Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

ApproV: Bei diesem "temporär nicht verfügbaren" Cache liegt das letzte "Gefunden"-Datum schon mehr als 4 Monate zurück. Einige Logs weisen darauf hin, dass der Cache tatsächlich ein Problem hat. Deshalb erfolgte heute die Archivierung dieses Caches, d.h. er wird nicht länger auf den Listen auffindbarer Geocaches geführt. Sollten sich neue Aspekte ergeben nimm bitte Verbindung mit mir auf, die Archivierung lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen.

Mit freundlichen Grüßen,
ApproV (geocaching.com - Volunteer reviewer for Germany) [green]Hinweis: Benutze bitte nicht die "Antworten" Funktion deines Mailprogrammes, um auf diese Nachricht zu reagieren! Gehe auf deine Cache-Seite und sende eine Mail an ApproV aus dem Log dort. Bitte gib immer die URL oder den Wegpunkt (GCxxxx) deines Caches an![/green]
[url=http://nightcaching.org/guidelines/guidelines.htm]Das geocaching.com-Regelwerk in Deutsch[/url]

More
Traditional Geocache

Castellum Insula

A cache by Eifelteufel Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/12/2005
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Ursprünglich soll die sogenannte „Burg“ nach der dort vorhandenen inselähnlichen Geländeform diesen Namen erhalten haben. Römische Scherben sollen dort gefunden worden sein, was auf eine frühe Siedlung oder Befestigungsanlage hindeutet.

Die Sage von der Burg erzählt von einer traurigen Begebenheit:

Als einst die wunderschöne Fürstentochter mit ihrem Lieblingsspielzeug, einer goldenen Puppenwiege, auf dem Rand des in der Mitte des Burghofes befindlichen Brunnens spielte, wurde sie plötzlich aufgeschreckt, als Feinde angekündigt wurden.
Die Goldwiege fiel ins Wasser und ruht am Grunde des Brunnens bis auf den heutigen Tag.

Erstmals wird der Ort 1269 mit dem Namen „Oensel supra Aram = Oensel jenseits der Erhöhung“ (jenseits der Burg?)
erwähnt. Das deutet darauf hin, daß möglicherweise dort eine Burg gestanden haben mag.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

56 Logged Visits

Found it 48     Didn't find it 3     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Needs Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 6 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:58:10 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:58 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page