Skip to content

<

Fossile Fassaden in Berlin

A cache by Sternenstaub29 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/03/2016
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Fossilien sind erhalten gebliebene Reste oder Spuren von Pflanzen und Tieren aus vergangenen geologischen Zeitaltern.
Auch in unseren Städten findet man an vielen Stellen Fossilien als Bestandteil der Bausubstanz von Gebäuden. Viele Berliner Gebäude bestehen aus sedimentären Natursteinen und lassen uns in ihren Fassaden Spuren vergangenen Lebens entdecken.

Der Spaziergang beginnt in der Friedrichstraße und endet beim Brandenburger Tor (oder umgekehrt). Unterwegs könnt ihr die im Listing vorgestellten Fossilien und noch einige mehr sehen.

Anhand von Fossilien kann man die Entwicklungsgeschichte (Evolution) von den ausgestorbenen bis zu den heutigen Lebewesen nachvollziehen. Berühmte Fossilien sind der Urvogel Archaeopteryx und das Urpferdchen. Der Archaeopteryx stellt ein Brückenglied zwischen Reptilien und Vögeln dar und beweist somit deren verwandtschaftliche Beziehung.


Fossils are preserved remains or traces of plants and animals of past geological ages. You will find also in our cities in many places fossils as part of the fabric of buildings. Many Berlin building consist of sedimentary stone and let us discover in their facades traces of past life.
The walk starts at Friedrichstrasse and ends at the Brandenburger Tor (or vice versa). Move you can the material introduced in Listing fossils and some see more . On the basis of fossils can understand the evolution (evolution) of the extinct to today's living things. Famous fossils are Archaeopteryx and the prehistoric horse . Archaeopteryx represents a bridge between reptiles and birds , thus proving their family relationship .


Die Entstehung von Fossilien aus toten Lebewesen ist ein komplexer Prozess, der unvorstellbar viel Zeit braucht. Unter den richtigen Umständen bleiben aber Überreste oder Spuren von Tieren und Pflanzen für Jahrmillionen erhalten. Als Fossilien gelten alle Überreste, die älter als 10'000 Jahre sind. Der älteste Fossilienfund (eine Bakterienart) wird auf 3.4 Milliarden Jahre geschätzt! Zu dieser Zeit ist vermutlich das Leben auf der Erde entstanden. Die Wissenschaft, die sich mit Fossilien beschäftigt, nennt man Paläontologie. Doch ein Fossil zu werden ist gar nicht so einfach. Das Lebewesen muss an einem Ort sterben, wo sein Körper nicht vollständig von Aasfressern, Zersetzung und Verwitterung aufgelöst wird, sondern einige Überreste erhalten bleiben. In Sand, Schlamm oder Lehm eingegraben zu werden, ist darum hilfreich. Ein guter Ort dafür ist zum Beispiel ein Flussbett, oder der Meeresgrund. Diese Einbettung verhindert, dass Luft zum Körper gelangt und verlangsamt so die Verwesung.
Fossilien können entweder aus Teilen des Lebewesens selbst oder als dessen Abdruck im Gestein oder als dessen Spur im Gestein auftreten.


The emergence of fossils of dead creatures is a complex process that requires an incredible amount of time. Under the right circumstances but remains or traces of animals and plants are preserved for millions of years. As fossils all remains older than 10,000 years apply. The oldest fossil find (a bacteria) is estimated to be 3.4 billion years! At this time, probably life arose on Earth. The science that deals with fossils, called paleontology. But a fossil to be is not so easy. The living being has to die in a place where his body is not fully resolved by scavengers, decomposition and weathering, but retained some vestiges. To be buried in sand, mud or clay, is therefore helpful. A good place for this is as a riverbed or seabed. This embedding prevents air from entering the body, thus slowing the decay. Fossils can occur either from parts of the organism itself or as its imprint in the rocks or as its track in the rock.

Was sind Leitfossilien? What are guide fossils?

