Skip to Content

<

Der Nassanger und die Trieber Weiher

A cache by Little Forks Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/6/2016
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Ort Trieb ist mit der Geschichte des ehemaligen Zisterzienserklosters in Langheim, dem heutigen Klosterlangheim, eng verknüpft. Bis zur Säkularisation hatte die Abtei Langheim hier umfangreiche Besitztümer. Der bedeutendste Bau in Trieb, der auf Abt Gallus Knauer und seinen Baumeister Leonhard Dientzenhofer zurückgeht, ist der Nassanger. Der Gutshof ist ein in Europa einmaliger Rundbau mit 365 Fenstern und 12 Hoftüren, und soll damit örtlichen Überlieferungen zufolge Bezug zum Kalender aufweisen.



Warum ein solcher Bau? Zunächst war das Barock, was das Bauen anging, eine innovative, experimentierfreudige Epoche. Dientzenhofer griff beim Bau auf antike Formen zurück, die Engelsburg in Rom könnte dabei Inspiration gewesen sein.

Wesentlicher für die Erklärung dieses Bauwerks war aber wohl der stets schwelende, immer wieder aufbrechende Konflikt zwischen Langheim und dem Erzbistum Bamberg. Gallus Knauer galt als äußerst selbstbewusster Prälat und wollte Bamberg mit derartigen Bauten die Stirn bieten. Die kleinen runden Fenster in der Außenmauer sollten den Anschein einer befestigten Anlage erwecken. Natürlich hätte der Nassanger einer militärischen Aktion jedoch nie wirklich standgehalten.

Zu dieser Zeit war Trieb auch von sechs großen Weihern umgeben, die dem Kloster zur Fischzucht dienten.

Nach der Säkularisation von 1803 war der bayerische Staat bestrebt, die unermesslichen Ländereien, die ihm von den aufgehobenen Klöstern zugefallen waren, soweit sie nicht für staatliche Zwecke verwandt wurden, an Privatleute zu verkaufen. Es wurde längere Zeit erwogen, die oberfränkische Kreisgemeinde, der Vorgänger des Bezirks Oberfranken, solle den Gutshof Nassanger kaufen und hier die zweite „Kreisirrenanstalt“ einrichten. Stattdessen erwarb man aber 1904 das Gut Kutzenberg. Den Nassanger brachte 1902 Walter Benecke, der Eigentümer des Trieber Berghofs, durch einen Strohmann an sich und vereinigte damit beide Trieber Gutshöfe.

Heute ist der Gutshof nach wie vor in Privatbesitz und kann daher leider auch nicht betreten werden.
Über den Nassanger äußerte sich Bezirksheimatpfleger Dr. Günter Dippold vor einiger Zeit wie folgt:
„Ein Gebäude dieser Wertigkeit, ein Juwel europäischer Kulturgeschichte, verdient mehr Aufmerksamkeit.“

Nun aber endlich zum Cache

Der Multi führt Euch auf einem ca. 2 km langen Rundweg über 5 Stages. Parken könnt Ihr in unmittelbarer Nähe zu den Startkoordinaten. An den Stationen sind einige Zahlenwerte zu ermitteln, die Ihr Euch am besten in die nachfolgende Tabelle eintragt:

A B C D E F
G H I J K L

Zur passenden Ausrüstung: Ihr braucht eigentlich nur etwas zu schreiben und ein paar einfache Tools zur Wert- und Koordinatenermittlung. Die nötigen Berechnungen sollten ohne Hilfsmittel zu schaffen sein. Hinweisen möchten wir noch auf passendes Schuhwerk, denn gerade an feuchten Tagen können die Wege teilweise matschig sein. Verlasst die Gegend bitte vor Einbruch der Dunkelheit, dann möchten Flora und Fauna ungestört sein. Sucht den Cache nicht in der Nacht!

Stage 1 findet Ihr direkt an den Listingkoordinaten:
Auf welcher Höhe über NN befindet Ihr Euch hier? Notiert Euch die drei Ziffern ABC
Welche Zahl kommt in der Nummer der Tafel doppelt vor? Gesucht ist die Zahl D
Wie weit ist es von hier zum Nassanger? E = Entfernung in Metern/ 100

Begebt Euch zu Stage 2 bei:
N50° 0E. (B) (E) (C) und E011° 0E. (B) (E-C) (A)
Hier entdeckt Ihr eine vierstellige Zahl 24FG. Notiert Euch die beiden letzten Ziffern F und G.

Entlang einer Allee führt Euch der Weg zu Stage 3 bei:
N50° 0F. (G-A-C) (D) (G) und E011° 0F. (D+D) (A) (G-C-A)
Wann war das Geburtsjahr des Baumeisters? Ermittelt die einstellige Quersumme als Wert H.
Wovon war das Gebäude einst umgeben? Die einstellige Quersumme des Buchstabenwertes ergibt die Zahl I.

Stage 4 findet Ihr nun bei:
N50° 0F. (I-H-A) (D) (A) und E011° 0F. (F-G-H) (C) (I-H)
Die hier zu erkennenden Initialen "FGAL" weißen auf Frater Gallus, Abt von Langheim hin, darüber ist sein Amtswappen angebracht. Hier fällt Euch eine Jahreszahl auf. Bildet die einstellige Quersumme J.

Nun geht es weiter zu Stage 5.
Peilt dazu: (H) (I-J) (E) Meter in (A) (H+J) (B) Grad
Bis auf einen wurden die einst sieben großen Fischweiher um Trieb nach der Säkularisation trockengelegt und zu Ackerland verfüllt. Wenn ihr Euch umschaut, könnt Ihr heute noch einige der Weiherdämme erkennen. Die hier befindlichen Infotafeln weisen auf den ehemaligen Schwarzen Weiher sowie auf die am Nassanger-Weiher vorkommenden Vogelarten hin.
Ermittelt die einstige Größe des Schwarzen Weihers in Hektar K, sowie den Buchstabenwert des Vogels, der im Frühsommer hier im Wald singt L = einstellige Quersumme.

So, das war’s auch schon. Setzt Euch, genießt die Natur und berechnet in Ruhe die Koordinaten, die Euch zum Finale führen werden.

N50° 0(K+C).(L+A) (H-J) (I-C) und E011° 0(L+J).(K+D) (B-L) (E-H)

PS: Nach ein paar Hundert Funden ist dies nun unser erster eigener Cache, mit dem wir das Anlegen eines Caches an einem einfachen Multi ausprobieren wollten. Gleichzeitig wollen wir Euch damit aber auch einen interessanten Ort in einer relativ Cache-armen Gegend zeigen und Euch ein paar Hintergrundinformationen dazu liefern. Für Kritik und Anregungen sind wir natürlich jederzeit offen.

Wir wünschen Euch viel Spaß und Häppy Caching!

Additional Hints (Decrypt)

Zruefgäzzvtre

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

102 Logged Visits

Found it 98     Write note 2     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 9 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.