Skip to content

<

Fikenloch-Höhle

A cache by rohrerhj Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/21/2019
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Fikenloch-Höhle

Der Cache darf während den Wintermonaten, d.h. vom 1. November bis 30. April nicht aufgesucht werden (Geocache-Guidelines: Fledermaus-Schutz-Zeit und Wildruhezone)

Es gibt viele Möglichkeiten, zu dieser Höhle nordwestlich des imposanten Graustocks zu gelangen. Wir erwähnen hier nur die Variante, die wir selber gewählt haben: 

Fahrt mit öV nach Stöckalp (Velo kann am Bus angehängt werden), Gondelbahn bis Melchsee-Frutt. Biken über Tannalp bis Hengliboden. (Dort ist eine Bartgeier-Beobachtungsstation. Wenn Jungtiere ausgesetzt werden, ist die Station bedient und man erhält viele Informationen über die Aussiedlung dieser grossen Vögel). Im Jahr 2020 wurden zwei junge Bartgeier ausgesetzt. Mit etwas Glück sieht man die majestätischen Vögel sogar herumkurven.

Hier die Bikes deponieren und in ca 1 Stunde auf Karrweg und später markierten Wegen zur Höhle hinauf wandern. Man befindet sich in einem imposanten, einmaligen Karstgebiet mit grossartiger Flora.

Der Höhleneingang ist in einem Felsband, ca 50 Meter von der fast senkrechten Wand gegen Engelberg entfernt gut sichtbar.

Die Höhle ist auf der swiss-topo-Karte eingezeichnet, allerdings meiner Ansicht nach viel zu weit östlich gegen den Graustock.

 

Zum Cache:

Die Koordinaten des Caches sind -laut Geocache-Richtlinien - so gut wie möglich anzugeben. Ein GPS-Gerät funktioniert in einer Höhle eh nicht. Daher ist eher auf die Beschreibung des Cache-Ortes zu vertrauen.

Gehe in die Höhle, am Anfang ist Bücken angesagt, nach circa 50 bis 55 Metern (Cacher harogs hat mit einem Band 52 Meter gemessen: vielen Dank!) wo immer noch das Licht vom Höhleneingang knapp zu sehen ist, kommt eine scharfe Linkskurve. Hier gehst du nur noch circa 2-3 Meter weiter. Auf der rechten Seite hat es am Boden aufgeschichtete Steine. Unter ihnen ist der Petling versteckt.  Ein Weitergehen ist für Amateure nicht machbar, es wird eng und ohne spezielle Ausrüstung gefährlich. 

Die Höhle selbst ist von den Gebrüdern Trüssel vermessen worden. Sie liegt auf 2406 müM. und soll 1,6 km lang sein!

Du bist für das Begehen der Höhle selber verantwortlich. Als Owner lehne ich jede Haftung ab. Eine gute Stirn- oder Taschenlampe ist ein Muss.

 

Als Abstieg empfehle ich den markierten Wanderweg zum Follenseeli und hinunter bis Hengliboden. Danach kann man die Rückfahrt mit dem Velo über Tannalp, Melchsee-Frutt, Stöckalp und noch weiter geniessen. (Talfahrt von der Frutt nur zu ungeraden Stunden!)

 

Additional Hints (Decrypt)

hagre Fgrvara nz Obqra

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.