Leitfossilien sind Fossilien, anhand derer man die relative Altersbestimmung verschiedener Gesteinsschichten vornehmen kann. Findet man das gleiche Leitfossil in Sedimentgestein von verschiedenen Orten der Erde, so sind die Gesteine annähernd gleich alt. Diese Art der Altersbestimmung wird Biostratigraphie genannt.


Guide fossils are fossils, based of those the relative age determination of different rock layers can make. If one finds the same guide fossils in sediment from different places of the earth, then the stones ​​are approximately the same age. This type of dating is called biostratigraphy.



Beispiele von Leitfossilien/ Examples of guide fossils:


Foraminiferen sind im Meer lebende Einzeller, die 0,5 mm und kleiner sind (Kleinforaminiferen), aber auch mehrere Zentimeter groß werden können (Großforaminiferen). Foraminiferen sind ein- oder mehrkammerig und außerordentlich formenreich. Circa 80.000 Arten sind beschrieben. Sie sind seit dem Kambrium, das heißt, seit 540 Millionen Jahren bekannt, leben am oder im Meeresboden und sind oft Bestandteil des Planktons. Sie besiedeln alle Meerestiefen vom flachsten Wattenmeer bis in die tiefsten Tiefseegräben, von den Tropen bis zu den Polregionen.


Foraminifera are living in the sea single-celled organisms that are 0.5 mm and less (small foraminifera), but can also be several centimeters in size (large foraminifera). Foraminifera are single or multilocular and extremely rich in forms. Approximately 80,000 species have been described. They are since the Cambrian, that is known for 540 million years, living on or in the seabed, often as part of the plankton. They settle all depths of the flattest Wadden Sea to the deepest ocean depths, from the tropics to the polar regions.


Die Belemniten, im Volksmund auch "Donnerkeile" oder "Teufelsfinger" genannt, sind die wichtigste Gruppe fossiler Kopffüßer (Cephalopoda). Sie reicht vom Unterkarbon bis zum Ende der Kreidezeit also von etwa 358 bis 65 Millionen Jahren. Die Belemniten ähnelten im Aussehen den heutigen Kalmaren, hatten 10 Fangarme und einen Tintenbeutel, besaßen jedoch keine Saugnäpfe an den Fangarmen, sondern Haken. Sie waren im Erdmittelalter so weit verbreitet, dass sie heute zum Teil als Leitfossilien verwendet werden können. Die verschiedenen "Belemnitentiere" glichen sich in Ihrem Körperaufbau vermutlich einander weitgehend. Belemniten lebten wahrscheinlich in Schwärmen im Küstenbereich der Meere nahe unter der Wasseroberfläche.


The Belemnites, also called " thunderbolts" or "Devils Finger" in the vernacular, are the most important group of fossil cephalopods. It ranges from the Lower Carboniferous to the end of the Cretaceous period from about 358 to 65 million years ago. The Belemnites resembled in appearance to today's squid, had 10 tentacles and an ink bag, but did not have suction cups on the tentacles but hook. They were so widespread in the Mesozoic, that they can be used as guide fossils today partially. The various Belemnites resembled each other in your body structure probably today largely. Belemnites probably lived in flocks in the coastal area of the sea close below the water surface.


Die ersten Trilobiten traten bereits im frühen Kambrium vor ca. 570 Millionen Jahren auf und bevölkerten die urzeitlichen Meere bis zu ihrem Aussterben im Perm fast 300 Millionen Jahre lang. Trilobiten gehören, wie auch die heutigen Insekten oder die Krebse, zu den Gliederfüßern. Diese ausschließlich im Meer lebenden, sehr urtümlich wirkenden Tiere zeichnen sich durch einen großen Formenreichtum aus. Bis heute sind ca. 15.000 Trilobitenarten bekannt. Die Größe der Trilobiten reicht von wenigen Millimetern bis zu einer Länge von 75 cm. Aufgrund der schnellen Evolution und der relativen Kurzlebigkeit der einzelnen Arten bilden sie hervorragende Leitfossilien. Das lateinische Wort Trilobit (Dreilapper) bezieht sich auf die typische Dreiteilung des Trilobitenpanzers. Ein Trilobit besteht in Längsrichtung aus einem Kopfschild, einem Mittelteil und einem Schwanzschild.


