Skip to Content

This cache has been archived.

gps-guru: Cache ist jetzt Geschichte

More
<

Bergbau Silberrausch

A cache by gps-guru(s) Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/3/2004
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Parkplatz und Startpunkt: N 49° 02,748' E 9° 25,463'. Diese Tour ist eine Rundwanderung mit ca. 2 km Laenge zum Spiegelberger Silberstollen „Glück auf den Bau zu Gott im Gaisberg ". Der Weg ist nicht fuer Fahrraeder und Kinderwagen geeignet. Gutes Schuhwerk ist erforderlich. Der Stollen mit etwa 22 m Laenge ist neuerdings nicht mehr begehbar. Aus Naturschutzgruenden wurde ein Gitter angebracht. Der Cache ist daher ausserhalb des Stollens versteckt.


Die Suche nach Gold und Silber hat im Schwaebischen Wald schon lange aufgehoert, aber eine Wanderung zu den historischen Orten des "Silberrausches" in reizvoller und wunderschoener Landschaft lohnt sich heute dafuer umso mehr.

Im Nordosten von Baden-Wuerttemberg, vor den Toren der Landeshauptstadt Stuttgart, liegt der Naturpark Schwaebisch-Fraenkischer Wald (www.naturpark-schwaebisch-fraenkischer-wald.de). Mit dem Praedikat "Naturpark" wurde 1979 eine naturnahe und reich strukturierte Kultur- und Erholungslandschaft ausgezeichnet. Inmitten dieser Waelder befindet sich die Gemeinde Spiegelberg (www.gemeinde-spiegelberg.de) im Rems-Murr-Kreis.

Zur wechselvollen industriellen Geschichte Spiegelbergs gehoerte die Suche nach Kohle und Silber, an der Friedrich List und Praelat Oetinger um das Jahr 1772 beteiligt waren. Unserioese Gluecksritter schlossen sich der Bewegung an. Verschiedene Stollen wurden angelegt und es wurden immer wieder neue Geldgeber gefunden. Doch die erhofften Erfolge blieben aus. 1776 schwand die Hoffnung und die Bergbauversuche wurden eingestellt. Unter den Geldgebern war auch Hauptmann Johann Kaspar Schiller, der Vater von Friedrich Schiller. Auch sein investiertes Geld war verloren und "Spiegelberg" war im Hause Schiller mit keiner guten Erinnerung verbunden. Deshalb wohl nannte Friedrich Schiller in den 'Raeubern' den schlimmsten Schurken Spiegelberg.

Die Ortsgruppe Spiegelberg-Jux des Schwaebischen Albvereins hat den Stollen "Glueck auf den Bau zu Gott in Gaisberg" in der Solberklinge wiederentdeckt und zugaenglich gemacht.

Vom Parkplatz nehmt Ihr den Silberstollenweg rechts des Silberbrunnens bergauf und kommt an der Rossstaig-Huette mit sehr bequemen Baenken vorbei.

Auf dem Rueckweg folgt Ihr bei der Gabelung (N 49° 03,109' E 9° 25,506') den rechten Weg (Kennzeichen: blauer Punkt) bis zum Parkplatz.

Viel Spass wuenschen Euch

gps-guru(s)



Allgemeiner Haftungsausschluss:Es wird weder von Seiten des Owner noch von sonst jemand die Haftung für irgendwelche Schäden an Personen oder Sachgegenständen übernommen die im Rahmen der Cache-Suche entstehen. Jeder haftet für sich selbst. Eltern haften für ihre Kinder. Es gilt in jedem Falle zu jeder Zeit und allerorts das deutsche Recht. Übertretungen desselben jeglicher Art hat jeder selbst zu verantworten. Jeder ist sich bewusst, dass das Gelände ungesichert und unabgesperrt vorliegen kann. Jeder ist sich der Gefahren in freier Natur voll bewusst und verhält sich dementsprechend.

Additional Hints (Decrypt)

Hagre rvarz Sryf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

259 Logged Visits

Found it 251     Didn't find it 1     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 50 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.