Skip to Content

<

Die Falknerei

A cache by Shooty96 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/9/2017
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Die Falknerei




Die Falknerei ist das Abrichten, die Pflege und das Jagen mit Hilfe eines Greifvogels.
Sie ist ungefährlich für Mensch und Natur und wird deshalb häufig an Orten bevorzugt, an denen normalerweise die Jagd ruht. Sie hat somit teilweise eine große Bedeutung auf Flughäfen bei der Vertreibung von Vogelschwärmen, da eine Kollision von Flugzeugen mit Vögeln zum Ausfall der Triebwerke führen kann. Ebenso sind chemisch-technische Anlagen durch hier nistende Vögel gefährdet. Auch zur Jagd auf Kaninchen auf Friedhöfen, in Parks und Wohngebieten, wo aus Sicherheitsgründen meist auf Schusswaffengebrauch durch Stadtjäger verzichtet wird, werden mancherorts Falken eingesetzt.

Trotz des deutschen Namens werden bei der Falknerei bzw. Falkenbeize auch andere Greifvögel als Falken eingesetzt. Hierzu gehören insbesondere Habicht, Sperber, Bussard, Steinadler und Uhu (in Deutschland verboten). Von den einheimischen Arten darf jeder Falkner in Deutschland allerdings nur maximal zwei Exemplare halten.

Grundsätzlich lassen sich die einzelnen Arten nur auf ähnliche Beute trainieren, wie sie auch in der Natur gejagt wird. So lassen sich Wanderfalken nicht auf Kaninchen oder andere Bodenbewohner trainieren, sondern nur auf fliegende Beute. Die Größe der bejagten Tiere kann in der Falknerei die Größe der natürlichen Beute jedoch weit übertreffen. So jagen Steinadler in der Natur keine Wölfe, sie werden jedoch zur Jagd darauf verwendet, wobei der Adler den Wolf in der Regel nicht tötet, sondern nur bindet.
Bei dieser insbesondere bei zentralasiatischen Völkern zu Pferde vorkommenden Methode, packt der Adler die Wirbelsäule des Wolfes mit einem Fuß. Wenn der Wolf seinen Kopf wendet, um den Vogel zu beißen, greift der Adler mit dem anderen Fuß die Schnauze und kann so den Wolf bewegungsunfähig halten. Der Adler hält ihn so lange nieder, bis der Jäger kommt und das Tier tötet.


Die Falknerei entstand vermutlich vor etwa 3.500 Jahren in Zentralasien. Sie war für die deckungslose Steppe eine zweckmäßige Jagdform.
Europa erreichte sie während der Zeit des 2. bis 4. Jahrhunderts n. Chr. und erfreute sich bei den germanischen Stämmen bald großer Beliebtheit. Diese Beliebtheit ließ während der karolingischen Zeit stark nach. Erst im Rahmen neuer östlicher Kontakte infolge der Kreuzzüge erlebte sie im Hochmittelalter eine neue Blütezeit und entwickelte sich dabei zu einem Privileg und Statussymbol des Adels.
Eine weitere Hochphase hatte diese prestigeträchtige Jagdform im Absolutismus. Sie ist kostspielig und erfordert eine große Anzahl an sehr gut geschultem Personal. Ein großes Falknerkorps war also ein Zeichen von Reichtum und Macht.
Durch Landschaftsveränderungen und die Verbreitung der Flinte wurde die Falknerei zunehmend weniger ausgeübt. Im 19. Jahrhundert ging sie erheblich zurück. Seit dieser Zeit wird sie meist nebenberuflich ausgeführt.

Die Falknerei hat in früherer Zeit zur Bestandsgefährdung der Falken beigetragen, da alle der dafür genutzten Vögel aus der Natur entnommen wurden. Mittlerweile ist das Aushorsten von Wildvögeln zum Zwecke der Jagd in den meisten Ländern verboten. Seit den 1980er Jahren werden die benötigten Greifvögel gezüchtet.


Die Falknerei wurde 2016 von der UNESCO für Deutschland in die weltweite Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit gemäß der UNESCO-Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.
(Quelle: Wikipedia)


Der Betreiber des Erlebniswaldes ist natürlich eingeweiht !!!


Viel Spaß und Happy Hunting !!!



Additional Hints (Decrypt)

Vfg avpug mh üorefrura

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

218 Logged Visits

Found it 214     Didn't find it 1     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 5 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.