Skip to Content

Mystery Cache

Brüder ohne Heiratswunsch

A cache by Vluetkens Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/1/2017
In Hamburg, Germany
Difficulty:
5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Brüder ohne Heiratswunsch

 

In einer Welt von Felsen und Wasser mussten sich einmal drei Brüder einem aufgedrängten Heiratswunsch erwehren. Der Bräutigam, nennen wir ihn hier den "bösen Onkel", war ein großer Befürworter der Zwangsheirat.


Die drei Brüder wehrten sich gegen diese Hochzeit, obwohl sie selbst ursprünglich einmal aus der Familie des "bösen Onkels" entstammten. Die besagte Familie des Onkels hatte sich wahrscheinlich deshalb auch nicht vorstellen können, dass sich diese drei Brüder einmal gegen die eigene Familie wenden würden, als man sie fast 50 Jahre zuvor in ein fremdes Land "auswandern" lies. Aber zum Zeitpunkt der abgewehrten Zwangsheirat waren die drei Brüder auch schon Jahrzehnte lang in einem anderen Land, hatten ihre ursprünglichen Wurzeln fast vergessen und zudem waren die drei ohnehin emotionslos wie Stahl.

Alle drei Brüder trugen biblische Namen. Was der ein oder andere angesichts ihrer Aufgabe und Bestimmung eher als zynisch empfinden mag. Aber Grund für ihre Namensnennung war keine religiöser, sondern allein die Tatsache, dass einer von ihnen in ganz jungen Jahren ins Wasser gefallen war und man dies später humorvoll als eine Art ungewollte Taufe verstand. Und war der Spitzname für einen der drei erst einmal gefunden, war auch klar, dass die anderen beiden Drillingsbrüder ihre Namen ebenfalls aus der Bibel bekommen sollten.

Nun wünscht sich der eine oder andere Herr, der bis zur Mitte seines Lebens keine Partnerin gefunden hat, nichts mehr als eine Heirat. Die hier angestrebte Heirat war aber nicht nur eine brutal aufgedrängte, das Ansinnen des Heiratswilligen war zudem von boshafter Natur und geheiratet werden sollten gar nicht die Brüder, sondern - im übertragenden Sinne – die Mutter! Und die Mutter entstammte auch nicht der Familie des bösen Onkels, auch wenn der Onkel das ein bisschen anders sah.

Welche Söhne können schon ungerührt zulassen, dass die eigene Mutter mit zweifelsohne brutalen Methoden von jemand mit unlauteren Absichten geheiratet wird? Wer lässt freiwillig einen bösen Onkel in die Familie?

 

Böser Onkel (Symbolfoto)

 

Wie manche Männer so sind, war der Heiratswillige aber der festen Überzeugung, dass diese Braut am Ende nicht wirklich etwas gegen die Heirat mit ihm haben könnte. Die Heirat täte ihr nämlich gut. Man sei vom gleichen Schlag, gehöre irgendwie zusammen und er müsse die Braut also nur zu ihrem eigenen Glück ein klein wenig zwingen. Was nicht hieß, dass der böse Onkel eine gleichberechtigte Partnerschaft anstrebte: Wer von Anfang an Herr im Hause sein sollte, war klar: "natürlich" er.

Auch typisch für Männer, glaubte der heiratswillige böse Onkel den Willen der Braut positiv beeinflussen zu können, wenn er nicht nur ein wenig angäbe, sondern gleich seine ganze Pracht, Größe und Männlichkeit der Braut vorführte.

Heute soll es üblich sein, dass Männer dazu in völliger Unkenntnis darüber, was Frauen beeindruckt, Selfies von Körperteilen verschicken, die wirklich keine(r) sehen will. Manche (so wie dieser US-Politiker mit dem passenden Namen) sind in diesem Irrtum sogar so unbelehrbar, dass sie als Wiederholungstäter Amt und Familie aufs Spiel setzen und - weil sie es nicht lassen können - am Ende sogar verlieren. Und damit indirekt auch seltsamen Wesen mit sehr gewagten Frisuren und orangener Haut zu Ämtern verhelfen, für die viele sie als ungeeignet empfinden.

