Skip to Content

<

Gutenbergs vergessene Druckwerkstatt

A cache by Ingelman Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/19/2018
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


 

Achtung: Dieser Cache ist nur während den Öffnungszeiten der Kurfürstlichen Burg bzw. des Rosengartens (freier Eintritt) erreichbar . Diese sind:

April bis September: täglich 9.30 bis 19 Uhr

Oktober bis März: täglich 10 bis 17 Uhr

 

2018 jährt sich zum 550. Mal der Tod von Johannes Gutenberg, dem Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern. In Eltville finden daher in diesem Jahr eine Vielzahl von Veranstaltungen zum Thema „Gutenberg“ statt. Dies nahm ich zum Anlass mich etwas genauer mit der Beziehung von Gutenberg und Eltville zu beschäftigen:

Eltville am Rhein ist – als sechstälteste Druckstätte der Welt – eine Wiegenstadt des Buchdrucks. Schon zu Lebzeiten Gutenbergs hat die schwarze Kunst hier ihren Einzug gehalten. Nach aktuellem Stand der Forschung ist Gutenbergs Geburts- und Wirkungsstätte zwar die nahegelegene Stadt Mainz. Die Gutenbergforschung geht jedoch davon aus, dass Gutenberg einige Jahre seiner Kindheit bei seinen Verwandten in Eltville verbrachte und auch in seinen letzten Lebensjahren des Öfteren in Eltville weilte. Recherchiert man im Internet nach Druckwerkstätten in Eltville stößt man auf die Brüder Heinrich und Nikolaus Bechtermünze, die – möglicherweise unter Anleitung Gutenbergs – in Eltville eine kleine Druckerei gründeten. Über eine Druckerei von Gutenberg direkt in Eltville ist bisher nichts bekannt.

Spricht man mit alten Eltvillern über das Thema begegnet einem immer wieder eine alte Geschichte nach der auch Gutenberg angeblich in seinen frühen Jahren selbst eine Druckwerkstatt in Eltville betrieben hat, die aber über die Jahre in Vergessenheit geraten ist. Wo sich diese Druckerei in Eltville befunden haben soll ist ungekannt, wobei eine räumliche Nähe zur Kurfürstlichen Burg als wahrscheinlich gilt.

Vielleicht findet Ihr heraus, ob an dieser alten Geschichte etwas dran ist. Ich wünsche Euch viel Glück bei Eurer Suche!  Wer weiß, vielleicht müssen die Geschichtsbücher ja nochmal umgeschrieben werden.

 

An dieser Stelle geht ein großer Dank an die Tourist-Information im Besucherzentrum Kurfürstliche Burg (TIB), die die Suche nach Gutenbergs vergessener Druckwerkstatt an dieser Stelle ermöglicht hat.

 

ENGLISH:

Attention: This cache is accessible only during opening hours of the Electoral castle/rosarium (Admission free) - as follows: 

April to September: daily - 9.30 am to 7 pm

October to March: daily - 10 am to 5 pm

 

2018 happens to be the 550th anniversary of the death of Johannes Gutenberg, the inventor of the letterpress with flexible characters. This is why Eltville hosts a large number of events in the context of „Gutenberg“ this year. I used this as an opportunity to take a closer look at the relationship between Gutenberg und Eltville: 

Eltville on the Rhine – being the home of the world’s sixth oldest printing press – is one of the cradle towns of printing. As early as in Gutenberg’s time printing had been introduced in Eltville. According to current research Gutenberg’s birth- and workplace is nearby city of Mainz. However, further research on Gutenberg assumes that Gutenberg spent a few childhood years with relatives in Eltville and also spent some time of his later years there as well. Searching the web for historic printing shops in Eltville, one comes across the Bechtermünze brothers - Nikolaus and Heinrich, who – potentially instructed by Gutenberg– established a small print shop there. However, there is no record of a print shop established by Gutenberg himself in Eltville. 

Talking to the locals about this subject one will again and again come against an old story saying that presumably Gutenberg did run a printing shop in Eltville in his early years, which then was somehow forgotten over time. It is not clear, where exactly the printing shop could have been situated, most likely it was close to the Electoral castle. 

Maybe you will discover, whether there is any truth in this rumour. I am keeping my fingers crossed for you! Who knows, maybe history books need to be rewritten. 

At this point my thanks go to the Tourist Information Office of the Electoral Castle’s visitor centre (Kurfürstliche Burg - TIB), for making it possible to search for Gutenberg’s forgotten printing press in this very special location. 

 

 

Fans of banners are welcome to copy this link into the profile after a successful quest:

Bannerfans dürfen sich nach erfolgreicher Suche gerne diesen Link ins Profil kopieren:






<a href="https://coord.info/GC7PZ0M"target="_blank"> <img src="https://s3.amazonaws.com/gs-geo-images/fa7997ac-8a34-4290-86d6-2270888f9cd2_l.jpg" width="300px" /></a>

Dieser Cache ist auf bettercacher.org gelistet.

Additional Hints (Decrypt)

Jraa üore Rhpu qvr Qvryra xaneera, frvq Vue Rherz Mvry tnam anur.

Jura sybbeobneqf pernx nobir lbh, lbh ner irel pybfr.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.