Skip to Content

<

Unterfeuer Pellworm

A cache by ErdferkelSH Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 03/10/2019
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Mit diesem Multi-Cache möchten wir zu einer kleinen Wattwanderung zum Unterfeuer Pellworm einladen. Wer Lust auf diesen Ausflug hat, sollte unbedingt die folgenden Hinweise und Regeln beachten.


  • Der günstigste Zeitpunkt für den Beginn einer Wattwanderung ist ca. 2 Stunden vor Niedrigwasser. Die Gezeiten für den Pegel "Pellworm, Anleger" liefert unter anderem das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH). Für den aktuellen Tag gibt die Wasserstandsvorhersage Auskunft. Mit der Vorausberechnung erhält man Daten für die nächsten sieben Tage.
  • Niemals bei auflaufendem Wasser losgehen. Ein Priel kann dann schnell zum unüberwindbaren Hindernis werden.
  • Nicht alleine und ohne Handy ins offene Watt hinausgehen.
  • An der Küste kann sich das Wetter schlagartig ändern. Nebel, starker Wind, kräftiger Regen, Dunkelheit und Gewitter bedeuten dann Lebensgefahr!
  • Im Sommerhalbjahr kann man sehr gut barfuß laufen. Alternativen sind Wattschuhe/-socken oder auch Gummistiefel.
  • Die Sonneneinstrahlung kann sehr stark sein. Entsprechender Schutz sollte nicht fehlen.
  • Das nordfriesische Wattenmeer ist Naturschutzgebiet. Seevögel und Seehunde dürfen nicht beunruhigt werden. Bitte keine Tiere aus dem Watt mitnehmen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jeder für sein Handeln selbst verantwortlich ist. Kein Geocache der Welt ist es wert, seine Gesundheit zu riskieren.




Die Location:


Das Unterfeuer Pellworm wurde in den Jahren 1906 bis 1907 gleichzeitig mit dem Oberfeuer – dem Leuchtturm hinter dem Deich – als Richtfeuer zur Navigation im Heverstrom erbaut. Der 17 Meter hohe Turm aus Gitterfachwerk steht auf dem Ochsensand im Wattenmeer. Erstmalig in Betrieb ging das Leuchtfeuer im Mai 1908. Die elektrisch betriebene Lichtquelle hatte eine Tragweite von 20 Seemeilen. Die Feuerhöhe betrug 14 Meter. Der zunächst dreibeinige Turm wurde 1948 durch einen, nur wenige Meter entfernten, Neubau ersetzt. Im August 2002 erfolgte der Umbau des Oberfeuers zu einem Leitfeuer. Damit verlor das Unterfeuer seine Funktion und wurde gelöscht. Der Turm ist heute eine tagsüber sichtbare Landmarke und stellt ein weithin erkennbares Seezeichen dar.


Die Aufgabe:


An den Startkoordinaten hat sich ein Paar mit Namen und Datum auf einer kleinen Metallplakette verewigt. Mit diesen Informationen gibt es zwei Möglichkeiten, um an die Finalkoordinaten zu gelangen.


1. Rechnung und Peilung

A = Buchstabenwortwert des weiblichen Namens

B = Buchstabenwortwert des männlichen Namens

C = Quersumme des Datums


A x C – 243,3 = Richtung in Grad

B x C + 487 = Entfernung in Metern


2. Geochecker

Wer mobiles Internet zur Verfügung hat, kann auch den speziellen Geochecker benutzen und erhält – die korrekte Eingabe vorausgesetzt – ohne fehleranfällige Berechnungen die Finalkoordinaten.




Viel Spaß und Erfolg wünschen ErdferkelSH!



Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

2 Logged Visits

Found it 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.