 

Mann is(s)t ein Würstchen

 

Zum Zeitpunkt dieser Geschichte waren Selfies aber noch nicht in Mode. Wenn man Fotos von sich brauchte, ging man zum Fotografen und stellte sich noch nicht mit seinem Handy und DuckFace vor einen Spiegel. Der Fotograf hätte damals bei dem Begriff des "Duck Face" noch an ein gefedertes Tier gedacht und die Aufforderung, Körperteile abzubilden, die selten das Licht sehen, galt als moralisch so verwerflich, dass es noch nicht (wie heute) zu 225.000 Treffern bei Google geführt hätte. [Anmerkung des Autors: wer das jetzt angesichts dieses Textes selbst googeln möchte, sollte gewarnt sein: sofortige Erblindung ist nicht ausgeschlossen! Das entsprechende Fachwort wird daher hier nicht angegeben, siehe aber Link am Ende der Hinweise].

Der böse Onkle wählte also eine ganz andere Art der Angeberei, jedoch auf moralisch noch viel weniger vertretbarer Art und Weise. Genutzt wurde hier das technische Lieblingsspielzeug des Mannes seit Menschengedenken: sein Gefährt. Aus männlicher Sicht ein perfekter Gegenstand zum Angeben.

Dass Männer ihr Gefährt zum unterstreichen ihrer Männlichkeit nutzen, gilt seit Jahrhunderten und dauert bis heute an. Man muss nur einmal den Vorplatz einer Diskothek auf dem Lande zu abendlicher Stunde besuchen, den Jungfernstieg zur besten Einkaufszeit oder eine beliebige Ausfallstraße einer Großstadt Samstags-Nacht:

Hier sieht man junge, testosterongeschwängerte Männer mit kurzen Haaren in breiten, PS-starken Fahrzeugen, die möglichst ordentlich Krach machen können. Und dass sie Krach machen können, lassen diese Fahrer an jeder Ampel „imposant“ die weiblichen Passanten spüren. Auch hier das gleiche Missverständnis: denn es führt bekanntlich eher zu einem gegenteiligen Effekt: „ich fand‘ ihn gleich toll, denn sein Auto konnte so laut Krach machen“, gehört wahrscheinlich zu den statistisch am wenigstens geäußerten weiblichen Liebesbekundungen überhaupt, direkt nach „seine schlechten Zähne haben mir imponiert“.

[Ein kurzer Hinweis an dieser Stelle an die Frauen, die dies hier gerade lesen und mit einem leicht spöttischen Lächeln über das zweifelslos und offensichtlich missratene Geschlecht den Kopf schütteln – sie seien kurz daran erinnert, dass weder Schuhe, noch Handtasche jemals ein Mann an einer Frau als besonderes Auswahlkriterium wahrgenommen hat. Mag das Modell noch so edel oder en vogue sein. Vielleicht waren für Samantha alle ihre Sehnsüchte nach eigener Schönheit und "Mr. Right" zu finden, in einer Birkin Bag verkörpert, für Männer sieht die Tasche hingegen irgendwie nach Einkauf beim Discounter aus]

Und auch wenn man glauben könnte und möchte, dass diese Arten von Autos mit Krach angesichts von nötigem Klimaschutz und Elektrofahrzeug-Trend immer weniger werden, geradezu eine aussterbende Art wären, ist tatsächlich das Gegenteil der Fall. Ein bekannter deutscher Autohersteller, der bislang schon nicht für Untermotorisierung bekannt ist, verkauft z.B. seit Jahrzehnten über eine gesonderte Marke mit 3 Buchstaben eine Vielzahl von Fahrzeugmodellen, die extra viel Krach machen können. Keines der zurzeit (Anfang 2017) angebotenen 42 (!) Modelle dieser Sondermarke ist mit weniger als 381 PS motorisiert, viele verfügen über weit mehr als 500 PS und alle sind extra laut.

Die Fahrer dieser Fahrzeuge sind übrigens oft besonders sympathische Menschen aus der Berufsgruppe der "Veranstaltung und Organisation von Erwachsenenunterhaltung".

 

Sympathischer Autobesitzer

 

Das klingt eigentlich ein bisschen nach vergangener Zeit, nach 60-70er Jahre des vorherigen Jahrhunderts. Und das stimmt auch ein wenig, denn in diesen Jahren wurde diese Marke auch geboren. Ihre Verkaufsrekorde verzeichnet sie aber erst jetzt: seit 2012 folgt ein Rekordabsatzjahr nach dem anderen (zuletzt nochmals mit einer 44% Steigerung zum Vorjahr). Allein diese Marke verkauft weit mehr Fahrzeuge als alle in Deutschland angebotenen Elektrofahrzeuge aller Marken zusammen. Der Trend geht zum Elektromobil? Nicht bei denen, die Autos tatsächlich kaufen. Laut mit seinem Gefährt anzugeben, ist beliebt wie nie zuvor.

