Skip to Content

<

Castello

A cache by GPearl & stex Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/17/2004
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Dieser Cache befindet sich bei der Ruine Dobra am Dobrastausee im Waldviertel. Die Weglänge beträgt etwa 1km. Im Sommer Badesachen bzw. im Winter Schlittschuhe mitnehmen!

This cache is located at the ruin of Dobra at the Dobra storage lake. The walking distance is about 1km. Bring a bathing suit in summertime resp. skates in wintertime along!


Drei Stauseen prägen wie Fjordlandschaften in Granit den Lauf des mittleren Kamps. Das Wasser verliert sich in Buchten, Wälder und pittoreske Felsen säumen das Ufer. Lang nicht so bekannt wie der große Nachbar, der Ottensteiner Stausee, ist der Dobrastausee mit seinem dunklen, ruhigen Wasser vielleicht der schönste. Mit einem Ruderboot lassen sich auch am Dobrastausee einsame Buchten und steinerne Inseln erforschen. Die mächtige Burgruine Dobra erhebt sich über eine weit in den Stausee vorgeschobenen Landzunge. Die Ruine war einst der Stammsitz der Herren von Dobra, über die zahlreiche Urkunden vom 12. Jhdt. an Auskunft geben. Auf der einen Seite der Burg fallen Felsen schroff zum Stausee ab, auf der anderen folgt ein eingeschnittenes Bachtal dem zum See führenden Weg. Dobra zählt zu den schönsten Ruinen mittelalterlicher Burgen des Kamptales und vermittelt auch heute noch ein anschauliches Bild der Größe des einstigen Herrensitzes. Vom Burgfried hat man einen wunderschönen Ausblick über den Stausee. Seit ihrer Restaurierung wird die Ruine für verschiedene Veranstaltungen genützt, z.B. als Kulisse für ein Ritterfest oder Musikveranstaltungen.
Der Sage nach soll auf Dobra ein Schatz vergraben sein. Der Teufel hütet das Gold und zählt es von Zeit zu Zeit mit fürchterlichem Geheul. Dieses Gold kann gehoben werden. Das vermag aber nur ein Mensch, dessen Wiege aus dem Stamm einer Föhre, die oben auf dem Burgfried wuchs, gemacht wurde. Der Teufel hat deshalb den Baum entwurzelt, und nun muss man eben warten, bis dort wieder eine Föhre gewachsen ist.

Der Cache ist an der Ostseite der Ruine ‚eingemauert’.

The cache is 'walled in' at the eastern side of the ruin.…

Detailed description in English coming soon…


Bitte den Cache wieder sorgfältig verstecken!

Please hide the cache thoroughly again!


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

470 Logged Visits

Found it 459     Didn't find it 3     Write note 5     Needs Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 65 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.