Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Multi-cache

Malerweg IV

A cache by ccx Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 3/21/2015
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Malerweg: Vierte Etappe

- Schmilka nach Königstein -



Der Malerweg - man begegnet ihm immer wieder auf den Wochenendtouren durch die Sächsische Schweiz und irgendwann will man es genau wissen und diesen Fernwanderweg vor der Haustür auch mal selbst wandern. Cachen soll natürlich auch sein und es liegt ja genug am Weg. Aber, gibt es auch dem Malerweg gewidmete Cache(s)? In gewisser Weise ja (GC553YB) - dieser orientiert sich an der historischen Route und folgt ihr in umgekehrter Richtung. Allerdings deckt er nur einen Teil der neuzeitlichen Malerwegroute auf der rechten Elbseite ab.

So entstanden 2 Projekte - den Malerweg zu laufen und die Tagesetappen mit Caches zu versehen. Beide sind Schritt für Schritt gewachsen. Diese Etappe schließt sich an die drei Vorgänger Malerweg I, Malerweg II und Malerweg III an und findet ihre Fortsetzung im Malerweg V.

Über die mit dem Weg verbundenen Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten gibt es genug zu lesen. Die Cachereihe wird sich deshalb eher an den kleinen, weniger beachteten Dingen am Wegesrand entlang hangeln, schließlich sollt Ihr Euch die Caches ja draußen erarbeiten . Der eine oder andere Cache liegt auch am Weg, so dass es nicht zu langweilig wird.

Der Malerweg in seiner heutigen Fassung erstreckt sich auf beiden Elbseiten über ca. 120km - rechtselbisch von Liebethal nach Schmilka und linkselbisch zurück von Schmilka nach Pirna.

Auf dieser vierten Etappe wird so manches anders. Wir wechseln von der rechten auf die linke Elbseite und verlassen den Nationalpark. Die Landschaft wird sanfter und der Weg hat deutlich mehr Kontakt zur Zivilisation als auf den vorhergehenden Etappen. Und - es ändert sich auch der Stil des Caches im Vergleich zu den Etappen I-III. Rechnen müsst Ihr nur zum Schluss, unterwegs sind vor allem die Augen offen und das GPS griffbereit zu halten.

Auf der vierten Etappe geht es von der S-Bahn-Station Schmilka-Hirschmühle hinauf nach Schöna, durch Reinhardtsdorf und an Krippen vorbei hinauf zum Papststein. Von dort weiter über Gohrisch, Pfaffenstein und Quirl bis nach Königstein, wo praktischerweise wieder die S-Bahn fährt. Das sind etwas über 26km. Wem das zu weit ist, der kann die Tour im ebenfalls S-Bahn-versorgten Krippen gut in zwei Teile aufspalten.

Nun zur Cache-Aufgabe: Diesmal sind die zu findenden Objekte schon mal im Listing hinterlegt, und Ihr sollt diese mit den passenden Koordinaten versehen. Damit der nicht immer perfekte GPS-Empfang nicht zum Final-Verhinderer wird, zählen nur die gerundeten ersten Nachkommastellen der Minutenwerte. Man nehme also die Koordinaten am Objekt auf (z.B. N50° 53.417 E14° 13.707), runde diese auf die erste Nachkommastelle unter Berücksichtigung der üblichen Regeln zur Auf- und Abrundung (im Beispiel N50° 53.400 E14° 13.700). Liegt eine Nachkommastelle nahe der .x50 und besteht damit die Gefahr von Rundungsfehlern, wird nochmal explizit darauf hingewiesen, in welche Richtung zu runden ist. Das setzt dann ggf. die Standard-Rundungsregel außer Kraft.

Die Suchbildsammlung findet Ihr hier - Suchobjekte. Die Nummern an den Einzelbildern entsprechen der Reihenfolge der gesuchten Objekte entlang des Weges. Für bessere Auflösung gibt es alle Einzelbilder nochmals separat in der Galerie zum Cache. Damit ist es prinzipiell auch möglich, diese Etappe rückwärts zu absolvieren. Allerdings liegt das Final eher in der Umgebung von Königstein, d.h. vorwärts ist weniger aufwändig.

Das Final befindet sich in Wegnähe, also bitte die Dose wieder gut und muggelsicher verstecken!

Station 1 - N50° xx.A00 E14° xx.B00: Alte Autos

Station 2 - N50° xx.C00 E14° xx.D00: Ein Berg

Station 3 - N50° xx.E00 E14° xx.F00: Verkehrsgefahr
Hinweis: Die Nordkoordinate bitte abrunden!

Station 4 - N50° xx.G00 E14° xx.H00: Ein Zwerg
Hinweis: Die Ostkoordinate bitte aufrunden! Das gesuchte Objekt befindet sich auf Privatgrund, ist aber vom Weg aus gut zu sehen. Die gesuchten Koordinaten beziehen sich auf den naheliegendsten Punkt auf dem Weg.