 

Das dachte auch schon der Heiratswillige dieser Geschichte. Er hatte sein neuestes Gefährt, das ebenfalls gehörig Krach machen konnte und erst wenige Tage zuvor fertiggestellt worden war, mit allem ausstaffiert, was gerade Stand der Technik war und reiste damit an. Und damit die Braut besonders beeindruckt ist und sich nicht gegen die Heirat wehrt, angesichts dieses imposanten Gefährts sogar freudig zur Ehe bereit erklärte, fuhr man so langsam an, wie es eben ging. Das sollte noch mehr beeindrucken, die Überlegenheit unterstreichen und der Braut genug Zeit zum Einlenken geben.

Das war ein Fehler.

Die drei Brüder, von deren Existenz der Heiratswillige keine Ahnung hatte, sahen das Gefährt von weitem kommen. Auf diesen Moment hatten sie sehr sehr viele Jahre gewartet. Mit ein paar gezielten, mächtigen und groben Worten hielten sie das Gefährt und damit den ganzen Begleittross, den der Heiratswillige gleich mitgeschickt hatte, an.

Dieser Begleittross bestand zum einem beträchtlichen Anteil aus Beamten, die gleich nach Ankunft und Heirat die Familienverhältnisse „klären“ sollten, als auch aus jungen Jägern aus dem Gebirge. Dabei hat das Land der Braut zwar viele Berge, aber selbst der Höchste ist nicht höher als 2500m. Und hier, an diesem Ort, waren das Wissen und Können von Jägern aus dem Gebirge auch nicht besonders gefragt.

Nun können Worte manchmal mächtig sein und diese Worte der drei Brüder waren wahrlich nicht unbedeutend, aber trotzdem nicht mächtig genug. In ihrer Überheblichkeit und auch völliger Fehleinschätzung der Lage, fing man als Reaktion auf dem Gefährt deshalb lautstark an zu singen. Vielleicht, um sich selbst Mut zu machen, vielleicht auch, um die Brüder zu verhöhnen und ihnen den Mut zu nehmen.

Auch das war keine gute Idee.

Waren die Brüder bis dahin noch nicht ganz sicher, ob sie gerade das richtige taten, waren sie jetzt ganz sicher.

Und sie waren bestens vorbereitet, denn eine solche Lage hatte man auf Seite der Brüder sehr viele Jahrzehnte zuvor – weit vorausschauend – kommen sehen und sich gerüstet. Tief im inneren eines nahen Hügels gab es eine geheimnisvolle Vorrichtung für solche Fälle, die eine ganze Generation gehegt und gepflegt, bislang jedoch nie zuvor praktisch erprobt oder gar erfolgreich genutzt hätte. Bedient werden konnte sie nur noch vom alten, pensionierten Onkel, der flugs herbeigerufen werden musste.

Und, trotzdem die Vorrichtung schon so alt war, stoppte der pensionierte Onkel mit Hilfe dieser Vorrichtung und mittels eines Fisches das Gefährt endgültig. Mit verheerend Folgen für den Begleittross. Die Folgen waren so verheerend, dass man trotz der bösen Absicht Mitleid empfinden muss. Und auch in Hamburg wurden darüber viele Tränen vergossen.

 

Trauernde mit schweifendem Blick aufs Meer

 

Der Zwangsheirat war damit jedoch erst einmal abgewendet.

Geheiratet wurde später aber trotzdem. Und die Ehe war genauso schlimm, wie befürchtet. Aber sie hielt nur wenige Jahre. Und der durch die Brüder und den pensionierten Onkel mit dem Fisch erzielte Heiratsaufschub war trotzdem nicht umsonst. Die gewonnene Zeit konnte genutzt werden, so dass sich das eine oder andere Familienmitglied der Braut rechtzeitig vor Eheschluss in Sicherheit bringen konnte. Und auch das Familiengold der Braut wurde dem Zugriff des Bräutigams durch schnelles Verschiffen noch entzogen.

