Skip to Content

<

Auparadies Marchegg

A cache by Mogel Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/16/2005
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

4 km langer Au-Rundweg
4 km walk in the woods around Marchegg. Maybe you should check the meaning of the words Gothic niches at first!

Ungeachtet der Tristesse des einst blühenden Marchegg tut sich entlang der March ein Naturparadies auf, welches nicht zuletzt durch die Grenze zum ehemaligen Ostblock einigermaßen erhalten werden konnte. Jahr für Jahr überschwemmt die March das Land und bereitet nahrungsreiche Wiesen für Zugvögel und andere Tiere aller Art. Heuer soll ein besonders gutes Jahr werden.

Stage 1 - Eintritt

Am 12.7.1260 schlägt Ottokar II. von Böhmen bei Groißenbrunn Bela v. Ungarn, als Gedenken für diesen Sieg wird 1268 Marchegg errichtet: die 10.000 Menschen, für die die Stadt und die viel zu große Stadtmauer konzipiert waren, kamen allerdings nie nach Marchegg. Noch 1336 war die Stadt beinahe menschenleer, heute ist es nicht viel besser *hüstel*.
Drei Stadttore, das Hainburger-, das Ungarn- und das Wienertor stellten die Eingänge in die Stadt dar. Das Wienertor und das Ungarntor sind heute noch erhalten.

N1 = 48°16,818'
E1 = 16°54,318'

Wieviele gotische Sitznischen (unter dem Schild mit dem Erbauungsdatum) sind noch deutlich sichtbar? (=A)

How many Gothic niches can you clearly see (under the sign with the year) (=A)?

Stage 2 - Pracht

Im 13. Jahrhundert entstand innerhalb der Marchegger Stadtbefestigung, an Stelle einer früheren Wallanlage, eine Wasserburg, die 1344 erstmals urkundlich erwähnt wird, und war mit in die Stadtbefestigung einbezogen. Ursprünglich als gefestigte Burg mit Mauern und einem tiefen Graben umgeben, wurde es im Laufe der Zeit zu einem Schloss umgebaut und erhielt im Zuge einer Restaurierung im Jahre 1733 sein heutiges, barockes Aussehen.

N2 = 48°16,840'
E2 = 16°54,420'

Wieviele weiße Vögel siehst du an der Mauer? (=B)
How many white birds do you see at the wall? (=B)

Sieh dir die stolze Platane an. Wo steht sie? (=C)
Go to the mighty sycamore tree. What location does it have? (=C)

48°16,847' / 16°54,316' .. C = 4
48°16,892' / 16°54,461' .. C = 7
48°16,867' / 16°54,362' .. C = 9

Stage 3 - Tote Baumriesen für neues Leben

Die Bevölkerung wehrt sich erfolgreich gegen eine problematische Ökonomisierung der Gegend, auch wenn Umweltbedenken oft nur als Vorwand gegen die Furcht vor den 'Ausländern' herhalten müssen. So gibt es nach wie vor keinen ständigen Grenzübergang nach Slowakei oder gar eine Brücke. Die Natur dankt es.
Am anderen Ufer kämpft sich eine fragile junge Nation zu einem pulsierenden Markt empor. Zehn Kilometer von Marchegg hat VW Tausende Arbeitsplätze 'geschaffen' (verlagert) - am anderen Ufer herrscht Vollbeschäftigung. Die Natur verzieht sich.

Diese Station sollte (nicht wegen des Rätsels) zwischen Mitte April und Mitte August besucht werden, besser noch von Mai bis Juli.

N3 = 48°16,984'
E3 = 16°54,269'

Wieviele Jungvögel kannst du zählen (bei den Koordinaten am Zaun, nicht oben auf der Warte)? (=D)
How many young birds do you see there (sign at the fence, not at the tower)? (=D)

Stage 4 und 5 - Au

Die March-Thaya-Auen gehören zu den schönsten und interessantesten Aulandschaften Mitteleuropas und zu den am besten gehüteten Geheimtipps. Sanfte Weinhügel, weite Fluren und romantische Kellerberge - als Kontrast urwüchsige Auwälder und geheimnisvolle Altarme. Ein Paradies! Lehrpfade unterschiedlicher Länge laden ein.

N4 = N3 + D*20
E4 = E3 - D*135

Über welche grausliche Brühe führt die Brücke? (die Brühe ist manchmal ausgetrocknet) (=E)
About which water does the bridge lead? (the lake maybe dry sometimes) (=E)

E=11 .. Schleimlacke
E=12 .. Wasserschlangengrube
E=14 .. Kotzsee
E=15 .. Schwefelbad

Was führt sonst noch über die Brühe? (=F)
What else may lead you about the water? (=E)

F=6 .. Bretterweg
F=7 .. Damm
F=8 .. Furt
F=9 .. Seil mit Rolle (wie auf Kinderspielplätzen)

F=6 .. Wooden board walk
F=7 .. Dam
F=8 .. Ford
F=9 .. Sheave as children use it

N5 = 48°16,907'
E5 = 16°53,735'

Was steht an dieser Stelle? (=G)

G=4 .... WC-Häuschen
G=6 .... Biberhütte
G=8 .... Fischerhäuschen
G=10 ... Naturpark-Auskunftsbüro
G=12 ... Biologische Forschungsstation

What do you see here? (=G)

G=4 .... Toilet
G=6 .... Beavers hut
G=8 .... Fishermens hut
G=10 ... Nature park office and information
G=12 ... Biological scientifical bureau

Cache

N = 48°1x,xxx' .. xxxx = (A+B+C+D+E+F+G+1)*(A+B+C+D+E+F+G+1) + 5102
E = 16°5y,yyy' .. yyyy = (A+B+C+D+E+F+G+1)*(A+B+C+D+E+F+G+1) + 2443

Tipps:

Das Highlight dieser Cachetour ist sicherlich Stage 3. Nehmt dringend Ferngläser mit, um die Natur zu beobachten, obwohl es mit freiem Auge auch viel zu sehen gibt. Auch Kinder werden ihre besondere Freude haben. Kein Eintrittsgeld (freiwillige Spende). Stage 4 und 5 können ziemlich feucht bis überschwemmt sein.

Additional Hints (Decrypt)

va urvtug bs gjb zrgref, obk vf ybbxvat jrfgjneqf, abg va n gerr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

190 Logged Visits

Found it 166     Didn't find it 10     Write note 9     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 2     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 109 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.