Skip to Content

This cache has been archived.

XdreamTEAM: Die Verhältnisse vor Ort haben sich derart verändert, dass Station 1 nicht mehr lösbar ist. Der Cachebehälter ist auch gemuggelt und das Versteck damit kompromittiert. Der Cache geht daher ins Archiv.

More
<

Burg zu Staufen

A cache by XdreamTEAM Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/14/2005
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Burg zu Staufen
Multicache by XdreamTEAM
Geschichte:  Die Zähringer, eine bedeutende schwäbische Adelsfamilie, gründeten im Jahre 1120 die Stadt Freiburg. Sie waren unter anderem auch Vögte des Klosters St. Trudpert in Münstertal. Ihre Stammburg hatten sie nordöstlich von Freiburg, beim heutigen Stadtteil Zähringen liegen noch die Ruinen.

Wahrscheinlich Im 11. Jahrhundert ließen die Zähringer die Burg zu Staufen zum Schutze des reichen Silberbergbaus im Münstertal errichten. Zur Führung dieser "Filiale" setzten sie die Freiherren von Staufen ein. Es wurde schon bald das Gerücht kolportiert, dass ein Teil der Einnahmen die Zähringer Burg nie erreichte und "an dessen statt an einen geheimen Platz verbracht und gut bewacht verwahret" wurde.

1602 erlischt das Geschlecht derer von Staufen durch den Tod des letzten Freiherren. Der Schatz gilt seither als verschollen.

Wohlan Ihr Recken, nun machet Euch auf, den Schatz der Freiherren von Staufen zu heben. Parket Ross und Wagen auf dem Platze mit den angegebenen Wegepunkten. Begebet Euch in westlicher Richtung bis zum Stadtsee hin. Wer mit dem Zuge anreist kann direkt vom Bahnhof aus beginnen.

STAGE1: Der Ursprung

Es handelt sich um einen Offsetcache. Ein Rundgang um den See wird die Ursprungskoordinaten Euch erschließen:

Ermittelt die exakte Position, an der die Lichtachse sich mit der Kulturachse schneidet. Der wahre Ritter nimmt dabei die Herausforderung an und meidet die feige ausgetretenen Pfade.

Die Nordkoordinate nennen wir

[ NORD ] = 

Die Ostkoordinate nennen wir

[ OST ] = 

 

STAGE2: Einen Steinwurf weiter

Es geht die Sage, der Ursprung befände sich nur einen Steinwurf von dem Schatze entfernt. Nun, ein kräftges Katapult sollte für die Strecke schon zum Einsatz kommen. Wie weit genau und in welcher Richtung es das Geschoß zu befördern gilt, das sollt Ihr jetzt ermitteln.

Bachus

weiset Euch den Weg. Folget dem Pfade bis zum historischen Gemäuer. Doch Eile mit Weile: Auf Eurem Wege nach oben sollt mit wachen Sinnen Ihr Euch bewegen.

Findet die Inschrift in dem Kreuze. Nicht in jedem Lichte wird sie spielend dem Betrachter sich erschließen. Steht tief die Sonn am Horizont, geht's leichter dann.

Auch könnt Ihr tun, was oft sonst streng verboten: Schauen mit den Pfoten...

Addieret die Buchstaben jeden Wortes wie es Euch die folgend Tafel lehrt:

       

[ A ] = 

   

[ B ] = 

     

[ C ] = 

     

[ D ] = 

       

[ E ] = 

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

1

2

3

4

5

6

7

8

9

0

1

2

3

4

5

6

7

8

9

0

1

2

3

4

5

6

 

Angekommen im Gemäuer bringet in Erfahrung das Jahr in dem die Schweden kamen. Die Quersumme sei genannt

[ F ] = 

 

So Ihr alle Herausforderungen gemeistert habt, seid Ihr in die Lage versetzt, den Steinwurf zu berechnen:

[ X ]  =  ( B + C + D ) *  B  = 

[ Y ]  =  ( A + F )  *  D  -  E/10   =  

 

STAGE3: Gold und Geschmeide

Um in den Besitz der Reichtümer zu gelangen, so wendet Euch zur Suche dem folgenden Orte zu:

NORD + X und OST + Y

(Wichtig: bitte den Cache im Anschluss wieder exakt gleich verstecken, wie er war)

Nun hebet denn den Schatz der
Burg zu Staufen
Fröhliches Tauschen :-)

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

109 Logged Visits

Found it 95     Didn't find it 6     Write note 5     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 19 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.