Skip to Content

<

"Kultur"Bahnhof Halver

A cache by malut75 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/19/2019
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Im 19. Jahrhundert führte vor allem die Eisenbahn zu einem Aufschwung der Gemeinde. Neben der Volmetalbahn die Halver nur im Ortsteil Oberbrügge kurz berührte und der Kleinbahn Schnurre die von Halver nach Schalksmühle verkehrte gab es im Halveraner Ortszentrum noch ab 1910 die Wuppertalbahn von Oberbrügge über Halver und Radevormwald nach Barmen, heute Wuppertal. Am 30. Mai 1964 erfolgte die Einstellung des Personenverkehrs der Strecke Oberbrügge–Halver.

Die Bahnlinie wurde nur noch gelegentlich im Ausflugsverkehr befahren, ab den 1980er Jahren regelmäßig zur Halveraner Kirmes durch den Bürgerverein zur Förderung des Schienenverkehrs (BFS). Durch die Aktivitäten des BFS kam die Strecke für einige Jahre wieder ins Kursbuch der DB. Vom BFS wurde auch der Name Schleifkottenbahn geprägt, weil die Strecke am Herweger Schleifkotten vorbeiführt. Im Mai 1995 wurde auch der Güterverkehr zwischen Oberbrügge und Halver eingestellt.

Ende 2000 erwarb die Schleifkottenbahn GmbH die Bahnstrecke von der Deutschen Bahn AG und erhielt die behördliche Genehmigung für einen Eisenbahnbetrieb.

Die Schleifkottenbahn wollte zunächst auf der Bahnlinie wieder einen Güterverkehr einrichten und diesen, aufgrund neuer innovativer Technologien wie z. B. dem Einsatz von Mehrwegfahrzeugen, die sowohl auf Gleisanlagen als auch Straßen verkehren können, oder mit einem neuartigen und aufgrund seiner Vereinfachung kostengünstigen Containerterminal, „System Kugel“, wirtschaftlich betreiben.

Alternativ wollte die Schleifkottenbahn GmbH die Strecke mit einem Schienentaxi als Teil einer neuen Stadtbahnstrecke betreiben, die mit der Volmetalbahn verbunden ist.[1][2]

Mangels Fördermittel stellte die Schleifkottenbahn GmbH Ende 2014 ihre diesbezüglichen Pläne zurück. Nachdem es zwischenzeitlich Überlegungen gab, die Bahnstrecke zu einem Wander- und Radweg werden zu lassen[3], wurde zunächst in Zusammenarbeit mit der Draisinenbahnen Berlin/Brandenburg GmbH & Co. KG eine Draisinenbahn eingerichtet. Mittlerweile wird die Draisinenbahn mit eigenen Draisinen betrieben. Mit den Einnahmen aus dem Draisinenbetrieb kann die Strecke langfristig unterhalten und in ihrem Bestand gesichert werden.

(Quelle Wikipedia)

Der Bahnhof in Halver wird mittlerweile als "Kulturbahnhof" betrieben, in ihm sind die Stadtbücherei und ein Restaurant mit Veranstaltungsraum untergebracht. Aufgrund der Nutzung ist der Petling etwas außerhalb, aber in Sichtweite versteckt.

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.