Skip to content

<

Eglise Saint Ulrich

A cache by gwen.fox Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/30/2017
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


 

L’église Saint Ulrich d’Altenstadt

 

Implantée sur le site de l’antique Concordia, Altenstadt est vraisemblablement l’une des 50 places fortes érigées par Drusus, à la fin du Ier siècle avant Jésus-Christ. Après l’invasion des Alamans en 407, le village a dû être reconstruit.

Occupée dès l’époque mérovingienne, la localité reparaît sous le nom de " Tatestatt " dans une liste des biens-fonds de Charlemagne.

Au VIIème siècle, il existait deux entités appelées "Wissembourg'', l’actuelle Altenstadt et une zone dont le point central était un couvent récemment édifié (devenu l’Abbaye Saints Pierre et Paul par la suite). L’Abbaye prenant de plus en plus d’importance, elle s’approprie finalement le nom de Wissembourg tandis que la seconde prend celui d’Altenstadt ("vieille ville").

Altenstadt et son église constituent également le point de départ de la Route Romane d’Alsace qui permet de découvrir l’art roman alsacien qui s’étend du partage du royaume carolingien (XIè siècle) à la prospérité des Hohenstaufen (XIIè siècle).

Dédiée à Saint Ulrich, confesseur et pontife, l’église romane d’Altenstadt est l’un des premiers sanctuaires d’Alsace.

L’édifice original remonte aux XI et XIIè siècles et comprend l’église proprement dite et la tour.

Une chapelle est érigée au XIIIè siècle sur l’alignement du chœur primitif. Divers travaux de consolidation et de reconstruction ont été réalisés durant les siècles suivants : il a fallu près d’un millénaire pour donner à l’église son visage actuel dont l’originalité réside dans l’harmonieuse diversité de styles.

 

 

Die Kirche Saint Ulrich von Altenstadt

 

Aufgebaut auf dem Gelände des alten Concordia, Altenstadt ist wahrscheinlich einer der 50 Festungen errichtet von Drusus am Ende des ersten Jahrhunderts vor Christus. Nach der Invasion der Alemannen in 407 dürfte das Dorf wieder aufgebaut werden.

Während der Merowingerzeit besetzt, der Ort erscheint wieder unter dem Namen „Tatestatt“ in der Liste der Länder von Charlemagne.

Im siebten Jahrhundert, gabt es zwei Entitäten ''Wissembourg '' genannt , die aktuelle Altenstadt und eine Zone deren zentraler Punkt ein neu gebautes Kloster war (Jetzt die Abtei von St. Peter und Paul). Da die Abbey höheren Stellenwert nimmt, aneignet sie schließlich den Namen von Wissembourg während der zweiten der Name von Altenstadt nimmt (''Altstadt'').

Altenstadt und seine Kirche sind auch der Ausgangspunkt der Route Romane d'Alsace, die die Elsässer Roman Kunst zeigt, von die Teilung des Karolingerreiches (XI Jahrhundert) zum Wohlstand des Hohenstaufen (XII Jahrhundert) erstreckt.

Gewidmet an St. Ulrich, Beichtvater und Pontifex, ist die romanische Kirche von Altenstadt eines der ersten Heiligtum des Elsass.

Das ursprüngliche Gebäude stammt aus dem XI und XII Jahrhundert und umfasst die Kirche selbst und den Turm.

Eine Kapelle ist im dreizehnten Jahrhundert an der Ausrichtung des ursprünglichen Chores errichtet. Verschiedene Konsolidierungs und Wiederaufbauarbeiten wurden in den folgenden Jahrhunderten durchgeführt : es dauerte fast ein Jahrtausend der Kirche sein aktuelles Gesicht zu geben, deren Originalität liegt in der harmonischen Vielfalt von Stilen.

Additional Hints (Decrypt)

Qreevèer yrf vasbf
Uvagre Vasbezngvbara gnsry
Oruvaq vasbezngvba

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)