen wurde.

* Von der ehemaligen Geschoßfabrik ist die ursprüngliche Bauweise noch in der Friedrich-Ebert-Allee zu erahnen (direkt gegenüber der Staße Am Pulverberg). Auch wenn der Großteil des Gebäudes einem Parkplatz und modernen Bauten Platz gemacht hat, so kann man die Architektur des alten Gebäudes noch erkennen. Nachdem die AEG Insolvenz angemeldet hatte und die Gebäude lange nur bedingt genutzt wurden finden sich nun im, von Innen völlig neu aufgebauten, Gebäude eine Drogerie, eine Apotheke und andere Läden des täglichen Lebens.

 

Es gibt auch zwei Straßennamen mit Bezug zur damaligen Fabrik:

* „an der Straße „Am Wasserberg“ stand auf einem künstlichen Hügel ein sieben Meter hohes und 80 Quardatmeter großes Wasserbassin. Von dort wurde die gesamte Anlage seinerzeit mit Wasser versorgt“  (Qelle: Pinneberger Zeitung, vom 20.08.1994)

* „Heute erinnert nur noch ein Straßenname an das größte Munitionsdepot im Kreis Pinneberg. Es ist die Straße „Am Pulverberg“. Vergeblich wird man einen Berg suchen. Aber dort lagerte hinter 20 Meter hohen Wällen in einem Bunker hochbrisante Munition“  (Quelle: Pinneberger Zeitung vom 5.März 1977).

 

Heute befindet sich am Pulverberg ein Kinderspielplatz, ein Boule-Platz und – seit 2014 – auch eine Rundbank in der Mitte des Areals. So wurde aus einem Ort an dem ca. 100.000 Granaten entschärft und zerlegt werden mussten ein Platz für Familien und für Entspannung.

Additional Hints (Decrypt)

nz Shßr qrf Chyireoretf - zntargvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

328 Logged Visits

Found it 308     Didn't find it 9     Write note 4     Publish Listing 1     Owner Maintenance 6     

View Logbook | View the Image Gallery of 2 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.