Skip to Content

<

Zenngrund

A cache by suureni Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/21/2016
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser Multi-Runde soll euch in meiner Meinung schönsten Teil des Zenngrunds entführen.

Der Geocache wird durch die 3 Dörfer Laubendorf, Lohe und Heinersdorf führen. Es wird eine ca. 5 km lange Runde werden, welche zu Fuß oder noch besser bequem per Fahrrad abgefahren werden kann. Man kann mit 2-4 Stunden rechnen. 

Die Strecke führt über Fußwege/Radwege und wenig befahrene Nebenstraßen.

Steigungen bleiben zum Glück großteils aus :-)


eine grafik

Am Flüsschen Zenn zwischen Langenzenn und Wilhermsdorf gelegen liegen die drei Dörfer Laubendorf, Lohe und Heinersdorf.
Laubendorf wurde 1808 eine eigenständige politische Gemeinde. Zur Gemeinde gehörten neben Laubendorf Erlachskirchen, Hardhof, Heinersdorf und Lohe. Am 1. Juli 1972 kam Laubendorf im Zuge der Gebietsreform zu Langenzenn. Zugegeben nicht das aller leiseste Tal, zumal zwei Hauptstraßen und eine Bahnstrecke hier entlang führen, aber ich komme immer wieder gerne hier her.
Für diese Runde habe ich versucht möglichst viele Stationen einzubauen um den Spaß zu erhöhen. Leider fällt das außerorts etwas schwerer als in den Dörfern. Für alle Berechnungen gelten die üblichen Rechenregeln Punkt vor Strich und Klammern zuerst. Hauptstraßen und Gleise müssen außer an paar wenigen offiziellen Übergängen nicht betreten werden.

Das Cachermobil kann normalerweise direkt an Stage 1 geparkt werden und schon geht es los.

Stage 1:

Der Einstieg ist etwas schwerer, wir können es spaßeshalber Einstellungstest nennen. Später werden die Zahlen aber kleiner ^^.
Direkt an dieser Stage befanden sich zwei gelbe Schilder (jetzt nur noch eins (Sep. 2018)).
Zähle hier Anzahl der schwarzen bzw. dunkelblaue Buchstaben der noch vorhandenen Tafel am Unterstand. Diese Anzahl der Buchstaben + 120 ist A.
Einfach nur die Anzahl der Buchstaben ist der Wert für B.
Die Formel für Stage 2: N 49° 29.(3*A+76) E 010°45.(6*B-40)

Stage 2:

Hier wirst du einen Stein finden, der bestimmte Zustände anzeigt. Wie sind diese geordnet. Die korrekte Reihenfolge ergibt C.
TNUW - 19
TWNU - 65
WUTN - 88
NWTU - 31

Zu berechnen gilt für Stage 3: N 49° 29.(C)(4) E 010° 45.(C*10+A+B+34)

Stage 3:

Am Wegesrand steht ein Schild welches das zulässige Höchstgewicht von Fahrzeugen angibt. Das Gewicht ist D.
für Stage 4: N 49° 29.(40*D+54) E 10° 46.(3*D)(4)

Stage 4:

Dieses mal steht ihr vor einem anderen Schild mit einer vergleichsweise hohen Zahl. Die Zahl ist E. Berechnung für die nächste Station: N 49° 29.(E*E+3) E 010° (4)(A*E+18*B+72)

Stage 5:

Ein kleiner Einschub auf dem Weg zum Dorf ist das Schild welches zu eurem Rücken zugewandt ist. Wie oft könnt ihr Städtenamen darauf lesen? Anzahl ist F.
Für die Nächste: N 49° 29.(F*81+5) E 010° 45.(F*C+40)

Stage 6:

Hier geht es um ein Gebäude an welchen man vorbeikommt. Im Mauerwerk sind einige Zieranker verbaut. Zählt hier alle die man von der Straße aus sehen. Die Anzahl ist G.
Auf ins Dorf: N 49° 29.(G*40+5) E 010° 45.(A+B+4*D)

Stage 7:

An dieser Stelle hat ein Verein Markierungen angebracht. Wie heißt dieser Verein? Zähle alle Buchstaben des Namens. Anzahl der Buchstaben ist H.
Berechnung für die Stage danach: N 49° 29.(H*H+45) E 010° 45.(H*2+Quersumme von A)

Stage 8:

Ab jetzt kommt wieder eine Frage aus der StVO. Wie schnell dürfen denn unsere beweglichen Untersätze hier maximal fahren? Die Geschwindigkeit ist I.
Mit der Formel kommt man zum nächsten Platz: N 49° 29.(I*4-28) E 010° (4)(I*C-39)

Stage 9:

Dieser Stage kann man sogar mit den Öffis verlassen falls einen die akute Unlust packt. Eine Bank und Brunnen laden zum ausruhen ein. Wer z.B. nach Langenzenn möchte kann das hier tun. Welche Linien fahren denn hier her? Die kleinere der Nummern ist die gesuchte Zahl J.
Die nächste Stage ist nicht weit: N 49° 29.(J*D)-(E*2) E 010° 44.(J*G+I+10)

Stage 10:

Eine weitere Brücke auf der Tour de Zenngrund :-) Wie bei den meisten Brücken hat diese ebenfalls ein Geländer. Nur in welchen Farben ist diesen angestrichen? Die passende Kombi ergibt K.
grün = 9
rot-grün = 11
grau = 3
rot-gelb = 5
blau-gelb = 7

Die bisherigen ermittelten Zahlen helfen jetzt die Stationen 11 und 12 zu ermitteln. Das Wissen der Positionen wird sehr bald wichtig werden!
S11: N = K*I+9 E = K*I+3
S12: N = (A+H)*K/2 E = J*E+16

Stage 11:

An Stage 11 kann man hölzerne Masten sehen welche Teil einer ...fernsprechleitung sind/waren. Hier sind nun alle Masten von Stage 11 bis 12 zu zählen. Bitte benutzt hierzu den asphaltierten Weg. Die Masten an den Stationen sind bitte auch mitzuzählen. Die Menge dieser Holzstäbe ist L.

Stage 12:

Es geht langsam wieder Richtung Ausgangspunkt, so langsam schließt sich der Kreis. Ab hier müssen nicht mehr die weiteren Masten auf eurem Wege gezählt werden, dafür aber Zahlen welche man auf einem Stein findet. Die obere Zahl ist nun M, die untere N.
N 49° 2(L*M*N*G+A+K) E 010° 4(M*N)²

Stage 13:

Nur noch ein kurzes Stück bis zum Final. Am Gebäude wo ihr euch nun davor befindet ist eine Gedenktafel angebracht. Diese enthält auch mehrere Jahreszahlen. Für die Finalberechnung ist die letzte Jahreszahl nötig. Bildet von dieser die Quersumme. Die QS ist nun O.
Die letzte Formel für diese Runde:
N 49° (H+M).((J+O)*O) (Quersumme ist 27)
E 010° (J+D+K).(O+C+E+H+I) (Quersumme ist 21)


Viel vergnügen beim Suchen. Bitte alles wieder gut verstecken


Für den Erstfinder liegt ein Mischung Kräutertee drin.

Additional Hints (Decrypt)

Dhrefhzzr Fgntr 1: 8
DF Fgntr 2: 14
Mnuy qre Fgntr 4: 21, bqre nygreangvi qra tnamra Oret ubpuynhsra, qn vfg qnf tyrvpur Fpuvyq abpuzny
F6: Zna fvrug qvrfr na 3 Frvgra
Svany: hagre Fgrva

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.