Das Gefährt hat sich seit diesem Vorfall nicht mehr bewegt und verweilt noch am ursprünglichen Ort des Geschehens. Und erst in den letzten Jahren macht man sich aus ganz anderen Gründen Gedanken darüber, ob es nicht da mal wegmüsste, denn es ist ganz schön in die Jahre gekommen. Die Brüder hingegen sind noch rüstig, der pensionierte Onkel mit dem Fisch ist jedoch inzwischen verstorben und liegt auf einem Ehrenfriedhof.

 

Die ganze Geschichte mag nach einer Legende klingen, aber sie ist doch wahr und hat sich so zugetragen. Wenn Du eine Weile in nicht allzu großer Entfernung reist, könntest Du die drei Brüder heute noch besuchen. Und vielleicht bist Du sogar schon einmal an ihnen und dem Gefährt vorbeigefahren, ohne sie und ihre Geschichte zu (er)kennen.

 

Schlüpfe nun auch Du in die Rolle des pensionierten Onkels, unterstütze die drei Brüder und halte das Gefährt auf!

Den Schlüssel zu den 3 Brüdern findest Du hier:

 

  1. Name des Bruders, der in jungen Jahren ins Wasser gefallen war? Stelle des ersten Buchstabens des Namens im Alphabet = A
  2. Blume der Jäger aus dem Gebirge? Stelle des ersten Buchstabens der Blume im Alphabet = B
  3. In welchem Jahr starb der Pensionär mit dem Fisch? Jahr = C
  4. Wieviel Jahre ersparte sich Samantha aus NY (city) mit einem Trick, ihre Handtasche früher zu bekommen? Jahresanzahl = D
  5. Hubraum des Topmodells der Marke mit den 3 Buchstaben in ccm (Stand Anfang 2017)= E
  6. Wer ist der Politiker mit den Weiner-Würstchen-Fotos? Geburtsjahr = F

 

Finale Station:

N 53° 34.(A x B x D x 9) - C - 174

E 010° 05.(F x 4) - E - 1190

 

Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst Du hier überprüfen: GeoChecker.com.

 


 

ACHTUNG

Bist Du vor Ort, siehst Du auch schnell, wozu der Schlüssel passt. Aber Achtung: jetzt geht‘s erst los! Bringe etwas Zeit mit.

Vor Ort wird ggfs. benötigt:

  • Bei Kälte: 2 Mignon-Batterien (zwar ist eine Erstausstattung mit Batterien an richtiger Stelle in der Dose, je nach gegenwärtiger Außentemperatur, gerade im Winter, müssen diese aber ggfs. ersetzt werden) oder eine sog. "Powerbank" (USB-Ladegerät) 
  • Bei schlechter Witterung: ein Regenschirm, da sich länger an der Dose aufgehalten werden muss,
  • Bei schlechten Augen: Lesebrille.

Keine Gewalt! Das Rätsel und die Aufgaben an der Dose eignen sich thematisch nur bedingt für Kinder, obwohl diese wohl den meisten Spaß hätten und auch eine große Lösungshilfe wären. Deshalb gibt es vor Ort auch eine Alternativlösung für Familien, die dort ausgewählt werden kann und ebenso zum Logbuch führt.


 

Du möchtest in Deinem Profil zeigen, dass Du mit Hilfe von drei Brüdern eine Zwangsheirat verhindert hast? Einfach folgenden Link in Dein Profil kopieren:

<a href="http://coord.info/GC6XGDB"><img src="http://i.imgur.com/6clLmFE.jpg" /></a>

 


 

Dieser Cache wurde als "Hamburger Cache des Jahres 2017" nominiert.

Wählt Hamburgs Cache des Jahres

 

 

 

Additional Hints (Decrypt)

Enrgfry:

1.) Qvr 3 Oehrqre fvaq avpug nhf Syrvfpu & Oyhg

2.) Jbegfcvry, frgmr rf naqref mhfnzzra.

3.) Re fgneo vz Qrmrzore frvarf Gbqrfwnuerf

4.) "...va gur Pvgl"

5.) Xhemormrvpuahat "65"

6.) Abzra rfg Bzra

Svany 1n (Fpuyhrffry): Ibtryvzzbovyvr

Svany 1o (Qbfr): Tenh haq xybgmvt

Haq mhz Fpuyhff shre Zrafpura, qvr vue Nhtrayvpug avpug mh fpunrgmra jvffra:
uggcf://lbhgh.or/_bvuQn2mQSx

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

157 Logged Visits

Found it 139     Write note 7     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 8     

View Logbook | View the Image Gallery of 3 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/14/2017 2:14:25 AM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (10:14 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page