The first trilobites were already in the early Cambrian to before about 570 million years ago and roamed the primeval seas nearly 300 million years, until their extinction in the Permian. Trilobites belong, as well as today's insects or crustaceans, to the arthropods. These living exclusively in the sea, very earthy acting animals are characterized by a great variety of forms. To date, approximately 15,000 Trilobitenarten are known. The size of the trilobites ranges from a few millimeters up to a length of 75 cm. Due to the rapid evolution and the relative short life of each species they form excellent guide fossils. The Latin word trilobite refers to the typical trisection of Trilobite. A trilobite is longitudinally composed of a head plate, a middle part and a tail plate.


Schnecken (Gastropoda) gehören, wie auch die Muscheln, zu den Mollusken (Weichtieren). Diese Tiergruppe gibt es bereits seit dem mittleren Kambrium, also seit rund 500 Millionen Jahren. Die Gastropoden erreichten Ihre höchste art- und zahlenmäßige Verbreitung erst in der jüngeren Erdgeschichte wobei die Formenvielfalt dieser erfolgreichen Tiergruppe schier unerschöpflich zu sein scheint.


Snails (Gastropoda) include, as well as shells, the mollusks. This group of animals has been around since the middle Cambrian, began around 500 million years. The gastropods reached your highest species- and numerical distribution only in the more recent history the variety of forms of this successful group of animals seems to be endless.


Ammoniten gehören zu den Kopffüßern und sind trotz ihrer schneckenähnlichen Form nah mit den Tintenfischen verwandt. Ammoniten gab es seit dem Devon und starben am Ende der Kreidezeit vor 65 Millionen Jahre gleichzeitig mit den Dinosauriern aus. Die Ammoniten existierten insgesamt 350 Millionen Jahre und waren einer der arten- und formreichsten Tiergruppe der Erdgeschichte. Ammoniten haben im Inneren ein Kammersystem das durch ein Verbindungsschlauch verbunden war. Dadurch konnte der Ammonit Luft in einzelne Kammern pumpen. Nach dem Prinzip eines U-Bootes waren die Ammoniten in der Lage im Meer auf- und abzutauchen.


Ammonites are among the cephalopods and are closely related to the squid despite their snail -like shape. Ammonites took place since the Devon and died at the end of the Cretaceous period 65 million years ago at the same time with the dinosaurs from. The Ammonites existed 350 million years, and were one of the species and form the most diverse animal group of the Earth's history. Ammonites have inside a chamber system was connected by a connecting tube. This was pumping air into individual chambers of the Ammonite. According to the principle of a submarine, the Ammonites were up and dive into the situation in the sea.

Andere Fossilienarten/ Other fossils


Schwämme sind vielzellige Organismen, die weder speziell ausgebildete Organe noch echtes Gewebe besitzen. Schwämme sind wenig höher als Einzeller entwickelt. In einem Gerüst aus Skelettnadeln und Platten übernehmen verschiedene Zellen die Lebensfunktionen. Man unterscheidet Kalk, - Kiesel, - und Hornschwämme. Letztere sind die uns bekannten Badeschwämme. Es gibt sehr viele unterschiedliche Schwammformen.


Sponges are multicellular organisms which possess neither specially trained bodies still genuine tissue. Sponges are little more sophisticated than protozoa. In a skeleton of spicules and plates different cells take over the functions of life. A distinction lime - gravel , - and Horn sponges. The latter are known to us bath sponges. There are many different forms sponge .


Versteinertes Holz kann man an vielen Fundstellen und unterschiedlichsten Alters überall auf der Erde finden. Dabei gibt es eine schier unendliche Formen- und Farbfülle.


Petrified wood can all be found at many sites and different ages on Earth. There are an endless form and color fullness.


