Skip to Content

<

Eine kurze Geschichte der Zahl / Numerals

A cache by Laogai - adopted by: Erkneraner Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/17/2004
Difficulty:
5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


(English version below!)

Ziffern sind schon etwas faszinierendes. Besonders, wenn man nicht mit ihnen umgehen kann. So wie ich. Dabei gibt es doch im Dezimalsystem nur zehn davon:

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Zugegeben, wenn man sie untereinander kombiniert kann es schon kompliziert werden. Zum Beispiel 3.136.354.046.876.435.267. Wer kann diese Zahl aussprechen? Oder sich eine Vorstellung davon machen, wie viel das ist?

Aber wo kommen unsere Zahlen eigentlich her? In der westlichen Welt verwendet die heutige Numerik, Mathematik und Algebra nach wie vor das arabische Ziffernsystem. Die von uns verwendeten Zahlen unterscheiden sich merkwürdigerweise in eklatanter Form von den heute in den arabischen Ländern verwendeten Zahlen.

Wie kommt es nun, dass wir von arabischen Zahlen und Ziffern sprechen und diese dann doch keine Ähnlichkeit mit den in den arabischen Ländern verwendeten Zahlen haben? Die Ehre der „Erfindung“ der ersten Zahlenschrift mit der Basis Zehn gehört Indien. Um genau zu sein Nordindien, und das schon vor ca. 1.500 Jahren. Um die Sache etwas abzukürzen: Arabische Gelehrte haben durch wissenschaftliche Kontakte nach Indien, insbesondere durch einen regen Austausch im Bereich der Astronomie, die Zahlen in die arabische Länder importiert.

Um etwas exakter zu sein geschah dies in Bagdad um 773 n. Chr. durch den Gelehrten Ibrahim al-Fassari. Dieser übersetzte im Auftrage des Kalifen eine indische Astronomieabhandlung. Die Synthese griechischer und indischer Wissenschaft (mit babylonischen Erkenntnissen gewürzt) legte den Grundstein der arabischen Gelehrsamkeit und Wissenschaft, die in der Zeit vom 8. bis zum 12. Jahrhundert die glänzenste Periode erlebte.

Das arabische Reich teilte sich im 13. Jahrhundert in zwei Teile – der ostarabische Teil mit seinem Zentrum Bagdad und Damaskus und der westarabische Teil mit seinem kulturellem Zentrum in Cordova. So nahmen auch die Zahlen zwei unterschiedliche Entwicklungen. Die westarabische Ausprägung und die ostarabische Ausprägung.

Der Gelehrte Gerbert de Aurillac (945 geboren) rechnete als erster mit arabischen Ziffern, die er in der spanischen Grenzmark kennen gelernt hat – also mit den Zahlen „Westarabiens“. Diese fanden sehr schnell Eingang in die europäischen Gelehrtenstuben – die Null wurde erst im 12. Jahrhundert in die westliche Mathematik eingeführt. Kurz nach der Übernahme durch Gerbert „starb“ die westarabische Schreibweise der Ziffer jedoch aus und wir sind auf der ostarabischen Schreibweise der Ziffer „sitzen geblieben“.

Jetzt wissen wir es. Zumindest wie wir zu den arabischen Ziffern gekommen sind...
Aber es gibt ja noch Schriftsysteme, welche die Zahlen etwas anders schreiben. Zum Beispiel so:


Genau dort liegt der Cache. Um das Ganze einfach zu halten wurde sich hier auf ostasiatische Schriften beschränkt. Jede der farbigen Zahlen entstammt einer anderen Schrift. An den ganz oben angegebenen Koordinaten befindet sich das Ostasiatische Seminar der FU Berlin. Vielleicht kann man euch dort ja behilflich sein...?

Der Cache ist nur eine kleine Dose, bringt also bitte nicht zu große Tauschgegenstände mit. Um eure gefundenen Koordinaten verifizieren zu lassen könnt ihr den hier
Überprüfe dein Ergebnis bei GCcheck.com
verwenden oder mich anmailen, wenn ihr euch bei bestimmten Ziffern unsicher seid.

Viel Spaß!



See the picture above. Each of the coloured numbers is taken from a different East Asian language.
The cache is a small box, so please bring only small trade items. To verify your findings either use the checker
Überprüfe dein Ergebnis bei GCcheck.com
or e-mail me.

Happy hunting!

Infos mit freundlicher Genehmigung von Die arabische Sprache und Schrift

Additional Hints (Decrypt)

[Deutsch] Hagre Orgba
[English] Orarngu n pbapergr fyno

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

357 Logged Visits

Found it 321     Write note 28     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Needs Maintenance 4     Owner Maintenance 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 29 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.