Skip to content

<

Essen 32 - Kupferdreh

A cache by Lecker Essen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/24/2017
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Diese Cacheserie soll Euch die Besonderheiten der Stadt Essen und ihrer vielen, interessanten Stadtteile etwas näher bringen. Weitere Informationen findet Ihr auch hier: Lecker Essen
Ihr wollt einen Teil von Kupferdreh mal zu Fuß erkunden? Dann nichts wie los, viel Spaß dabei! (Ausdruck der Collage nicht vergessen!)


32



Kupferdreh


Kupferdreh ist ein Stadtteil im äußersten Südosten der Stadt Essen, unmittelbar an der Ruhr und am Baldeneysee gelegen. Kupferdreh grenzt im Nordosten an den Stadtteil Byfang, im Süden an Velbert und im Westen an Heisingen (die Ruhr bildet hier die Grenze), Fischlaken und Heidhausen.

Vorgeschichte
Ältestes Zeugnis einer Besiedlung auf heutigem Kupferdreher Gebiet ist ein etwa 4.000 Jahre altes neolithisches Grab, welches 1937 beim Bau der ehemaligen Ruhrlandkaserne freigelegt wurde.
Auf Kupferdreher Gebiet gab es im Mittelalter die Bauerschaft Dilldorf, welche damals zu den sächsischen Brukterern zählte und dann zur Herrschaft Hardenberg in Neviges gehörte. Andererseits gab es die fränkischen Honnschaften (Hundertschaften) Hinsbeck und Rodberg, welche zur Reichsabtei Werden gehörten.

Kupferdreh heute
Geprägt ist Kupferdreh durch gelockerte Wohnbebauung mit Grünflächen und Landwirtschaft. Hinzu kommen die Gewerbebebauung im Deilbach- und Ruhrtal, die zum Teil verdichtete Bebauung im inneren Ortsbereich und am West- und Osthang. Die Siedlungsstruktur des Stadtteils wird durch seine eigenartige Topographie bestimmt. Deutlich erkennbar ist das Gebiet dem Niederbergisch-Märkischen Hügelland zuzuordnen.

Kupferdreh liegt am östlichen Ende des Baldeneysees, so dass es Naherholungsgebiete mit teils markierten Wanderwegen gibt. In Kupferdreh kreuzen sich zwei Radfernrouten: der RuhrtalRadweg sowie die sogenannte Kaiser-Route. In der Kupferdreher Straße erinnern alte Fassaden der Herrenhäuser, aus Backsteinen aus der Jahrhundertwende 1900, an einen gewissen Wohlstand zu Zeiten der Industrialisierung.
Quelle: Wikipedia

 
 
 


So, nun aber zum Multi-Cache:
In Kupferdreh erwartet euch ein urbaner Bilderspaziergang mit 13 Stationen, der Zeitaufwand beträgt ca. 60 bis 75 Minuten.

Der Bilderspaziergang startet an den o.g. Koordinaten. Dort sollte sich auch eine Abstellmöglichkeit für euer Cachemobil finden lassen bzw. sofern ihr mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, dann ist hier sowohl der S-Bahnhof Kupferdreh bzw. die Bushaltestelle Kupferdreh Bahnhof.

Druckt euch am besten vorher die Collage aus     Bild weg? Klick mich!

und nehmt sie mit auf eure Runde. An den 13 Stationen ist jeweils ein Bildausschnitt der Collage zuzuordnen, 2 Bilder haben sich zusätzlich eingeschlichen. Die jeweil zugehörigen Werte notiert ihr euch bitte, anhand derer lassen sich anschließend die finalen Koordinaten berechnen. Wenn ihr die Lösung habt, könnt ihr gerne den Geochecker betätigen, dort bekommt ihr auch ein Spoilerbild.

Und merkt euch bitte die letzten 3 Stellen von Nord und Ost der Finalkoordinaten, schließlich gibt es ja auch noch den Bezirksbonus!

Falls ihr noch Zeit und Lust habt, dann besucht doch während oder nach dieser Runde in der Nähe der Station 4 (Kupferdreher Str. 141 -143, im Gebäude der ehemaligen Hinsbeckschule) auch das Mineralien-Museum Kupferdreh. Ein Besuch der Ausstellung ist sehr empfehlenswert und zudem auch noch kostenlos. Dort könntet ihr auch den Multi GC8292A - Mineralien Museum machen.

Apropos "Lecker Essen": damit auch die Nahrungsaufnahme nicht zu kurz kommt, ist das Listing um 2 Futterstellen ergänzt:

Imbiss: Kupferdreher Straße 157 - hier gibt es Currywurst, Pommes & Co., großzügige und sehr schmackhafte Portionen zu zivilen Preisen.

Eisdiele: Kupferdreher Straße 185 – hier gibt es Waffeln, Kaffeespezialitäten, Milchshakes und natürlich italienisches Eis, sehr lecker! (Lasst euch vom Charme der 1970-er Jahre nicht abschrecken.)

Der Weg des Bilderspaziergang ist durchweg asphaltiert und gut zu laufen, dabei auch mit dem Kinderwagen machbar. An zwei Stellen muss die Hauptstraße überquert werden und es geht auch mal den Berg hinauf. Denn so ganz ohne Berge geht es hier nicht, wir sind halt in Kupferdreh! Die letzten Meter zur Dose sind etwas holprig und daher auch die etwas höhere T-Wertung.
Die Formel für das Finale:

N51°22.000 + A + C + E + G + I + K + M
E007°03.000 + B + D + F + H + J + L


P.S.: Bei Fragen und/oder Anregungen könnt ihr mich gerne direkt über mein Profil kontaktieren.


UPDATE: 01.12.2019
Das Bild an der Station G (St. Josef Krankenhaus) ist wieder normal zugänglich, der Wert für G kann also wieder selbst ermittelt werden.

Der Link zum Cache im Mineralienmuseum wurde auf den aktuellen Multi angepasst.

ACHTUNG an alle, die noch mit einem uralten Ausdruck los ziehen!
Der Papagei ist schon lange entflogen und wurde durch ein anderes Suchbild ersetzt. Bitte verwendet die aktuelle Version (05.11.2018) der Collage.





Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.