Station 5 - N50° xx.I00 E14° xx.K00: Bockig
Hinweis: Die Nordkoordinate bitte abrunden!

Station 6 - N50° xx.L00 E14° xx.M00: Die Forstvermesser

Station 7 - N50° xx.N00 E14° xx.O00: Alte Indianer

Station 8 - N50° xx.P00 E14° xx.Q00: Ausspucken

Station 9 - N50° xx.R00 E14° xx.S00: Alpin??
Hinweis: Die Ostkoordinate bitte abrunden!

Station 10 - N50° xx.T00 E14° xx.U00: Badewanne
Hinweis: Die Nordkoordinate bitte abrunden!

Final: Geschafft!
N50° 5(B-M-R+S).(E*F*Q+L*O*U-B*P-T)
E14° 0(A+C+K-L).(B*G*O*Q+(B+D+I)*(C+O)+C*D-G*H*N)

English version:

The Malerweg (Painters' Way) - A long-distance walking route in Saxon Switzerland. This series of caches is dedicated to the trail. There are also other caches linked to it (see e.g. GC553YB) but our series is the one which intends to follow the trail as waymarked in full length and in day-long sections.

The cache series is the outcome of 2 projects - to walk the tour in full ourselves and to create a dedicated set of caches. Both did gradually advance. In addition to this section there exist also Malerweg I, Malerweg II, Malerweg III and Malerweg V.

The cache series will follow less noticed points of interest along the route and of course there are numerous other caches to be found along the way.

The Malerweg stretches about 120km on both sides of the Elbe river - from Liebethal to Schmilka on the right side and back to Pirna on the left side.

On the left side of the Elbe river things change quite a bit. We leave the National Park, the landscape becomes less rugged and we stay a lot closer to civilisation than before. Also the nature of the cache series changes here compared to sections I to III. Coordinate calculations are only required for the final. Along the way you have to keep your eyes open and the GPS at hand for collecting coordinates.

The fourth section starts at the train station Schmilka Hirschmühle. The trail climbs up to the villages Schöna and Reinhardtsdorf, passing Krippen a little while later. Traversing the peaks of Papststein, Gohrisch, Pfaffenstein and Quirl it eventually reaches the village of Königstein and its train station after a bit more than 26km. The tour can be split into two parts at Krippen, also having a train station.

The caching task: All objects to be found are already pictured in the listing. The goal is to find their respective coordinates. Because GPS reception is possibly poor in the mountains, you have to look only for the rounded first digit after the decimal separator in the minute values. So you have to take the coordinates at the object (e.g. N50° 53.417 E14° 13.707) and round it up or down according to the standard rules (for the example it would become N50° 53.400 E14° 13.700). Sometimes the fractions may be close to .x50 and the rounding result may become ambigous. In this case a note tells you the correct rounding direction. This will override the default rule.

The picture collection is found here - objects to be found. The numbering of the individual pictures coincides with the object sequence along the way. All individual pictures are also available in higher resolution in the gallery of the cache. Thus it is generally possible to walk the way in opposite direction. But remember that you will have to return to the Königstein area for the final.

The final is located close to a trail. So please rehide the box muggle-proof!

Stage 1 - N50° xx.A00 E14° xx.B00: Old cars

Stage 2 - N50° xx.C00 E14° xx.D00: A mountain

Stage 3 - N50° xx.E00 E14° xx.F00: Traffic warning
Note: The North coordinate needs to be rounded down!

Stage 4 - N50° xx.G00 E14° xx.H00: Dwarf
Note: The East coordinate needs to be rounded up! The object is on private ground which you must not enter. But it is well visible from the trail. Just measure the coordinates at the closest point on the trail.

Stage 5 - N50° xx.I00 E14° xx.K00: Goatish
Note: The North coordinate needs to be rounded down!

Stage 6 - N50° xx.L00 E14° xx.M00: Foresters

Stage 7 - N50° xx.N00 E14° xx.O00: Indians

Stage 8 - N50° xx.P00 E14° xx.Q00: Spitting

Stage 9 - N50° xx.R00 E14° xx.S00: Really alpine??
Note: The East coordinate needs to be rounded down!

Stage 10 - N50° xx.T00 E14° xx.U00: Bath tub
Note: The North coordinate needs to be rounded down!

Final: Eventually!
N50° 5(B-M-R+S).(E*F*Q+L*O*U-B*P-T)
E14° 0(A+C+K-L).(B*G*O*Q+(B+D+I)*(C+O)+C*D-G*H*N)

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

108 Logged Visits

Found it 100     Didn't find it 4     Write note 3     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 88 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/16/2018 1:54:44 PM Pacific Daylight Time (8:54 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page