Skip to content

Mistelquelle Traditional Geocache

This cache has been archived.

GPearl: Der neben dem Trichter versteckte und ursprünglich leicht zugängliche Cache ist offenbar in die Tiefe gerutscht und von Erdreich bedeckt, sodass der Eindruck entsteht, er sei vergraben.

Nachdem dies nicht regelkonform ist, ziehe ich den Cache aus dem Verkehr.
Vielen Dank an alle Besucher!

More
Hidden : 07/23/2005
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein einfacher Cache bei der Quelle des Mistelbachs im Weinviertel. Man kann mit dem Auto vorfahren.

A simple cache at the spring of the Mistelbach in the Weinviertel. You can drive-in by car.


Wer sich hier einen munter sprudelnden Quell erwartet wird enttäuscht. Die Quelle des Mistelbachs ist eine sogenannte Sicker- oder Sumpfquelle, d.h. durch langsames Zusickern von Wasser wird anfangs ein kleines Rinnsal und schließlich ein Bachlauf gespeist. Früher konnte man beim Mistelstein noch mit einem dort befestigten Becher Wasser aus der Quelle schöpfen. Heute ist auf Höhe des Steins kein Wasser mehr sichtbar. Der Quellbereich befindet sich um 3m tiefer, weswegen der Bachlauf auch etwas weiter unterhalb beginnt.

Der Platz des Mistelursprungs ist ein Ort der Kraft. Basierend auf einer radiästhetischen Untersuchung wurde ein Tausammler, welcher Wasser in einem nach unten hin offenen Trichter sammelt, und sich genau über der Quelle der Mistel befindet, aufgestellt. Um diesen herum wurden sieben weitere Metallobjekte an mutmaßlichen Kraftströmen bzw. Energieflüssen positioniert.


Bitte den Cache wieder sorgfältig verstecken!

Please hide the cache thoroughly again!


Additional Hints (No hints available.)