Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Multi-cache

Malerweg V

A cache by ccx Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/9/2015
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Malerweg: Fünfte Etappe

- Königstein nach Pirna -



Der Malerweg - man begegnet ihm immer wieder auf den Wochenendtouren durch die Sächsische Schweiz und irgendwann will man es genau wissen und diesen Fernwanderweg vor der Haustür auch mal selbst wandern. Cachen soll natürlich auch sein und es liegt ja genug am Weg. Aber, gibt es auch dem Malerweg gewidmete Cache(s)? In gewisser Weise ja (GC553YB) - dieser orientiert sich an der historischen Route und folgt ihr in umgekehrter Richtung. Allerdings deckt er nur einen Teil der neuzeitlichen Malerwegroute auf der rechten Elbseite ab.

So entstanden 2 Projekte - den Malerweg zu laufen und die Tagesetappen mit Caches zu versehen. Beide sind Schritt für Schritt gewachsen. Diese finale Etappe schließt sich an die vier Vorgänger Malerweg I, Malerweg II, Malerweg III und Malerweg IV an.

Über die mit dem Weg verbundenen Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten gibt es genug zu lesen. Die Cachereihe wird sich deshalb eher an den kleinen, weniger beachteten Dingen am Wegesrand entlang hangeln, schließlich sollt Ihr Euch die Caches ja draußen erarbeiten . Der eine oder andere Cache liegt auch am Weg, so dass es nicht zu langweilig wird.

Der Malerweg in seiner heutigen Fassung erstreckt sich auf beiden Elbseiten über ca. 120km - rechtselbisch von Liebethal nach Schmilka und linkselbisch zurück von Schmilka nach Pirna.

Auf der fünften und letzten Etappe könnt Ihr den in Abschnitt vier bereits geschärften Blick wieder schweifen lassen. Gerechnet wird auch hier erst am Ende, unterwegs sind wieder vor allem die Augen offen und das GPS griffbereit zu halten.

Die Etappe V beginnt in Königstein, steigt zum Fuß der Festung empor. Danach geht es über Thürmsdorf und Weißig hinauf zum Rauenstein. Nach Wehlen und Naundorf geht es hoch über der Elbe zur Königsnase. Von dort steigen wir ab und folgen dem Elberadweg, bevor ein letzter Anstieg zum Schloss Sonnenstein folgt und dieser letzte Abschnitt des Malerwegs dann am Markt in Pirna nach ca. 25km sein Ende findet. In Königstein, Wehlen, Obervogelgesang und Pirna gibt es Anschluss zur S-Bahn, so dass der Weg problemlos in kleinere Abschnitte zerteilt werden kann.

Nun zur Cache-Aufgabe: Auch diesmal sind die zu findenden Objekte schon mal im Listing hinterlegt, und Ihr sollt diese mit den passenden Koordinaten versehen. Damit der nicht immer perfekte GPS-Empfang nicht zum Final-Verhinderer wird, zählen nur die gerundeten ersten Nachkommastellen der Minutenwerte. Vorkommastellen werden - falls nötig - mit ins Runden einbezogen, von Interesse ist am Ende aber immer nur die erste Nachkommastelle. Man nehme also die Koordinaten am Objekt auf (z.B. N50° 55.122 E14° 04.986), runde diese auf die erste Nachkommastelle unter Berücksichtigung der üblichen Regeln zur Auf- und Abrundung (im Beispiel N50° 55.100 E14° 05.000). Liegt eine Nachkommastelle nahe der .x50 und besteht damit die Gefahr von Rundungsfehlern, wird nochmal explizit darauf hingewiesen, in welche Richtung zu runden ist. Das setzt dann im Zweifelsfall die Standard-Rundungsregel außer Kraft.

Die Suchbildsammlung findet Ihr hier - Suchobjekte. Die Nummern an den Einzelbildern entsprechen der Reihenfolge der gesuchten Objekte entlang des Weges. Für bessere Auflösung gibt es alle Einzelbilder nochmals separat in der Galerie zum Cache. Damit ist es prinzipiell auch möglich, diese Etappe rückwärts zu absolvieren. Allerdings liegt das Final eher in der Nähe von Pirna.

