Skip to content

<

Gluecksburg

A cache by hexaman Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/15/2004
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Längerer Spaziergang, mit Kinderwagen jedoch weniger empfehlenswert - für Mountainbiker geeignet!

English version can be received upon email-request from the cache-owner.
----------------------

Start ist der Mini-Konfluenzpunkt: N 51° 27.000´ E 07° 14.000´
Im Umkreis von 10m findet sich auf dem Sportplatz eine Mauerecke mit der Markierung "GC". Diese Mauerecke haben wir ziemlich genau vermessen (siehe Photos). Wer sein GPS-Gerät vergleichen möchte, kann die Daten hier abrufen.

Von diesem Punkt die Spitze des "Malakow"turms "Julius Philipp" anpeilen: Die Nordabweichung in Grad ergibt die Zahl A. Am Turm die eingemauerte Jahreszahl B (Abteufung des Tiefbauschachts) ermitteln und davon die Jahreszahl C abziehen, an der die Malakowbauwerke in einer Schlacht eine wichtige Rolle spielten. Man kann das Jahr vorab zuhause z.B. im Lexikon nachschlagen oder die Tatsache ausnutzen, dass die Quersumme von C den Wert 19 ergibt.

Errechnet nun die Koordinaten für die Position 2 wie folgt:

N 51° 26.((B-C)*25 + A/5) = 51° 26.xxx´
E 07° 14.((B-25)/4-A/10) = 07° 14.yyy´

Auf dem Weg zur Position 2 kann - wer Zeit und Lust hat - einen kleinen Umweg machen, und bei der Zwischenstation N 51° 26.706´ E 07° 14.009´ einen Teil der alten Zeche "Gluecksburg" nebst interessanter Schautafel anschauen.

Ermittelt an Position 2 die Anzahl der Stufen=Schwellen D, die zur ehemaligen Trasse der Pferdekohlenbahn an der Lotte führen.

Die Station 3 findet sich dann unter folgenden Koordinaten:

N 51° 26.(xxx-100-D)´
E 07° 14.(yyy+25*D+40)´

Dort feststellen, wieviel Kg die Kohlenkarren im Jahre 1838 fassten, = E Kg.

Der Cache befindet sich (E/2+10)m nördlich und [((E-2)/4)-3]m östlich von Position 3.
Für Freunde von Brennesselgemüse: Auf diesem Hügel(grab?) gibt es beste Qualität!

Auf dem Rückweg kann man zur Abkürzung am Punkt
N 51° 26.685´ und E 07° 14.805´ den Siepen steil bergab nach Norden queren und über den Friedhof zum Ausgangspunkt zurückgehen.



Additional Hints (Decrypt)

Ivfvg gur Tnyyrel
-------------------------------
Qvr Qbfr ehug na Crgehf Frvgr.
Jrz qnf abpu haxyne vfg, qre yrfr Znggu. 16,18.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.