Skip to content

This cache has been archived.

Sabbelwasser: Leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.
Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Danke und Gruß,

Sabbelwasser
Volunteer Reviewer for Geocaching.com

More
<

Ferris Barracks (Back in Time XI)

A cache by IndianaSmokey Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/18/2015
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Bis Mitte der 1990er Jahre prägte der „american way of life“ das Zusammenleben der Menschen besonders in der Fürther Südstadt aber auch im Umland von Fürth. In dieser Zeit sind viele Freundschaften zwischen Deutschen und Amerikanern geschlossen worden. Es entstand ein Klima, das von Verständnis und Vertrauen gekennzeichnet war. Aus ehemaligen „Besetzern“ und „Besetzten“ wurden Verbündete und Weggenossen fürs Leben.


Gut 50 Jahre lang, bis 1995, hieß die Fürther Südstadt nur "Klein Amerika". Seit 1945 waren amerikanische Soldaten in drei Kasernen stationiert (und weiteren in der näheren Umgebung) und machten bis zu 10% der Fürther Bevölkerung aus.
Bis zu ihrem Abzug waren in teilweise weit über 10.000 amerikanische Soldaten hier stationiert. Dies hat das Bild der Fürther Südstadt, Nürbergs und Erlangens nachhaltig geprägt. Die Amerikaner sind längst weg, aber einige Erinnerungen gibt es noch - wenn man genau hinschaut. "Back in Time" bringt euch an einige dieser Orte

Diesmal führt euch die Back in Time Serie nach Erlangen, in die ehemaligen Ferris Barracks.

Der Name Ferris Barracks wurde zu Ehren von 2LT Jeffery C. Ferris, 2nd Field Artillery Battalion, 1st Infantry Division, der in Tunesien gefallen ist, gewählt. Die amerikanischen Einheiten in dieser Kaserne haben häufig gewechselt.

Die 4th Armored Division zog 1957 ein, dann die 81st Artillery 1960 und die 83rd Artillery 1961.
Die 2nd Brigade, 3rd Infantry Division verließ die Ferris Barracks im Januar 1994. Am 28 Juni 1994, wurden die Ferris Barracks geschlossen und das Gelände an Deutschland zurück übergeben.

Wie immer ist keine Gewalt nötig, höchstens ein bisschen Kraft. Es muss nichts aufgebrochen und keine Wege verlassen werden.

Hier ein paar Bilder von damals.

Auf dem folgenden Bild ist das Main Gate zu sehen.

Auf dem folgenden Bild die Kaserne im Gesamtüberblick. Zur Orientierung: Links oberhalb des markanten Gebäudes mit dem roten Dach befindet sich heute der Obi. Dahinter das Neubaugebiet ab der Ludwig-Erhardt-Straße. Das Gebäude mit dem roten Dach links in der Mitte war u.a. eine Truppenunterkunft. Jetzt hat der Cache in der Nähe seine Unterkunft gefunden.


Auf dem folgenden Foto ein recht unbekannter Aspekt: viel früher hat sich hier ein Flugplatz befunden. Der Runway (unten quer im Bild) zieht sich vom Ende des Exerzierplatzes bis fast zur Einmündung Alle-Am-Röthelheimpark/Kurt-Schumacher-Straße


die anderen Caches zum Thema:

Additional Hints (Decrypt)

hcfvqr qbja

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)