Skip to content

This cache has been archived.

Frankenpower_GPS: Dieser Cache ist einer von mehreren Caches von mir, der ins Archiv wandert.

Ich bedanke mich bei allen Besuchern meiner Caches in der Gemeinde. Auch für die vielen netten Worten in den Logs und den FAV Punkten.

Da ich in dieser Gemeinde als Owner nicht mehr aktiv sein werde, um nicht weiterhin „Stein des Anstoßes“ zu sein, um den ewigen Diskussionen „hier darfst, hier darfst nicht“ und vielen anderen Vorwürfen aus dem Weg zu gehen, habe ich mich im Sommer diesen Jahres entschlossen, meine Caches in der Gemeinde zu archivieren.
Mal, bis die Neuen kommen .

Ich hoffe in Zukunft auch wieder mit ALLEN Cachern in der Region einen guten Kontakt zu haben, wie ich es eigentlich gewohnt bin.
Mit der Archivierung der Caches ist das Thema für mich abgeschlossen und ich freue mich auf viele neue Caches und Abenteuer in 2018.
Ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr.
Danke an allen fleißigen Helferlein für das Einsammeln meiner Caches.

More
<

#35 MediPower - Meningitis - reloaded

A cache by Frankenpower_GPS Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/23/2016
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Achtung! Dieser Cache wird zum 31.12.2017 archiviert!

Willkommen bei der Medi – Powertrailrunde rund um Holzhausen. Hier geht es überwiegend um medizinische Themen, so dass Du neben dem Cachen noch Interessantes Wissen der Medizin bekommst.


Diese 2. Runde geht über knapp 9km, bei der Runde wirst Du stets auf befestigten Wegen laufen.  Du solltest festes Schuhwerk tragen, da es auch mal kurz vom Weg weggehen kann. Die Caches liegen max. 20m vom Wegesrand weg. Verhalte dich im/am Wald bitte ruhig und verlasse ihn sauber. In der Dämmerung oder in der Nacht, bitte diese Runde nicht machen, damit die Tiere nicht gestört werden. Im Ort solltest du besonders auf Muggels achten, da man auf dem Land sehr achtet, wer sich so in der Straßen herumtreibt.

Diese Runde beinhaltet div. Cachetypen, lese deshalb bitte vor dem Start die Listings genau. Sollten bei einer Lösung Umlaute vorkommen, so gilt folgende Regelung: Ä=ae, Ö=oe, Ü=ue, ß=ss.

---------------------------------------------------------------------

Die Meningitis (Hirnhautentzündung) ist eine ernstzunehmende Krankheit und kann zu bleibenden Schäden des Nervensystems und sogar zum Tod führen. Sie wird meist durch Viren, aber auch Bakterien wie Meningokokken ausgelöst. Die Symptome ähneln anfangs typischen Grippe- oder Erkältungsbeschwerden. Nach einigen Tagen kommen Nackensteife, Bewusstseinstrübung und starke Unruhe hinzu.

Die Inkubationszeit einer Hirnhautentzündung dauert etwa drei bis vier Tage. Nach dieser Zeit bemerkt der Betroffene erste Meningititis-Symptome: Er fühlt sich schlapp und müde, entwickelt ein schweres Krankheitsgefühl, Kopfschmerzen und hohes Fieber. Wie die "Apotheken Umschau" in ihrem Online-Portal berichtet, begleitet typischerweise eine ausgeprägte Nackensteifheit diese grippeähnlichen Meningitis-Symptome. Dann können Patienten ihren Kopf kaum so weit nach vorne beugen, dass dieser auf der Brust aufliegt. Seitliche Drehbewegungen verursachen hingegen weniger Schmerzen. Bei entsprechenden Beschwerden sollten Betroffene sofort einen Arzt aufsuchen.

Weitere Meningitis-Symptome sind Unruhe bis hin zur Bettflucht, Gelenkschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Krampfanfälle. Einige Betroffene sind während einer Hirnhautentzündung besonders lichtscheu, andere verlieren sogar das Bewusstsein.

Grundsätzlich sind Art und Ausprägung der Beschwerden abhängig vom Typ der Viren. Eine lebensbedrohliche Komplikation einer Hirnhautentzündung durch Meningokokken ist eine Blutvergiftung, kurz Sepsis. Darauf deuten kleine rote oder braune Flecken auf der Haut hin, die sich zu großen, dunkelroten Stellen und Blutbläschen entwickeln. Diese Meningitis-Symptome treten bei etwa jedem dritten Meningokokken-Fall auf.

Um zu verhindern, dass sich eine Hirnhautentzündung riskant entwickelt, sollte man bei dem ersten Verdacht einen Arzt konsultieren. Dieser wird die Krankheit dann mit einer Antibiotika-Therapie behandeln. Personen, die Kontakt mit einem Meningitis-Kranken hatten, sollten ebenfalls einen Arzt konsultieren.

Gegen bestimmte Erreger der Hirnhautentzündung kann man sich impfen lassen. Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ b (Hib), Meningokokken, Pneumokokken werden sogar von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) für alle Kinder als Grundimmunisierung empfohlen.

Eine FSME-Impfung sollte man ebenfalls in Betracht ziehen, besonders dann wenn man im Verbreitungsgebiet der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FMSE) lebt. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine entzündliche Erkrankung des Gehirns.

Nach einem Aufenthalt im Freien unbedingt den Körper nach Zecken zu untersuchen und diese gegebenenfalls entfernen, denn die Parasiten gelten als Überträger der Krankheit.

 

Viel Erfolg beim Suchen des Caches.

Kurioses zum Schluss:

Bereits um ca. 5.000 v. Chr. führten die Bauern der bandkeramischen Kultur erste Schädeloperationen (Trepanationen) in Frankreich durch. Dieser Eingriff am Schädel gilt als eine der ältesten Trepanationen in Mitteleuropa. Übrigens: Heute liegt die Erfolgsrate von Schädel-OPs mit sichtbarem Heilungseffekt in Europa bei 73%!

Additional Hints (Decrypt)

uvre fbyygr zna rf buar Uvysr svaqra. Npugr nhs qra Irexrue!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.