Am Final herrscht Potenzial für erhöhtes Muggelaufkommen (naja, aktuell vermutlich gerade nicht), also bitte die Dose wieder gut und muggelsicher verstecken und bei zu viel Betrieb lieber später nochmal wieder kommen!

Achtung: Der ursprüngliche Standardzugang zum Final ist nicht mehr vorhanden. Benutzt bitte den alternativen Zugang, der im Geochecker genannt ist bzw. haltet Euch an den Hint .

Vierbeinige Freunde: Da ich inzwischen gesehen habe, dass auch eine Reihe von Vierbeinern ihre Herrchen und Frauchen mit zum Wandern auf den Malerweg nehmen - diese Etappe hält ähnliche Herausforderungen wie die vorangegangenen bereit. Damit ist auch hier ein Hund nicht komplett fehl am Platz. Das gilt allerdings nicht für die letzten 50m bis zum Final, wenn man den im Geochecker beschriebenen direkten Zugang benutzt. Der dort auch genannte alternative Zugang sollte aber für geländegängige Vierbeiner prinzipiell funktionieren (für entsprechendes Feedback wäre ich dankbar, dann kann ich hier präziser Rat geben).

Station 1 - N50° xx.A00 E14° xx.B00: Immer mal wieder

Station 2 - N50° xx.C00 E14° xx.D00: Eher neu

Station 3 - N50° xx.E00 E14° xx.F00: Zwergensturz
Hinweis: Das gesuchte Objekt befindet sich auf Privatgrund, ist aber vom Weg aus gut zu sehen. Die gesuchten Koordinaten beziehen sich auf den naheliegendsten Punkt auf dem Weg.

Station 4 - N50° xx.G00 E14° xx.H00: Und bald ist wieder Weihnachten

Station 5 - N50° xx.I00 E14° xx.K00: Street art

Station 6 - N50° xx.L00 E14° xx.M00: Ehemals Dagobert Duck
Hinweis: Die Ostkoordinate bitte aufrunden!

Station 7 - N50° xx.N00 E14° xx.O00: Herr F.
Hinweis: Die Ostkoordinate bitte abrunden!

Station 8 - N50° xx.P00 E13° xx.Q00: Kaum zu entziffern
Hinweis: Die Ostkoordinate bitte abrunden!

Station 9 - N50° xx.R00 E13° xx.S00: Kuckuck
Hinweis: Das gesuchte Objekt befindet sich auf Privatgrund, ist aber vom Weg aus gut zu sehen. Die gesuchten Koordinaten beziehen sich auf den naheliegendsten Punkt auf dem Weg.

Station 10 - N50° xx.T00 E13° 57.U00: Mundraub
Hinweis: Die Nordkoordinate bitte abrunden! Wenn Ihr in der Pirnaer Innenstadt angekommen seid, seid Ihr deutlich zu weit gelaufen.

Final: Geschafft!
N50° 5 (B+D) . (I*S+K*L+H*M) (G-C)
E13° 5 (R+U) . ((T-O)/(Q*N)) (P-F) (A+E)

English version:

The Malerweg (Painters' Way) - A long-distance walking route in Saxon Switzerland. This series of caches is dedicated to the trail. There are also other caches linked to it (see e.g. GC553YB) but our series is the one which intends to follow the trail as waymarked in full length and in day-long sections.

The cache series is the outcome of 2 projects - to walk the tour in full ourselves and to create a dedicated set of caches. Both did gradually advance. In addition to this final section there exist also Malerweg I, Malerweg II, Malerweg III and Malerweg IV.

The cache series will follow less noticed points of interest along the route and of course there are numerous other caches to be found along the way.

The Malerweg stretches about 120km on both sides of the Elbe river - from Liebethal to Schmilka on the right side and back to Pirna on the left side.

On this fifth and final section you can profit from the searching skills acquired on the fourth section. Again, coordinate calculations are only required for the final. Along the way you have to keep your eyes open and the GPS at hand for collecting coordinates.