Korallen gehören zur Klasse der Blumentiere im Stamm der Nesseltiere und kommen ausschließlich im Meer vor, insbesondere im Tropengürtel. Sie leben meist sesshaft (sessil) in Kolonien. Bei den Korallen unterscheidet man zwischen Weichkorallen und Steinkorallen, wobei letztere durch Einlagerungen von Kalk harte Skelette bilden. Durch die fortwährende Überwucherung von totem Skelettmaterial durch neue Korallenkolonien entstehen große Riffkomplexe. Das größte zusammenhängende Korallenriff ist das Great-Berrier-Riff an der australischen Ostküste. Der Prozess der Riffbildung spielt in der Geologie eine bedeutende Rolle, da dabei enorme Mengen an Kalkstein gebildet wird.


Corals belong to the class Anthozoa the root of cnidarians and occur exclusively in the sea, especially in the tropical belt. They live mostly sedentary (sessile) in colonies. The coral a distinction between soft corals and hard corals, the latter hard by deposits of lime skeletons form. By continuing to overgrowth of dead skeletal material with new coral colonies formed large reef complexes. The largest contiguous coral reef is the Great - Berrier Reef on Australia's east coast. The process of reef formation plays in geology an important role, because this enormous quantities is formed of limeston.


Bitte beantwortet folgende Fragen:

Wegpunkt 1: Dieses Gebäude ist eine wahre Fossilienfundgrube. Die gesamte Fassade und auch der mittlere Fußbodenbereich innen in der unteren Etage beherbergen viele unterschiedliche Fossilien. Eure Aufgabe: Finde mindestens 3 verschiedene Fossilien und versuche anhand des Listings diese zu bestimmen!

Wegpunkt 2: An der gesamten Fassade dieses Gebäudes findest du Schnecken (Gastropoden). Wieviele fossile Schnecken siehst du direkt an dieser Stelle und wie groß sind diese (Länge in cm)?

Wegpunkt 3: Welche vorgestellte Fossilienart findest du hier? (Bestimmung)

Wegpunkt 4: Welches Leitfossil kannst du entdecken? (Bestimmung) Versuche mithilfe dieses Fossils und des Listings das ungefähre Alter des Gesteins zu bestimmen!

Wegpunkt 5: Welches Fossil hat sich hier versteckt? (Bestimmung)

Wegpunkt 6: Welche Fossilien lassen sich in dieser Fassade massenhaft finden? (Bestimmung)

Freiwillig: Füge ein Foto von dir/deinem GPS mit gefundenen Fossilien (natürlich ohne den Wegpunkt zu nennen) deinem Log bei!

Die korrekten Antworten gelten dann als Logbedingung! Schickt eine Mail mit euren Antworten an uns! Nach dem Absenden der Antworten könnt ihr gleich loggen. Falls etwas nicht in Ordnung ist, melden wir uns. Ihr braucht nicht unsere Logfreigabe abwarten! Wir wünschen euch viel Spaß bei dieser geologischen Entdeckungsreise!




Please answer the following questions:

Waypoint 1: This building is a true fossil trove. The whole facade and the average floor area inside the lower floor are home to many different fossils. Your task: Find at least 3 different fossils and try to determine this based on the listing!

Waypoint 2: On the entire facade of the building you'll find snails (gastropods). How many fossil snails you see right at this point and how big are these (in cm)?

Waypoint 3: Which presented fossil you find here? (Determination)

Waypoint 4: Which guide fossil you can discover? (Determination) Tests using this fossil and the listings to determine the approximate age of the rock!

Waypoint 5: Which fossil has been hiding here? (Determination)

Waypoint 6: What fossils can be found en masse in this facade? (Determination)

Volunteer: Joining at a photo of you / your GPS with found fossils your log!

The correct answers are then regarded as log conditions! Send an email with your answers to us! After sending the answers you can log the same. If something is wrong, we will contact you. You need not wait for our log permission! We hope you'll enjoy this geological expedition!


Quellen: lernhelfer.de, simplyscience.ch, wikipedia, fossilien.de, 4teachers.de, eigene Fotos


Free counters!

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.