Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Letterbox Hybrid

Burgruine Hardenstein ⚔

A cache by ruhrPod Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/28/2018
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


 

Überschrift

 

 

Direkt zur Letterbox >>

Die Burg Hardenstein ist eine Ruine an der mittleren Ruhr nordwestlich von Herbede. Sie wird vom gleichnamigen Naturschutzgebiet Hardenstein umschlossen und befindet sich in der Nähe des Muttentals, in dem bekanntlich die erste Steinkohle des Ruhrgebietes gefunden worden ist. Bis zur Fertigstellung der Ruhrtalbahn (heute Museumsbahn) im neunzehnten Jahrhundert lag die Burg unmittelbar am Fluss. Typologisch ist die seit langem als Burg bekannte Anlage ein „festes Haus“ – also ein Herrenhaus. Sie diente hauptsächlich als Wohnsitz seiner herrschaftlichen Besitzer und war daher nur bedingt wehrhaft.

Stich 19. Jh.

Die Wasserburg wurde zwischen 1345 und 1354 erbaut. Im Jahr 1354 musste Heinrich II. von Hardenberg die Herrschaft Hardenberg im heutigen Velbert verkaufen und ließ sich mit seiner Familie am südlichen Ufer der Ruhr zwischen Herbede und Witten nieder. Dessen Nachfahren nannten sich auch von Hardenstein. 1430/40 wurde die Südseite mit zwei flankierenden Türmen und einer Schildmauer erweitert. Im 16. Jahrhundert war die ehemalige Burg noch bewohnt; es befanden sich in ihrer Nähe mehrere Kohlenlagerstätten. Erst seit dem 18. Jahrhundert, nachdem sie aufgegeben worden war, verfiel die Anlage. Der Sage nach lebte zu Zeiten eines Neveling von Hardenstein auch ein Zwergen-König namens Goldemar, welcher unsichtbar war, als dessen Gast in der Burg. Man speiste, trank und feierte zusammen. Nachdem der Küchenjunge Erbsen und Mehl gestreut hatte, um wenigstens die Fußspuren des Zwergenkönigs sehen zu können, tötete, kochte und verspeiste ihn der Zwergenkönig und verschwand, nicht ohne einen Fluch über die Familie zu verhängen.

Die Burgruine ist nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit den Zügen der RuhrtalBahn (ruhrtalbahn.de) erreichbar!

Unmittelbar hinter der südlichen Umfassungsmauer beginnt der Bergbauwanderweg Muttental; auf der Nordseite verläuft die Trasse der Museumseisenbahn RuhrtalBahn, die die Burganlage von der Ruhr trennt. Hier ist zudem ein Haltepunkt eingerichtet. Seit April 2006 verkehrt die Ruhrtalfähre Hardenstein in der Nähe der Ruine (ruhrtalfaehre.de). Als einzige Fähre auf der Ruhr ist sie eine besondere Attraktion im Radwegenetz des Ruhrtals. Am selben Anleger verkehrt auch das Ausflugsschiff MS Schwalbe II der Stadtwerke Witten. In der Nähe der Ruine und im angrenzenden Muttental sind auch ein paar sehr schöne Geocaches zu finden.

 

Nun endlich zur Letterbox:

Diese Letterbox kann ohne GPS gefunden werden; am Ende ist lediglich eine Peilung vom Brunnen aus erforderlich. Um die Werte für die Peilung heraus zu bekommen, müssen die Zahlen der Fotoausschnitte der Kollage den jeweiligen Räumen der ehemaligen Burg zugeordnet werden.

Kollage

Die abgebildete Karte findet sich auch vor Ort auf einer Infotafel innerhalb der Ruine:

Karte

❶ Oberes Tor
❷ Ringmauer
❸ Flankierturm
❹ Unteres Tor
❺ Südostturm
❻ Südwestturm
❼ Keller
❽ Küche
❾ Saalkammer
⚫ Brunnen

Wenn ihr alle Werte gesammelt habt, peilt ihr von den Listingkoordinaten (Brunnen) aus mit folgender Formel zur Letterbox:

❶ + ❷ + ❸ + ❹ + ❺ Meter

❻ + ❼ + ❽ + ❾ + ⚫ Grad

Checker: Die iterativen (einstelligen) Quersummen sind:
Entfernung: 4 // Richtung: 2

Ein pdf-Dokument zum Ausdrucken findet ihr hier >>
(Owner bestätigt die Unbedenklichkeit der Datei; nicht von Groundspeak geprüft)

Die Letterbox befindet sich außerhalb des angrenzenden Naturschutzgebietes. Die offiziellen Wege müssen nicht verlassen werden; Bahngleise müssen nicht betreten werden! Am Wochenende und bei gutem Wetter sind hier zum Teil relativ viele Leute unterwegs - insbesondere, wenn die Ruhrtalbahn fährt. Es kann nicht schaden, die gängigsten Tools dabei zu haben. Wer kein passendes Tool dabei hat, geht ein dutzend Schritte zurück und findet dort möglicherweise was Brauchbares. Der Stempel (im Deckel befestigt) bleibt natürlich in der Letterbox. Für Trackables und Tauschgegenstände ist in der Dose leider nur sehr wenig Platz (Micro-Coins und kleine Tags müssten noch reinpassen). Wer Letterbox-Stempelabdrücke sammelt, muss sich leider ein Stempelkissen selbst mitbringen. Bitte möglichst unauffäliig Stempeln / Loggen, danke!

Wer mag, kann sich dieses Banner in sein Profil einbinden:

Banner

<a href="https://coord.info/GC78DTF" target="_blank" rel="noopener"><img src="https://img.geocaching.com/cache/large/1e537c65-bcbd-43c9-98c5-79171771fe01.jpg" /></a>

 

 

ruhrPod

Additional Hints (Decrypt)

Gbby? Rva qhgmraq Fpuevggr mheüpx.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

98 Logged Visits

Found it 96     Write note 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 49 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 7/17/2018 2:16:44 AM Pacific Daylight Time (9:16 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page