Section V starts in the town of Königstein and soon climbs up to the walls of the Köngistein fortress. Then it passes the villages of Thürmsdorf and Weißig up to the Rauenstein. After Wehlen and Naundorf you walk high above the Elbe river to the Königsnase (King's Nose). Down again the trail follows the cycling path along the river before its final ascent takes you up to the Sonnenstein castle. Soon after this final section reaches the market square in Pirna, where you will have walked about 25km. Here the Malerweg comes to an end too. Along this section there is plenty of access to the local trains in Königstein, Wehlen, Obervogelgesang and Pirna, so the tour can be partitioned in many covenient ways.

The caching task: All objects to be found are already pictured in the listing. The goal is to find their respective coordinates. Because GPS reception is possibly poor in the mountains, you have to look only for the rounded first digit after the decimal separator in the minute values. So you have to take the coordinates at the object (e.g. N50° 55.122 E14° 04.986) and round it up or down according to the standard rules (for the example it would become N50° 55.100 E14° 05.000). Sometimes the fractions may be close to .x50 and the rounding result may become ambigous. In this case a note tells you the correct rounding direction. This will override the default rule.

The picture collection is found here - objects to be found. The numbering of the individual pictures coincides with the object sequence along the way. All individual pictures are also available in higher resolution in the gallery of the cache. It is generally possible to walk this section in opposite direction. But remember that you will have to return to the Pirna area for the final.

The final is in a potentially muggly place (well - currently probably not). So please rehide the box well and muggle-proof! In case of muggle presence better refrain from searching and return later for another try.

Note: The normal approach to the final location has been permanently barred. Please use the approach stated in the Geochecker or follow the hint .

Walking the dogs: The experience from the last four sections has shown that many walkers take their dogs on the tour. This may be challenging in parts but has been seen to be achievable. The conditions on this section are comparable to the previous ones. The exeption is the last 50m before the final (following the normal apporach), which are not suitable for dogs, even carrying them would be difficult. The alternative given in the GeoChecker should be achievable for an off-road dog. As I do not have a dog I would appreciate feedback on the matter from dog owners.

Station 1 - N50° xx.A00 E14° xx.B00: Over and over again

Station 2 - N50° xx.C00 E14° xx.D00: Pretty new

Station 3 - N50° xx.E00 E14° xx.F00: Where the dwarf falls
Note: The object is on private ground which you must not enter. But it is well visible from the trail. Just measure the coordinates at the closest point on the trail.

Station 4 - N50° xx.G00 E14° xx.H00: Christmas is coming!

Station 5 - N50° xx.I00 E14° xx.K00: Street art

Station 6 - N50° xx.L00 E14° xx.M00: Dagobert Duck lived here (?)
Note: The East coordinate needs to be rounded up!

Station 7 - N50° xx.N00 E14° xx.O00: Mr. F.
Note: The East coordinate needs to be rounded down!

Station 8 - N50° xx.P00 E13° xx.Q00: Almost illegible
Note: The East coordinate needs to be rounded down!

Station 9 - N50° xx.R00 E13° xx.S00: I'm watching you!
Note: The object is on private ground which you must not enter. But it is well visible from the trail. Just measure the coordinates at the closest point on the trail.

Station 10 - N50° xx.T00 E13° 57.U00: Vegetarian Lions
Note: The North coordinate needs to be rounded down! In case you ended up in Pirna downtown while searching - you certainly missed it!

Final: Eventually!
N50° 5 (B+D) . (I*S+K*L+H*M) (G-C)
E13° 5 (R+U) . ((T-O)/(Q*N)) (P-F) (A+E)

Additional Hints (Decrypt)

Mhz Svany: Ahe iba hagra
Gb gur svany: Nccebnpu sebz orybj

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

85 Logged Visits

Found it 78     Didn't find it 1     Write note 2     Publish Listing 1     Owner Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 67 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/16/2018 1:54:56 PM Pacific Daylight Time (8:54 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page