Skip to Content

<

Hohe Mark Steig, Sandige Pfade

A cache by truemmertourist Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/22/2018
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


 

Der Naturpark Hohe Mark Westmünsterland zählt mit seinen 1978 Quadratkilometern Fläche zu den größten Nordrhein-Westfalens. Er reicht dabei von Olfen im Osten bis nach Wesel im Westen. Ruhrgebiet, Münsterland und Niederrhein sind so auf einzigartige Weise miteinander verbunden und zeichnen ein Panorama dichter Waldgebirge, blühender Heiden, weiter Parklandschaften und wilder Auen. Ob Wolf, Nase, Ziegenmelker oder rundblättriger Sonnentau - seltene Flora und Fauna findet hier noch ein geschütztes Zuhause.

Der Hohe Mark Steig führt quer durch den Naturpark Hohe Mark Westmünsterland und verläuft dabei auf rund 158 Kilometern von Ost nach West. Auf 13 Rundtouren kann der Steig nun unter optimierter Wegführung und Einbindung der schönsten Sehenswürdigkeiten begangen werden.

Die Multicache Reihe folgt dabei dem klassischen Prinzip der Bilderrätsel. Auf allen 13 Rundtouren sind Wegpunkte samt entsprechender Standortbilder hinterlegt. Diese enthalten je einen Bildfehler, aus dem sich im entsprechenden Quadrat eine Variable ergibt. Notiert euch diese und berechnet die Finalkoordinate im Anschluss wie folgt.

N 51° 42.A + C + E + G + I + K + M + O

E 006° 53.B + D + F + H + J + L + N + P

Sandige Pfade Schermbeck und die Autobahn 31 sind die Ankerpunkte dieser Runde. Sie durchquert dabei die 1700 ha umfassende Üfter Mark, einem Zusammenschluss mehrerer NSG. Ursprünglich für Viehweiden und Ackerflächen auf bis zu 97 % gerodet, bietet der kiefernreiche Wald heute vor allem Rotwildpopulationen ein Habitat. Nördlich befindet sich eine 75 qm große Wildbeobachtungs-plattform mit Blick auf die renaturierte Sandgrube Boer und ihre 5 Wasserflächen. Von hier lassen sich Rotmilan und Schwarzstorch ebenso entdecken, wie Wildschwein, Dachs und Fuchs.

Höhepunkte
Ameisen- und Hirschpfad • ehem. Sandgrube
Flugsanddünen • Sonderbiotop
Wildbeobachtung

Streckeninformationen
Streckenlänge 16,65 km
tiefster Punkt 43 m • höchster Punkt 83 m
Dauer 05,50 Std.

Die notwendigen Dateien gibt es per Klick auf das Dropbox Icon.
Das NSG unterliegt dem Wegegebot.
Bitte nur reisende Gegenstände hinterlassen.

 

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.